Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Sonn und Feiertagsverbot für Motorräder 2020

Autor Nachricht
Verfasst am: 22.05.20 13:13
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 631
"Gregor" schrieb:

wenn Behörden großflächig Mikrofone zur "Verkehrsüberwachung" aufstellen...


Die gibt es hier in Brasilien schon allerdings zur Ortung von Schüssen...

"klausi33" schrieb:

Einmal die Motorräder, die teilweise legal laut sind.

Viele Zubehörhersteller haben EU Typisierung obwohl die nur im Stand die Geräusche einhalten, im Fahren nicht.
Viele Moderne Motorräder haben regelbare Klappensteuerungen, mit die sie im vorgeschriebenen Testzyklus leise sind, im realen Fahrbetrieb nicht.
Das ist legal, aber unsinnig.



Ich halte solche Klappen für genau so legal wie Abschalteinrichtungen, da sie nur im Testbetrieb die Grenzwerte einhalten:

http://www.motorradonline.de/typen/technik-abgasreinigung-topfreiniger/

ev sollten sich Gerichte erstmal damit beschäftigen und diese dann umrüsten statt auch sparsame Motorräder zu verbieten. Betroffen wären auch Honda Wave und Sh 125 die leise sind und weniger als 3 Liter verbrauchen...eigentlich die Zukunft...



Verfasst am: 27.05.20 02:37
erdmaennchen
Themenersteller
Dabei seit: 23.07.2016
Beiträge: 207
Hallo Klaus,

finde Deine sachlichen Kommentare hier sehr gut.
Jenseits einigen unsachlichen Äußerung hier (doofe Politiker, Schulschwänzer ...).
Dazu noch Kommentare welche die Schuld immer auf Andere verweisen (Politiker, Gesetze und die ANDEREN etc.)
Aber was bleibt ?
Ja, einiger Krach ist teilweise gesetzlich erlaubt. Aber das heißt nicht das man das auch innerorts zum Posen nutzen muß.

Fassen wir uns doch alle mal an die eigene Nase.
Bei Ortsdurchfahrten großer Gang und niedrige Drehzahl. Das reduziert den empfundenen Lärm spürbar. Das geht auch mit unseren eher leiseren Alp`s.

Ich bleibe bei meinem Vorschlag der "Selbstreinigung".
- Selbst Vorbild sein
- Krachmacher deutlich und sichtbar durch Gesten zeigen das wir das verachten.
Wenn solche Jungs ankommen stecke ich immer die Finger in die Ohren und mache Daumen runter. Ob sie es irgendwann kapieren ? Wer weis.

Langer Text aber ich hoffe Denkanstöße gegeben zu haben.

Liebe TA Grüße an Alle hier.






TA 650 RD10
Verfasst am: 27.05.20 07:03
chris-bw
Dabei seit: 05.04.2017
Beiträge: 27
Richtig so,
Ein wenig mehr Empathie eines Jeden würde schon viel helfen.

Und ja, ganz ganz böser BMW!
Verfasst am: 28.05.20 19:10
Dodzi
Dabei seit: 28.12.2019
Beiträge: 15
hallo,
hier nochmal ein aktueller Link zum Thema
https://www.motorradonline.de/ratgeber/fahrverbote-oesterreich-offiziell-bestaetigt-laute-bikes-tirol-95-db-2020/

Gruß

Dodzi
Verfasst am: 28.05.20 22:25
erdmaennchen
Themenersteller
Dabei seit: 23.07.2016
Beiträge: 207
Danke Dodzi für den Link zu Motorradonline. Sehr interessant.

Auch am Ende des Berichtes die Grafik wie Motorradfahrer darüber denken (!?) und der Schlusssatz:

Zitat:
Der Druck wächst. Wenn es die Motorradfahrer-Gemeinde nicht bald schafft, die schwarzen Schafe in ihren Reihen ruhig zu bekommen, müssen alle Motorradfahrer die Folgen ausbaden.
Zitat Ende.

Genau das was ich vorgeschlagen habe.

Aber durch Tirol kommen wir mit unseren eher leisen TA mit 85 dB (A) Standgeräusch ab Sommer (max 80 dB(A) auch nicht mehr durch. Bin noch nie mit Standgeräusch durch eine Ortschaft gefahren ..... Das ist richtiger Blödsinn !


TA 650 RD10
Verfasst am: 28.05.20 22:32
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3625
"erdmaennchen" schrieb:


Aber durch Tirol kommen wir mit unseren eher leisen TA mit 85 dB (A) Standgeräusch ab Sommer (max 80 dB(A) auch nicht mehr durch. Bin noch nie mit Standgeräusch durch eine Ortschaft gefahren ..... Das ist richtiger Blödsinn !



Das steht in den Papieren und nach dem wird mal ausgesondert.

Und ganz ehrlich, mehr als 95db Standgeräusch ist eh schon laut.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 28.05.20 22:54
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4053
Alleine der erste Absatz ist Quatsch!

Harter Schlag für alle Motorradfahrer! Während in Deutschland noch über Fahrverbote wegen zu lauten Motorrädern diskutiert wird, macht Österreich Nägel mit Köpfen und verbietet zu laute Bikes in Tirol. Die Gesetzesänderung tritt ab dem 10. Juni in Kraft.


Es ist nicht Österreich, das Nägel mit Köpfen macht. Es ist das Land Tirol. Die entsprechende Verordnung bzw. das entsprechende Gesetz ist ein LANDESgesetz und kein BUNDESgesetz.
Und es werden nicht laute Motorräder in Tirol verboten, sondern nur in einem Bezirk - dem Bezirk Reutte.

Also Jungs, alles um mindestens eine Verwaltungs-/Gesetzgebungebene nach unten brechen und Ruhe bewahren.

Verfasst am: 28.05.20 22:57
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4053
"erdmaennchen" schrieb:


Aber durch Tirol kommen wir mit unseren eher leisen TA mit 85 dB (A) Standgeräusch ab Sommer (max 80 dB(A) auch nicht mehr durch. Bin noch nie mit Standgeräusch durch eine Ortschaft gefahren ..... Das ist richtiger Blödsinn !



Und von einer Obergrenze von 80db steht schon überhaupt nirgends etwas ...
Das mit den 80 db ist, wenn ich mich recht entsinne, eine Forderung des deutschen Bundesrates die zur Entschließung an den deutschen Bundestag vorgelegt wurde. Und da wiederum geht es nicht um Standgeräusch, sondern um Fahrgeräusch ... und die schaffen wir mit unseren Transalps. DIe liegt, zumindest bei den 600ern, bei 77db.

Verfasst am: 28.05.20 23:43
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4053
"varakurt" schrieb:

Und es werden nicht laute Motorräder in Tirol verboten, sondern nur in einem Bezirk - dem Bezirk Reutte.


Sorry, es geht auch um das Hahntennjoch (und da nicht nur bis zur Passhöhe), ab der Passhöhe bis Imst ist auch der Bezirk Imst "betroffen".

Verfasst am: 29.05.20 01:50
erdmaennchen
Themenersteller
Dabei seit: 23.07.2016
Beiträge: 207
[

Und von einer Obergrenze von 80db steht schon überhaupt nirgends etwas ...


Richtig ! Da habe ich offenbar nicht aufgepasst.

Zitat aus Motorradonline:
Und zwar ausschließlich für Motorräder, die in den Fahrzeugpapieren unter Punkt U.1 ein Standgeräusch von mehr als 95 Dezibel (dB(A)) eingetragen haben.
Zitat Ende.

Sorry



TA 650 RD10