Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Motorradtransport

Autor Nachricht
Verfasst am: 29.06.19 18:36
ALF
Themenersteller
Dabei seit: 12.06.2019
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

ich heisse Martin, bin neu hier und seit gestern Besitzer einer Transalp PD06. Obwohl ich meinen Führerschein schon vor 20Jahren gemacht habe, bin ich nicht wirklich viel Motorrad gefahren. Deshalb habe ich auf dem Gebiet einiges aufzuholen und lese fleißig hier im Forum. Der Bereich Technik auf der Seite ist wirklich eine grosse Hilfe. Vielen Dank an die Leute, die dazu beigetragen haben.
Mich beschäftigt eine Frage. Und zwar, hole ich morgen das Moped mit einem Anhänger und frage mich wie man es am besten verzurrt. Hinten im Bereich der Fussrasten ist klar und vorne, wurde mir gesagt, wird der Gurt an der unteren Gabelbrücke befestigt. Allerdings scheint mir so, als ob man bei der PD06 da nicht ran kommt. Wo macht ihr den Gurt fest, am Lenker?
Eine andere Frage wäre, muss nach zwei Jahren Standzeit irgendwas gemacht werden? Neue Reifen müssen für den Tüv montiert werden und Motoröl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit wollte ich sowieso vor der ersten ausfahrt wechseln.


Gruß


[Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.2019 um 19:02.]
Verfasst am: 30.06.19 10:35
TravelT
Dabei seit: 26.01.2016
Beiträge: 63
Hi Martin,
willkommen hier und viel Spaß mit deiner PD06.

Es ist zwar etwas Fummelei, aber man bekommt die Spanngurte schon durch die untere Gabelbrücke. Je nachdem wo deine Verzurrpunkte sind musst du das Moped eben so stellen, dass die Gurte nicht an der Verkleidung oder so reiben.

Zum Thema Standzeit würd ich mir ansonsten noch die Bremsen anschauen. Bloß nicht zu viel kaputt reparierenicon_wink.gif

Gruß Tobi
Verfasst am: 30.06.19 15:51
inse
Dabei seit: 20.08.2017
Beiträge: 130
bei mr sah das so aus, als ich meine TA gut 100 km transportiert habe. gab keine Probleme.

https://share-your-photo.com/img/4b1e6e3719_album.jpg

Die "Wippe", in welcher das Vorderrad arretiert ist, habe ich mir vom Kumpel geliehen.



[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.2019 um 15:56.]
Verfasst am: 30.06.19 20:48
ALF
Themenersteller
Dabei seit: 12.06.2019
Beiträge: 4
Also, das hat heute alles prima geklappt. Danke euch.
Wenn der Ortsansässige Autoteiledealer mir morgen einen Ölfilter besorgen kann, mach ich Ölwechsel, Kühl-, Bremsflüssigkeit und Zündkerzen. Dann noch die K60Scout und Schläuche bestellen und hoffentlich hat sie bis zum nächsten Wochenende Tüv und Zulassung.
Verfasst am: 01.07.19 12:33
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6292
"inse" schrieb:

bei mr sah das so aus, als ich meine TA gut 100 km transportiert habe. gab keine Probleme.

https://share-your-photo.com/img/4b1e6e3719_album.jpg

Die "Wippe", in welcher das Vorderrad arretiert ist, habe ich mir vom Kumpel geliehen.




Verzurrung ist komplett unprofessionell, hinten würde ich ja noch akzeptieren aber vorne am Lenker geht garnicht....
Würde empfehlen die Gurte um die untere Gabelbrücke an den Holmen durchzuführen, Bremsleitung nicht einzwicken. Und hinten an die Soziusfussrasten durch die Öffnung des Halters zu gehen
Verfasst am: 01.07.19 18:51
inse
Dabei seit: 20.08.2017
Beiträge: 130
trotz aller "Unprofessionalität" hat sie den Transport problemlos überstanden, und beim nächsten mal mache ich es ganz genau so.
Verfasst am: 01.07.19 19:12
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6292
von mir aus kannst sie auch mit Bindfaden oder Sekundenkleber befestigen nur weil es einmal gehalten hat. Wennst Dir nichts sagen lassen willst, wegen mir....
Verfasst am: 02.07.19 22:18
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 1031
Ist aber schlecht für deine Gummilager in den Klemmblöcken, ich karr wöchentlich Motorräder im Hänger rum, glaub Michael untere Gabelbrücke ist richtig, deswegen gibt es auch extra Schlaufen im Zubehör!!!
Neumaschienen werden auch so angeliefert in Gestellen oder Kisten, aber nicht am Lenker fixiert!

Wenn dich irgendeiner meiner Beiträge stört......., beschwer dich bei deiner Mutti dass sie eine Pussy großgezogen hat!!!
Verfasst am: 02.07.19 23:15
ThomasD
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1141
"inse" schrieb:
und beim nächsten mal mache ich es ganz genau so.

Es könnte durchaus hilfreich sein, auch mal auf Empfehlungen erfahrener Mitglieder zu hören. Lenkerbefestigung ist definitiv das Schlechteste was Du machen kannst.

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 02.07.19 23:39
T.J.
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 823
Jepp der Lenker ist bei der PD06/10 in Gummilagern gelagert, da festzurren macht die kaputt.

Bei der PD10 hinten an den billigen Plastehaltebügeln für Beifahrer die Gurte befestigen ist auch unterirdisch. Die gehören an den Stahlheckrahmen.

Das beratungsresistente Verhalten von "inse" halte ich übrigens sogar für gefährlich für die Leser des Forums, habe fertig!

Gruß T.J.

Ich bin Öko ............................. ich brauche keinen Asphalt!cool.gif

Stammtisch Ruhr