Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Neue "Transalp" im Anmarsch?

Autor Nachricht
Verfasst am: 26.02.21 21:28
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4179
"rd07" schrieb:
Daher wünsche ich mir von der neuen TA, dass sie etwas niedriger ist.


Mir ginge es da anders ... ja nicht zu niedrig. IMO ist es einfacher ein hohes Motorrad für kleine Leute (wobei mit 1,80 ist man doch nicht klein) niedriger zu machen, als ein niedriges Motorrad für große Menschen passend zu machen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass du mit 1,80m bei der Tenere Probleme hast mit den Füßen ordentlich auf den Boden zu kommen.

Verfasst am: 26.02.21 21:32
robalp
Themenersteller
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 151
Mir hat die Ergonomie sowohl bei Nc750x als auch bei der Cb500x beim Porbesitzen eigentlich sehr gut gefallen, und fand sie jetzt auch gegenüber meiner Transalp keineswegs befremdlich (bei 175cm). Wie das auf Dauer mitn Kniewinkel ausschaut kann ich natürlich nicht beurteilen.

Zum Tank hinten: Hatte ja BMW bei der f800gs und f650gs(twin) ebenso, und auch mit den Moppeds wird kräftig gereist. Mein Fall wärs aber glaube ich auch nicht.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.2021 um 21:34.]
Verfasst am: 27.02.21 05:48
oildrop
Dabei seit: 13.03.2019
Beiträge: 39
Was die Sitzhöhe betrifft gibt es mittlerweile gefühlt fast nur noch niedrige Moppeds (GS und Overkill-Oberliga mal ausgeschlossen). Und Tieferlegungen gibt es zu relativ kleinen Kurs.
Heckbetankung habe ich bei der Dakar immer genossen, da sitzt der Einfüllstutzen sinnigerweise seitlich und nicht unter dem Beifahrersitz - ein absolutes no go beim Gepäcktransport.
Und wenn die Transalp nicht so einen guten Wetterschutz bieten würde und mit Jethelm selbst auf der Autobahn harmoniert, ich hätte sie wohl gegen eine T 700 getauscht.
Grüße
Verfasst am: 27.02.21 14:59
Jochem
Dabei seit: 18.07.2011
Beiträge: 872
Habe gerade das hier gefunden. Dahaidao 500. Gibts aber nur in China (momentan). Preis dort ca. 3500 @, Knapp 500 ccm und ca. 44 PS. Man kann zwischen 19 und 21 Zoll Vorderrad wählen. 2 Tanks ca. 40 L.

VG Jochem
Verfasst am: 27.02.21 18:36
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4179
Ja, diese Africa Twin Kopie (zumindest optisch) geistert zur Zeit durch mehrere Foren (u. FB)

Verfasst am: 28.02.21 02:20
Angelika
Dabei seit: 03.07.2011
Beiträge: 1083
"varakurt" schrieb:

Ich versteh jetzt nicht, was das, was ich geschrieben hat mit einem Vergleich mit der alten Transalp zu tun hat, und warum du mich da jetzt so anfliegst. Nur weil ich nicht dran glaub, dass eine 8x0 Transalp nachgeschoben wird?

Wegen Kniewinkel ... glaub mir, bei meiner Körpergröße hatte ich bei der PD10 auch einen spitzen Kniewinkel. Nur 3 cm mit der Sitzbank rauf und 3 cm mit den Fußrasten runter brachten eine angenehme Sitzposition. Damit hättest du dann auch keine Freude, würdest du wohl mit deinen Füßen den Boden nicht mehr erreichen ... ich denke, uns trennen bei der Körpergröße der eine und andere Zentimeter.

Wegen Speichenräder ... soviel wie du abseits des Asphalt fährst (= 0 ... deinen eigenen Aussagen nach), brauchst keine Speichenräder ... ganz im Gegenteil, für deinen/euren Verwendungszweck der Motorräder wären sogar Alugußräder besser, weil da braucht ihr keinen Schlauch mehr und damit wäre eine Reifenpanne besser zu bewältigen. Und der einzige techn. Grund für Speichenräder ist nun mal die größere Elastizität die notwendig ist bei groben Untergründen ... und da gehören jetzt noch keine schlaglochnarbigen Straßen dazu.

Wegen tanken ... es soll ja auch Leute geben, die haben ihr Gepäck nicht über die Sitzbank gelegt ... dann geht auch das ....
Andererseits finde ich den Stauraum und der Tankattrappe schon recht brauchbar.

Gerade so wie ihr reist ... so gänzlich ohne Schottereinlagen/Schotterpisten könntet ihr ganz locker mit einer NC750(X) fahren ... aufrechte Sitzposition hat man, und gegen den spitzen Kniewinkel, an den ich bei dir nicht ganz glauben will, kann man was machen. Individualisieren muss man ohnehin jedes Motorrad.

Sorry, du hast mich missverstanden! Ich wollte dich gar nicht anfliegen, ich fand nur deinen Vergleich zwischen den alten TA und der NC/CB so absurd. Ich bin - auf der Suche nach einem TA -Nachfolger - beide ausgiebig gefahren, und nope! Das ist ein völlig anderes Motorrad.

Die Zeit, als wir nur auf Asphalt fuhren, ist nebenbei lange vorbei. Ich weiß schon, warum ich Speichen und Schläuche will.icon_wink.gif

Keine Ahnung, wie groß du bist, aber ich bin 178cm. Glaub mir, nach 33 Jahren Motorradreisen, weiß ich, was ich meinen kaputten Knien zumuten kann. Alles, was "spitzer" sitzt als eine TA, kann ich ab dem 3. Tag vergessen. (Bin nicht umsonst 20 Jahre Chopper gefahren....)

Also nichts für ungut! Bis "mein" Motorrad gebaut wird, fahr ich einfach weiter meine TA. Mit 175.000 ist sie ja noch lange gut.icon_smile.gif

Österreichische Bikerin seit 1989, ca. 480.000km Fahrspass, davon seit 175.000 pannenfreie km mit tasmaniangrüner TA600, PD10, Bj. 99.

Verfasst am: 28.02.21 10:49
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4179
"Angelika" schrieb:

Sorry, du hast mich missverstanden! Ich wollte dich gar nicht anfliegen, ich fand nur deinen Vergleich zwischen den alten TA und der NC/CB so absurd. Ich bin - auf der Suche nach einem TA -Nachfolger - beide ausgiebig gefahren, und nope! Das ist ein völlig anderes Motorrad.


Das ist nicht "Mein Vergleich" ... so sieht scheinbar/offensichtlich Honda die Sache. Oder warum glaubst du wurden/werden da jeweils sogenannte "X"-Versionen mit etwas längeren Federwegen angeboten? Aber ja, ich gebe dir recht, die beiden Motorräder sind völlig anders, und auch aus meiner Sicht halten sie einem Vergleich mit der Transalp (zumindest unseren 600ern) nicht stand.

Und ich bin eben der Meinung, dass da von Honda auch nix kommen wird ... von daher wirst du wohl, wenn du etwas Neues suchst, bei Yamaha fündig ... oder bei was heimischen. Vielleicht auch bei BMW ... es sei denn du reduzierts auch den Hubraum, so wie deine Freundin Svenja ... die ist ja mit so kleinen Stoppelhopsern auch recht glücklich.

"Angelika" schrieb:
Die Zeit, als wir nur auf Asphalt fuhren, ist nebenbei lange vorbei. Ich weiß schon, warum ich Speichen und Schläuche will.icon_wink.gif

Das wusst ich nicht. Was fahrt ihr da für Strecken? Weil für ein bissl Feldwege dahinrollern brauchts auch noch keine Speichenräder ... und für mehr ist der K60 ja eigentlich auch kaum zu gebrauchen.

"Angelika" schrieb:
Keine Ahnung, wie groß du bist, aber ich bin 178cm. Glaub mir, nach 33 Jahren Motorradreisen, weiß ich, was ich meinen kaputten Knien zumuten kann. Alles, was "spitzer" sitzt als eine TA, kann ich ab dem 3. Tag vergessen. (Bin nicht umsonst 20 Jahre Chopper gefahren....)


Damit bist du so groß wie meine Frau, aber um rund 10 cm kleiner wie ich ... zumindest in meinen guten Zeiten vor dem Unfall. Seitdem bin ich kleiner, aber das liegt vor allem an den Verletzungen der Wirbelsäule, die Beine sind gleich lang geblieben.

Und ich hab den Kauf eines Motorrad schon lange nicht mehr von der Sitzqualität abhängig gemacht, weil ich weiß, das ich da ohnehin bei jedem Motorrad (mit Ausnamhe meiner Varaderos) was ändern müsste. Ist wie beim Fahrwerk, wo mir die original Fahrwerke einfach immer zu schwache Federn hatten ... bin nun mal einiges weg vom genormten 75kg-Fahrer.

Also, Sattel 2-3 cm höher, Fußrasten 1,5-3 cm runter ... bei den gängigen Motorrädern findet man da eigentlich immer eine Lösung - und schon ist der Kniewinkel nicht mehr so spitz. Kostet halt ein paar Euro ...

Was ich mich frage ... wenn du doch mit deiner Alp so zufrieden bist, und sie noch so gut läuft, und deinen Ansprüchen eigentlich genügt ... warum dann was neues?


Verfasst am: 28.02.21 11:13
HondaStephan
Dabei seit: 03.01.2020
Beiträge: 54
Ne PD06 oder 10 mit ABS und Einspritz Motor hätte auch für mich seinen Reiz.


1995er Transalp
Verfasst am: 28.02.21 21:45
Angelika
Dabei seit: 03.07.2011
Beiträge: 1083
"varakurt" schrieb:

Was ich mich frage ... wenn du doch mit deiner Alp so zufrieden bist, und sie noch so gut läuft, und deinen Ansprüchen eigentlich genügt ... warum dann was neues?


Weil ich/wir mit der TA auf unseren Europatouren wegen Umweltauflagen immer mehr eingeschränkt bin/sind! Siehe zB Crit'Air in Frankreich...
Und da Geld keine Rolle spielt, wollen wir neben den Transalps etwas Jüngeres für diese Touren.
Klar soweit?icon_smile.gif

Die kleine CRF haben wir für den TET bereits auf der Liste.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.2021 um 21:46.]

Österreichische Bikerin seit 1989, ca. 480.000km Fahrspass, davon seit 175.000 pannenfreie km mit tasmaniangrüner TA600, PD10, Bj. 99.

Verfasst am: 01.03.21 11:37
rd07
Dabei seit: 28.07.2011
Beiträge: 608
"Angelika" schrieb:

"varakurt" schrieb:


Und da Geld keine Rolle spielt, wollen wir neben den Transalps etwas Jüngeres für diese Touren.
Klar soweit?icon_smile.gif

Die kleine CRF haben wir für den TET bereits auf der Liste.


Hallo Angelika, wenn Geld keine Rolle spielt, Ihr Glücklichen, dann kauft Euch gleich was wirklich gscheites. Eine BMW zum Beispiel, oder eine Ducati.icon_smile.gif))

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.2021 um 11:38.]