Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Reifenberatung

Autor Nachricht
Verfasst am: 22.02.20 00:05
JoJoXL
Dabei seit: 23.06.2018
Beiträge: 40
Hallo Klausi33

"klausi33" schrieb:

@joJoXL:

Problem ist, das sowas total subjektiv ist.
wer mal mit einem Reifen gerutscht ist oder schlechte Erfahrungen hatte, der wird da schnell beeinflusst, auch wenn es ein guter Reifen ist.


So ein Erlebnis hatte ich in den 90igern mit Michelin. Dieser war der einzige Reifen, den ich auf der Betonfläche angeraut habe.

"klausi33" schrieb:

Einigermaßen objektive Reifentests gehen nur, wenn mehrere Fahrer auf den gleichen Motorrädern ( die man wechseln kann ) mal alle durchprobieren und gemeinsam bewerten.

Und Reifen die vor 5 oder 10 Jahren noch komische Eigenschaften hatten, können heute schon anders sein, weil auch da die Mischungen angepasst werden.
In der Entwicklung tut sich viel.

Wirklich schlechte Reifen gibt es kaum mehr, nur welche für den falschen Einsatzzweck.




Dieser Reifentest kann aber auch mit vielen Fahren gemacht werden. Bei unter 5 Meinungen stimme ich dir zu. Aber sind 20 oder mehr Meinungen von einem Reifen da, ist das vielleicht sogar besser, als ein Test in einer Fachzeitschrift.

Deswegen wäre es schön, wenn diese Meinungen in einem Thema gebündelt werden. Das sollte aber dann in der Übersicht (Inhaltverzeichnis) klar erkennbar sein.

Eine Weiterentwicklung ist schon gut möglich. Dieser hat eine M/S Kennung (mit Silica-Anteil) und den K60 gibt es auch ohne. Jetzt liegt er schon bei mir im Keller, also wird er auch benutzt. Schlimmer als der Michelin kann er nicht sein.

Viele Grüße
JoJoXL
Verfasst am: 26.05.20 11:23
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 97
Weil ich auf Seite 2 geschrieben habe, dass Mitas den 130er nur mehr als E07+ anbietet:

https://www.mitas-moto.com/de/medien--and--veranstaltungen/pressebereich/mitas--baut--die--ausserst--beliebte--e-07-reifenfamilie--aus

Hier scheint man scheinbar bei Mitas offenbar doch umgedacht zu haben, und bietet nun den 130er als E07 und E07+ an. Zusätzlich scheint auch neu ein 21er Vorderrad als E07+ auf. Also breite Auswahl für die Felgen unserer Transalpsicon_smile.gif

Grüße,
Robert
Verfasst am: 30.08.20 22:03
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 97
Nachdem ich meinen Satz Avon Trailrider, mit dem ich sehr zufrieden war, runtergefahren habe ( Laufleistung VR 8500km HR ca. 9300), habe ich mich für ein bisschen was gröberes diesmal entschieden.

Eigentlich wollte ich mal den Pirelli Scorpion Rally Str oder den Metzeler Karoo Street probieren. Aber da beide momentan beim Freundlichen vor Ort nicht aufzutreiben waren, ist es der E07 vorne und der E07+ hinten geworden. Was preislich auch einigermaßen attraktiv war.

Meine Frage an die Transalpler die diese Kombi vll. auch fahren : Welchen Druck fahrt Ihr damit? Habe mehrmals gelesen, dass weniger Druck ( 2 Bar vorne und hinten) mit der steifen Karkasse besser funktionieren (vorallem im Nassen). Anderseits liest man , dass man beispielsweise in den ähnlich steifen Heidenau Scout relativ viel einfüllen muss (Rissbildung etc.).

Liebe Grüße,
Robert

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.2020 um 15:57.]