Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Hauptständer PD06

Autor Nachricht
Verfasst am: 30.04.20 08:07
wekiTA
Themenersteller
Dabei seit: 30.04.2020
Beiträge: 7
WernerKienastl
Dabei seit: 29.04.2020
Beiträge: 1
Hallo zusammen,
Ich bin neu im Forum und hab seit 1 Monat eine 94er Transalp. Leider hat sie keinen Hauptständer.
Ich möchte mir einen einbauen und schwanke zwischen ConStands von der Fa Motea (125 €) und von Sw-Motech (200€).
Kann mir da von Euch jemand weiterhelfen, ob die 75 € mehr es wert sind, oder der günstigere auch reicht?!
Oder gibt es gar noch eine andere Lösung?

Danke für Eure Antworten und ich hoffe ich lerne heuer noch einige von Euch kennen!

Vg Werner
Verfasst am: 12.05.20 17:37
wekiTA
Themenersteller
Dabei seit: 30.04.2020
Beiträge: 7
Hi,
viele haben die Anfrage gelesen, aber leider niemand geantwortet.
Ich hab mir jetzt den Hauptständer ConStands bestellt. Falls Interesse besteht, kann ich meine Erfahrungen (Einbau und Gebrauch) hier reinstellen.
Sportliche Grüße aus dem Süden
Verfasst am: 12.05.20 18:03
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 44
Würd mich freuen, wenn du berichtest. Auf meiner TA ( auch 94er) ist zwar ein HS verbaut, weis aber leider nicht welcher. Der muss schon Mitte der 90er montiert worden sein, keine Ahnung welche Modelle es damals zur Auswahl gab. Macht zwar was er soll, aber durch den kurzen Hebel ist das Aufbocken ordentlich anstrengend (fürchte aber das ist bei allen gleich).

Liebe Grüße, Robert
Verfasst am: 13.05.20 09:23
buddy
Dabei seit: 11.08.2015
Beiträge: 19
Also ich habe an meine PD06 BJ89 einen SW-Motek angebaut. Bekomme die Maschine alleine nicht auf den Hauptständer !
Entweder hat man mir den falschen geliefert oder es ist ne Fehlkonstruktion .
Und nein ... durchaus kräftigere Kollegen haben es auch nicht geschafft !

89er PD06
Verfasst am: 13.05.20 09:33
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3626
Ich habe auch den SW Motech, und ich habe mir eine Verlängerung auf den Hebel geschweißt, weil es ohne den echt nicht ging.
Damit geht es schwer, aber es geht.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 13.05.20 11:31
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 44
@klausi: Hättest Du vielleicht ein Bild von der Verlängerung. Hab schon auf Deiner HP nachgesehen, aber konnte leider keines gefunden. Wir haben nämlich auch mal was angeschweißt, mussten es aber leider wieder abschneiden...
Verfasst am: 13.05.20 18:03
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3626
"robalp" schrieb:

@klausi: Hättest Du vielleicht ein Bild von der Verlängerung. Hab schon auf Deiner HP nachgesehen, aber konnte leider keines gefunden. Wir haben nämlich auch mal was angeschweißt, mussten es aber leider wieder abschneiden...


Bittesehr:

https://imagizer.imageshack.com/v2/800x600q90/922/bdjWch.jpg
https://imagizer.imageshack.com/v2/800x600q90/923/DDS35Y.jpg



www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 13.05.20 18:44
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 44
Top, herzlichen Dank Klausi !!
Verfasst am: 13.05.20 18:47
Bart_S
Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 7
"robalp" schrieb:

... (fürchte aber das ist bei allen gleich).

Liebe Grüße, Robert


Das kann ich zumindestens für meine 2002er nicht bestätigen, die ist mit Hauptständer einfach aufzubocken. Allerdings weiß ich nicht, ob der serienmäßig oder nachträglich angebaut ist. Man muss nur etwas mit dem Fuß fummeln, um den Ständer auf dem Boden zu platzieren, bevor man den Hebel ansetzt.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.2020 um 18:51.]
Verfasst am: 13.05.20 19:04
CouchRider
Dabei seit: 21.05.2019
Beiträge: 52
Ich habe auch einen, der einen kurzen Hebel hat und für die PD06 extrem schwer geht. (Modell weiß ich leider nicht) Mir hilft es, wenn ich beim Aufbocken mit der rechten Hand am Gepäckträger ziehe, und zwar nach hinten, anstatt nach oben. Irgendwie geht sie dann leichter hoch. Probiert es mal.