Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Brauche schnelle Hilfe!

Autor Nachricht
Verfasst am: 16.08.17 12:36
Rainer57
Dabei seit: 05.01.2014
Beiträge: 1349
"Effendi" schrieb:

Nur was mich wundert: wenn es wirklich and der Batterie lag, warum zog dann der Anlasser einwandfrei durch, aber es kam keine Zündung?

Viele Grüße,
Effendi


Tipp ich mal echt auf den Seitenständerschalter.. wenn der Gummibalg undicht ist und der Ständer eingeklappt wird ist der oft schwergängig, bei mir ging damals auch das Lämpli aus, der Anlasser drehte und keine Zündung.
Bedeutet, der Schaltkontakt auf der einen Seite öffnet zwar, aber der Kontakt auf der anderen Seite wird nicht geschaltet, schwergängig.
Hab damals auch Monate gebraucht bis ich den Fehler hatte.. mal tat ers, dann musste ich wieder mittm Taxi zur Arbeit..
Im Sommer gehts, warte bis es kühler wird.. dann häufen sich die Ausfälle und bei Frost geht gar nichts mehr.
schau mal nach.
Bei einigen Baujahren dreht der Anlasser bei ausgeklapptem Seitenständer, bei einigen hörste nur klicken.. deswegen gibts ja so viele Schaltpläne für die TA.
Bei der 88er drehte der Anlasser auch und die Zündung fehlte und 91 ist ja nicht so weit weg..

Hauptsache es steht Honda drauf...
Verfasst am: 17.08.17 00:14
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 597
Keine Ahnung warum (ist mir auch egal), hatte zwei mal das gleiche Phänomen, Anlasser dreht...nix geht...
Batterie gewechselt und alles war gut!

POLIZEISTAAT BAYERN
Verfasst am: 17.08.17 09:35
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 748
... ich stelle mir das so vor:
Anlasser wird über das Starterrelais direkt von der Batterie genährt und die Zündung über den "Umweg" Zündung-Elektrik.
Zieht nun der Anlasser 30 - 40 Ampere raus, tut er das eben auch mit niedrigen Spannungswerten, die dann ihrerseits die Spannung noch weiter in den Keller schicken. Und genau das verträgt die Zündelektronik nicht mehr und streikt. Denn bei der sind weniger die Ampere (könnte man geradezu vernachlässigen) gefragt als die richtigen Spannungswerte um 12 - 13 V.

Meine RD11 hat Zwangs-Licht, was die Elektrik angeht, ein höchst unerwünschtes Feature. Da werden ohne Not 55 Watt für das Abblendlicht verbraten plus einig andere Verbraucher. Bei einer schwachen Batterie kann das schon genügen, nicht mehr genug Saft fürs Starten zu haben, da nützt dann die Unterbrecherschaltung bei Betätigung des Anlassers auch nichts mehr.
Werde ich bei Gelegenheit ändern.

H.

[Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.2017 um 09:47.]