Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

CDI - gibt's außer dem Stecker noch neuralgische Stellen?

Autor Nachricht
Verfasst am: 25.10.19 20:01
robbe23
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Liebes Forum,
schreibe heute das erste Mal. Fahre seit 5 Jahren eine PD06 Bj. 93 fast täglich zur Arbeit. Sie stand beim Vorbesitzer 10 Jahre abgemeldet in der Garage und hat jetzt knapp 24k km drauf. CDIs standen damals noch, hatte ich als erstes auf die neuere Halterung umgebaut.
Die Transe ist das beste was mir passiert ist; wollte eigentlich als Jugendlicher schon eine haben, aber musste noch ein paar Jahrzehnte wartenicon_wink.gif Jetzt habe ich selbst wenn ich mit ihr mal im Stau stehe ein Lächeln auf den Lippen. Der kleine V2 säuselt und schiggert im Leerlauf beruhigend, und wenn ich mal etwas höher drehe, habe ich das Gefühl auf einer Duc zu sitzen, so schreit(et) sie los und voran. Der Motor ist wirklich großartig, dazu kommt die entspannte, kontrollierte Art auf dem Bock zu sitzen und steuern. Größtes Problem war die rutschende Kupplung und ihre weichen (?) Federn. Telegabel war auch zu weich. Sonst absolut zuverlässig und angenehm.
Achtung, Statistik: Insgesamt zieht sie in der Stadt von Anfang an recht stabil 5,5l Sprit weg und mit Anschaffung, Wartung und Verbrauch bin ich auf knapp unter €60 im Monat. Leider bisher alles nur "commuting", keine einzige Reise! Ausritt kommt noch, versprochen, wie zu meinen früheren MZ-ETZ 251 Zeiten.
Im Sommer wurde es mit der CDI immer ernster, aber liegengeblieben bin ich noch nie. Ruckeln und Kontakte reinigen half ein paar Wochen, seit zwei Tagen wird's wieder ernst. Ich befürchte, irgendwann auf nur einem Topf zur Arbeit zu fahren (schadet das eigentlich der Transe, mal 10km als 300er unterwegs zu sein?) also habe ich heute die CDI aufgemacht. Ich finde (leider), dass die Kontakte ziemlich gut aussehen. Werde die Steckerkontakte neu löten, aber gibt es sonst noch neuralgische Punkte, die ich einfach mitlöten sollte? Und zuletzt, deuten die Stellen auf der Platine an denen sich der Isolierlack verfärbt hat ein Problem?
Freue mich über Erfahrungen.
Gruß in die Runde,
Robert
https://abload.de/img/cdigqk7k.jpg


1993er PD06
Verfasst am: 25.10.19 22:36
Robin35
Dabei seit: 07.10.2019
Beiträge: 5
Moin, hast du vielleicht mal einen Kabelbruch oder aufgeweitete Pins am Stecker in Betracht gezogen?

Lötstellen sehen soweit ja gut aus wie ich finde...
Verfasst am: 25.10.19 23:18
robbe23
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Hi Robin,

Moin, hast du vielleicht mal einen Kabelbruch oder aufgeweitete Pins am Stecker in Betracht gezogen?

Stecker/Kontakte sehen eig. gut aus, aber man kann ja nicht alles sehen. Scheint aber CDI zu sein, denn wenn ich beide tausche setzt der andere Zylinder aus.

Gruß,
Robert

1993er PD06
Verfasst am: 26.10.19 10:38
human
Dabei seit: 07.06.2019
Beiträge: 4
Nach 30 Jahren kann selbst an der Transalp mal was kaputt gehen. Kauf dir die Digitalen dann hast hoffentlich wieder 30 Jahre ruhe: https://cdi-shop.de/
Verfasst am: 26.10.19 12:30
robbe23
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Hallo Manfred,
"human" schrieb:
Kauf dir die Digitalen dann hast hoffentlich wieder 30 Jahre ruhe: https://cdi-shop.de/

... die sind ja leider schon eine Weile nicht lieferbar. Ich warte auf eine Rückmeldung von Herr Möhrle. Die dual-line-Version interessiert mich aber sehr. Eine originale kostet bei Honda inzwischen ca. €360,- !

Gute Nachricht: Nach dem Löten läuft die Transe wieder. Es war aber herausfordernder, als gedacht - der Lack war dick, die Kontakte auch, die Leiterbahn dagegen dünn ... also ein Meisterstück ist das nicht geworden.

Gruß, Robert

1993er PD06
Verfasst am: 05.11.19 07:59
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 610
Ev einen Versuch wert http://www.ebay.de/itm/Fur-honda-xl600-v-transalp-ms8-xrv-650-afrika-twin-cdi-einheit-mit-regler/392481399824?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SIM%26ao%3D2%26asc%3D20160323102634%26meid%3D6ded48d8aafb431c9f050de599a80bb3%26pid%3D100623%26rk%3D1%26rkt%3D6%26sd%3D323816327695%26itm%3D392481399824%26pmt%3D1%26noa%3D0%26pg%3D2047675&_trksid=p2047675.c100623.m-1
Verfasst am: 05.11.19 08:16
robbe23
Themenersteller
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Hab aufgrund guter Erfahrungen der Güllepumpenfahrer schon eine tschechische bestellt. Ob’s den Mehrpreis wert ist? Ich hoffe, ich hab bis zur Rente kapazitative Ruhe hinterm Tank.

1993er PD06