Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Geschichte einer PD10

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.03.20 22:55
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4056
Top!

Verfasst am: 10.03.20 00:12
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 50
Wow!! Das schaut ja mal richtig fein aus. Gratuliere! Aber deinem Namen hast nicht gerade alle Ehre gemacht, ging ja schön flott :)

Was hast Du mit der Sitzbank genau gemacht? Nur neu bezogen, oder auch um/aufpolstern lassen.

LG, Robert

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.2020 um 00:14.]
Verfasst am: 12.03.20 20:31
slow2
Themenersteller
Dabei seit: 20.10.2019
Beiträge: 57
Danke Danke,

ist gut Fotografiert, besser als das Original.
ich habe so ca 1000€ ausgegeben
Zeit habe ich nicht nachgehalten denke so 50 Stunden.
Angefangen hatte ich Mitte Oktober.

Die Sitzbank habe ich neu bezogen,
leider war der Schaumstoff angeriffen
so das ich diesen auch ausbessern musste.

Sie ist jetzt angemeldet, am Wochenende wird das Kennzeichen drangebastelt.

Danke fürs lesen
Gruß Andreas

Verfasst am: 14.03.20 20:33
slow2
Themenersteller
Dabei seit: 20.10.2019
Beiträge: 57
Heute vollgetankt
morgen erste Testfahrt
wie weit kommt man mit einer Füllung ?
wie weit kommt man mit Reserve ?
Verfasst am: 14.03.20 22:58
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 83
Je nach Einstellung (und v. a. Fahrstil) bis Reserve ca. 250km
Reserve sind soweit ich weiß 5l - hab nie mehr als 70km nach umschalten rausgefahren weil ich keine Lust auf Schieben hatte ^^

Bei sportlicher Fahrweise + schlecht eingestellt in Kombi mit offenerem Endschalldämpfer (Gpr und andere Konsorten) kann die Reichweite mal schnell bei 200km landen bis zur Reserve - sollte dann in etwa einem Verbrauch von 6l entsprechen (was schon recht heftig ist)

PD06 aus 1994
Verfasst am: 15.03.20 17:44
slow2
Themenersteller
Dabei seit: 20.10.2019
Beiträge: 57
Danke für die Rückmeldung Neuling,

Gruß Andreas
Verfasst am: 15.03.20 18:12
slow2
Themenersteller
Dabei seit: 20.10.2019
Beiträge: 57
Brauche eure Hilfe

So erste kurze Ausfahrt beendet.
Kleine 100km Runde am Niederrhein.
Motor läuft gut
Bremsen gut
Reifen (fast neu Pirelli) vorn anfangs etwas laut. Ist das anfangs normal?
Kette (neu AFAM A525XMR3) hört sich an als ob ich Riemenantrieb fahre. Ist das Normal?
Nach dem Warmfahren ging sie im Stand aus, und lies sich nur im Leerlauf starten ( Ständer oben)
Laut Handbuch sollte dies auch mit eingelegten Gang möglich sein, oder?
OK Gaszuganschlag hochgedreht auf ca 1500U/min, soweit gut.

Jetzt sprang sie nicht meht an - Batterie schwach.
40 km von zuhause
- 3. Gang angeschoben, Sprang bein 2. Versuch an
Licht auf Standlicht und auf dem schnellsten weg nach Hause.
Zuhause sprang sie wieder normal an , mit Licht und div Versuche
Batterie 12.7V mit Zündung und Licht
Bei laufendem Motor 1500 U/min ca 13-13,5V
ab ca 4000-7000 U/min 14.5V
Sollte OK sein

Kontakte der Hauptsicherung sind lose kann es daran liegen
Gibt es beim Regler sporadiche Fehler
Verfasst am: 15.03.20 18:24
slow2
Themenersteller
Dabei seit: 20.10.2019
Beiträge: 57
Weitere Fragen

Wie bekomme ich die Kontakte an beste wieder Leitfähig?
Ich war der meinung das 2-3mal beziehenreiche sollte?

Gibt es eine sinnvolle einfache Ladelontrolle ?

Wie hoch sollte die Leerlaufdrehzahl sein?

Welches Bordwerkzeug ist sinnvoll?
Meines ist komplett bis auf die Zange.
Leider sind an de Seitenabdeckungen die falschen Schrauben (nur 6Kant) bekommt man mit dem Bordwerkzeug nicht ab, diese werde ich austauschen.

Welche möglichkeit gibt es dei Blinkerkontakte vorn zu reinigen ( stark verrostet),
es gab zwar nur einen Aussetzer in 2 Stunden, sollte aber keine geben.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.2020 um 18:48.]
Verfasst am: 21.03.20 18:28
slow2
Themenersteller
Dabei seit: 20.10.2019
Beiträge: 57
"slow2" schrieb:

Nach dem Warmfahren ging sie im Stand aus, und lies sich nur im Leerlauf starten ( Ständer oben)
Laut Handbuch sollte dies auch mit eingelegten Gang möglich sein, oder?


Problem gelöst: der Schalter am Kupplungshebel war ohne Funktion
Verfasst am: 21.03.20 18:47
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4056
"slow2" schrieb:

Weitere Fragen

Wie bekomme ich die Kontakte an beste wieder Leitfähig?

Mit Kontaktchemie 60 & 61 reiniegen und dann konservieren
https://www.soselectronic.de/products/kontakt-chemie/kontakt-trio-set-60-wl-61-3x200ml-322630?gclid=Cj0KCQjw9tbzBRDVARIsAMBplx8Bpb3lbfunU1SIchpDpG5ig9ymMSrN_ggW3N2pRg2zapu1PM34j6UaAjFmEALw_wcB


Ich war der meinung das 2-3mal beziehenreiche sollte?

Gibt es eine sinnvolle einfache Ladelontrolle ?

Zum Beispiel mit dem kleinen Kosoinstrument
https://www.louis.de/artikel/koso-multifunktions-instrument/10034905?list=8a9e286b68a17b3f0cba452450e489e1&filter_article_number=10034905


Wie hoch sollte die Leerlaufdrehzahl sein?

ca. 1200-1300 RPM