Starten

Startet man die Alp, springt der Motor an, wenn 1. der Killschalter auf RUN steht (bei Stellung OFF dreht der Motor bis Bj 93 aber trotzdem durch, wenn das nicht modifiziert wurde) und 2. kein Gang eingelegt ist oder bei eingeklapptem Seitenständer die Kupplung gezogen wird. Funktioniert das Starten im Leerlauf nicht und brennt auch die Leerlaufkontrollleuchte nicht, muss wegen Abnutzung der Leerlaufkontrollleuchtenschalter ersetzt werden (Alp auf Hauptständer, dann fliesst kein Öl aus). Zur Diagnose und als Provisorium kann der Schalter ohne die Unterlegscheibe montiert werden, er tuts dann noch ein Weilchen.
Wechsel des Leerlaufschalters

Lässt sich die Alp bei eingelegtem Gang nicht starten, wird der Microschalter in der Armatur nicht betätigt. Beim Durchziehen des Kupplungshebels muss ein leises *clic* zu hören sein, klingt genau wie der Bremslichtschalter am Handbremshebel. Wird er nicht betätigt, hat man in der Regel entweder einen Kupplungshebel aus dem Zubehör (siehe Kupplung), oder der Kupplungshebel wurde bei einem Sturz etwas verzogen. Eher selten hat der Microschalter den Geist aufgegeben, er lässt sich zerlegen und mit Kontaktspray reinigen.
Reparatur des Microschalters

Startet die Alp nicht, weil die Batterie platt ist, kann man sie anschieben, was etwas mühsam ist. Bei Starthilfe durch ein Auto sollte dessen Motor nicht laufen.

Kommentare:

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

Bitte hier nur Kommentare posten. Fragen gehören ins Forum.

 

* - Pflichtfeld