Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Achse sitzt fest

Autor Nachricht
Verfasst am: 13.06.13 17:06
Gamba
Themenersteller
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 129
Hallo,

beim Ausbau meines Vorderrads (RD13) hat sich bei losschrauben die Achse festgesetzt/verkantet.
Hat jemand ne Idee wie das passieren konnte bzw. wie ich das Problem lösen könnte?
Bin nach der Beschreibung im Werkstatthandbuch vorgegangen. Kann sich ein Gewinde beim lösen verkanten?

Gruß Gamba
Verfasst am: 13.06.13 17:51
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6707
was wie verkantet was haste denn gemacht?
Verfasst am: 13.06.13 19:52
Gamba
Themenersteller
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 129
KeineAhnung wie das passiert ist. Hatte eben nen Schrauber da, der meinte die Achse wurde evtl. zu fest angezogen.
Hab sie übrigens los bekommen, mit WD40 eigesprüht und immer wieder rein und raus gedreht.
Das Gewinde an der Gabel ist defekt. Werde jetzt nen Gewindebohrer besorgen und hoffe das man damit das Gewinde nachschneiden kann.

Da Frag ich mich, ob ne einfache Mutter mit Splint gesichert nicht die bessere Konstruktion gewesen wäre, als ein Gewinde in weiches Alu zu schneiden. Wenn sich das Gewinde nicht reparieren lässt, kann ich mir wohl nen neuen Gabelholm kaufen.
Verfasst am: 13.06.13 20:08
FrankS
Dabei seit: 23.07.2011
Beiträge: 317
Hallo,

Also bei der PD06 kann man das auch hinbekommen. Der Trick ist, die Klemmplatte am rechten Gabelholm nur zu lockern, aber nicht zu entfernen. Weil wenn man die komplett wegmacht und dann die Knarre ansetzt, dann hat die Achse rechts kein Widerlager und kann dann quasi abknicken, weil das Gewinde ist ja im anderen Gabelholm und damit recht weit weg.

Daher gilt als Tip, die Klemmung rechts nur zu lösen, aber nicht zu entfernen, weil dann führt die lockere Klemmplatte quasi die Achse und nimmt die radialen Kräfte der Knarre auf.

Gruß,
Frank
Verfasst am: 13.06.13 21:29
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6707
naja Gewinde nachschneiden? Wenns am Gewindeanfang ein Gang vermurkst hat ok, aber sonst kannste das wohl knicken

Neues linkes Tauchrohr aus England wos billiger ist 249 Ocken
Verfasst am: 13.06.13 21:51
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4113
Oder HIER einen gebrauchten linken Gabelholm um € 95,-.

Leider gibts dort z.Z. gerade keine PD10 Gabel ... die kosten meist so 270-290 Euro, und dann die PD06 gleich umrüsten auf Doppelscheibenbremsanlage ...

Verfasst am: 13.06.13 23:01
AfricaTwin
Dabei seit: 25.06.2011
Beiträge: 62
Also beim Losschrauben einer komplett eingeschraubten Achse wird man das Gewinde nicht verkanten können, da müssten ja alle eingeschraubten Gänge überspringen, wie soll das gehen. Wenn´s beim Losschrauben erst beim letzten Gewindegang oder beim Einschrauben passiert ist, dann vermutlich, weil das gesamte Gewicht des Vorderrades auf der freischwebenden Achse lag, anstatt die Klemmbrücke bis auf einen kleinen Spalt zuzudrehen, so daß die Achse sauber in der Waagerechten gehalten wurde.

Nachschneiden? An der Vorderachse? Nur wenn man im Ernstfall ganz schnell einen Wheelie zaubern kann, also wohl eher nicht.

Grüße
Chris
Verfasst am: 14.06.13 00:05
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6707
"varakurt" schrieb:

Oder HIER einen gebrauchten linken Gabelholm um € 95,-.

Leider gibts dort z.Z. gerade keine PD10 Gabel ... die kosten meist so 270-290 Euro, und dann die PD06 gleich umrüsten auf Doppelscheibenbremsanlage ...


geht ja um ne RD13 also 700er, da passt nix von vorher
Verfasst am: 14.06.13 07:51
Gamba
Themenersteller
Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 129
Die Achse lässt sich problemlos zu ca.80-85% einschrauben, von der Außenseite ca.15-20%.
Daher wundert es mich wie das passieren konnte beim rausdrehen.
Hab nen Bekannten der ist KFZ-Meister mit Motorraderfahrung, der will sich der Sache jetzt annehmen. Ich werde berichten was dabei rausgekommen ist.

Für den Fall das nichts zu machen ist, woher bekomme ich am besten ein neues Teil bzw. wie heißt es genau? Ist das dieses: http://zsf-motorrad.de/product/130836 ?
Der Preis ist nicht ganz so wichtig, da ich es schnell brauche, nachste Woche solls in den Urlaub gehen. Also im Ausland bestellen mit unbekannter Lieferzeit um ein paar € zu sparen ist nicht drin.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.2013 um 08:09.]
Verfasst am: 14.06.13 09:38
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6707
ok wenn das meiste vom Gewinde von innen her sogar noch einwandfrei ist, dann hät ich auch keine Bedenken das vorsichtig nachzuschneiden, evtl Dreck reingekommen der sich beim rausdrehen verklemmt hat