Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Billige Alarmanlage

Autor Nachricht
Verfasst am: 18.06.17 21:42
Hottehue
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2017
Beiträge: 10
Moien,

nachdem meine Transalp, PD06 Baujahr 1996, aus einem etwas längeren Dornröschenschlaf gerade wiederbelebt wird, bot sich an eine billige Alarmanlage gleich mit einzubauen.

http://up.picr.de/29530205ra.jpg

Los geht´s:

Nach dem Abbau der grauen Instrumenten Verkleidung ist auf der rechten Seite der Weg frei um sich an dem Dauerplus von der Batterie zum Zündschloss den Pluspol für die Alarmanlage mittels Stromdieb (Schnellverbinder) abzugreifen.

Statt des roten Kabels der Alarmanlage, ist ein Schwarzes zu sehen, da anscheinend die Alarmanlage bei Stillstand allzu schnell den Saft aus der Batterie zieht.

Somit geht der Strom zuerst einen Umweg über einen versteckten Schalter (okay keine ideale Lösung) und von dort über das rote Kabel zum Gerät; die Alarmanlage muss ja in der heimischen Garage nichts überwachen und kann abgeschaltet bleiben.

http://up.picr.de/29530208ix.jpg

Am Stecker des rechten Blinkers schließen wir am blauen Kabel das gelbe (egal welches) der Alarmanlage an (das wo nachher den Blinker blinken tut). Wo wir schon mal hier sind schließen wir am grünen (Masse) das schwarze Minuskabel der Alarmanlage an.

http://up.picr.de/29530162bk.jpg

Hinter dem Blinkrelais ist ausreichend Platz um die Sirene an die Innenverkleidung mittels beigelegtem Pad zu kleben, habe sie aber nochmals mit Kabelbinder gesichert. Da kann man übrigens auch die ganzen überschüssigen (oder nicht verwendeten) Kabel verstauen.

http://up.picr.de/29530179tt.jpg

Das blaue Kabel geht zum Fernlicht (ebenfalls blau), somit kann man, statt des Startens des Motors (was in meinem Fall nicht erwünscht war), das Fernlicht für eine Sekunde aktivieren.

Unterhalb des Scheinwerfers ist ideal Platz, um die Box der Alarmanlage mittels beigelegtem Klebepad fest zu kleben (steht so ca. 1cm über), hier das Ganze abermals mit Kabelbinder abgesichert. Da das Klebepad von unten weiß ist, wurde es mit schwarzen Isolierband umklebt.

http://up.picr.de/29530189dg.jpg

Rüber auf die linke Seite, hier am orangenen Kabel das andere gelbe Kabel der Alarmanlage installieren.

Feddisch.

Mit Ab- und Anbau der Verkleidung sollte man gute 2 Stunden rechnen.
Das billige Ding macht was es soll, einfach Krach oder bei stillem Alarm nur blinken.

Grüße !
Verfasst am: 18.06.17 21:55
Hottehue
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2017
Beiträge: 10
Nachtrag, das Bild vom linken Blinker

http://up.picr.de/29530195kt.jpg
Verfasst am: 20.06.17 07:18
picasso
Dabei seit: 04.01.2012
Beiträge: 654
Bei Kauf hatte ich so etwas auch im Motorrad gefunden. Da bei mir die Stromdiebe aber aus abisolierten Kabeln, mit darüber gewickelten anderen Kabeln und etwas Isolierband bestanden, habe ich die ganze Anlage schleunigst entfernt. Mir sind das zu viele Fehlerquellen. Nicht nervt mehr als irritierte Alarmanlagen.

2005er RD11 - Schwarzfahrer!
Verfasst am: 20.06.17 14:35
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204
Bei Strom dienen am Mopped bin ich immer sehr skeptisch. Ich hatte durch diese Dinger schon wiederholt Kabel Brüche. Offenbar Verträgen die die Vibrationen unserer V2 nicht.


Ich fahre zwar keine TA, sondern eine AT(RD07a). Habe aber die TA(PD10) meiner Frau in Dauerpflege.
Verfasst am: 21.06.17 16:52
Hottehue
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2017
Beiträge: 10
Moien,

logisch, dass die Fotos gemacht worden sind, bevor alles ordnungsgemäß verpackt wurde, sonst sieht man ja nichtsicon_wink.gif

In diesem Falle mit selbstverschweißendem Isolierband, das ist wasserdicht und da klappert anschließend nichts mehr.

Bis jetzt habe ich mit dieser Vorgehensweise keine Probleme gehabt, da scheuert auch nichts durch.


Das Ganze sieht dann so aus, am Beispiel des linken Blinkers:

http://up.picr.de/29553461or.jpg


Da meine Batterie ebenfalls sehr altersschwach ist hängt sie am Ladegerät, somit kann die Alarmanlage zum Testen derzeit eingeschaltet bleiben und sehr löblich, in der heimischen Garage wo alles still und leise ist, gab es noch nicht einen Fehlalarm.

Mal sehen was passiert wenn das Mopped auf der Straße steht und ein LKW vorbei rattert...

Grüße !