Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Drehzahl Fällt Nicht

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.07.18 12:49
Gelöschter Benutzer
"horst.w" schrieb:

... aufgrund der Uhrzeit Deines Beitrags habe ich doch tatsächlich angenommen, Du hättest ausgiebig gegoogelt. Wärst Du sehr fündig geworden und hättest Dir den Salmon sparen können. Kannste heute Nacht ja dann nach holen. Such- Stichwort so ca "Leerlauf erhöhte Drehzahl ..." o.ä.


Unverschämtheit einem das zu unterstellen!
Verfasst am: 12.07.18 13:31
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1290
... klar, hättest ja auch schon um 19.30 zu einem Ergebnis kommen können, oder schaust Du keine WM?


Meinen Satz:
"Dass eine Abmagerung des Gemischs nicht nur die Verbrennungstemperatur erhöht (im wörstcase sogar dramatisch), sondern auch die Drehzahl erhöht, sollte unstrittig sein."

ergänze ich noch dahingehend:
... sollte ebenso unstrittig sein, wie die Tatsache, dass eine Überfettung zum Absterben des Motors führen kann.
Meine beiden Transen sind so mimosenhaft, wenn ich da in warmem Zustand den Choke auch nur ein bisschen ziehe, ... bupps sind sie aus die Maus.


H.
Verfasst am: 12.07.18 18:59
Gelöschter Benutzer
"horst.w" schrieb:


Dass eine Abmagerung des Gemischs nicht nur die Verbrennungstemperatur erhöht (im wörstcase sogar dramatisch)


stimmt, je nachdem wie mager.

sondern auch die Drehzahl erhöht, sollte unstrittig sein.


meine Erfahrungen sind andere, nämlich so wie ich sie beschrieben habe.

Bei der Dir empfohlenen Google-Suche wirst Du im Tausender-Pack unisono die Diagnose "Falschluft" finden


Deine empfohlene Google Suche interessiert mich nicht, habe alles Freitext geschrieben. Außerdem habe genug Fachbücher darüber. Das meiste stammt aus eigener Erfahrung und Hersteller Trainig.


... klar, hättest ja auch schon um 19.30 zu einem Ergebnis kommen können, oder schaust Du keine WM?


Wie bitte, warum um 19:30, was soll das denn??? War überhaupt nicht im Netz, da ich bis 1:00 unterwegs war!

ergänze ich noch dahingehend:
... sollte ebenso unstrittig sein, wie die Tatsache, dass eine Überfettung zum Absterben des Motors führen kann.


dem stimme ich zu, habe auch nichts andere behauptet.

Meine beiden Transen sind so mimosenhaft, wenn ich da in warmem Zustand den Choke auch nur ein bisschen ziehe, ... bupps sind sie aus die Maus.


richtig, weil gleichzeitig Luftkanäle geöffnet werden und der Motor vorübergehend ca. 2-3 Sekunden so mager wird, das er ausgeht, bis das Choke Gemisch angesaugt ist, ist der Motor schon aus. Das ist auch der Grund, warum der Kaltstart mit Choke länger dauert aus ohne. War bei allen meiner 600er TA´s so, auch bei meiner aktuellen.

Verfasst am: 12.07.18 19:09
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1290
Takko.x gegen den Rest der Welt! Gibt es etwas, was Du nicht besser weisst?

Lohnt sich nicht, mit Dir zu diskutieren.

H.
Verfasst am: 13.07.18 15:11
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 543
"Gerda" schrieb:

gar nicht , genau so wenig wie, dass ein offensichtlich technisch bewanderter Mensch sich in einen Laien Forum herum treibt, um sich von Laien die Funktion eines Gleichdruckvergasers erklären zu lassen, um dann mit seinem "Wissen" zu glänzen.


sag ich doch

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 13.07.18 18:04
Gelöschter Benutzer
"horst.w" schrieb:


Meine beiden Transen sind so mimosenhaft, wenn ich da in warmem Zustand den Choke auch nur ein bisschen ziehe, ... bupps sind sie aus die Maus.


"takko.x" schrieb:

richtig, weil gleichzeitig Luftkanäle geöffnet werden und der Motor vorübergehend ca. 2-3 Sekunden so mager wird, das er ausgeht, bis das Choke Gemisch angesaugt ist, ist der Motor schon aus. Das ist auch der Grund, warum der Kaltstart mit Choke länger dauert aus ohne. War bei allen meiner 600er TA´s so, auch bei meiner aktuellen.


Diese Situation habe ich heute Nachmittag am Abgastester bei warmen Motor nachgestellt wie sich das wirklich verhält. Daher muss ich meine Aussage fairer weise korrigieren. Wenn man auch nur sehr langsam den Choke zieht, so das der Motor weiter läuft und nicht abstirbt, dann steigt der CO Gehalt sofort an, und wird nicht wie von mir oben beschrieben erst magerer und danach fetter. Ausgangswert im Leerlauf 2.4 Vol% CO, Choke Stufe 1 steigend bis ca. 6 Vol% CO, Stufe 2 steigend bis ca. 8 Vol% CO. Test zwei mal durchgeführt, das erst mal ist der Motor bei 4 Vol% abgestorben, Choke noch zu schnell gezogen.

Der anschließende Nebenluft Test mit zwei verschiedenen Schlauchdurchmessern am hinteren Zylinder hat sich so verhalten wie ich es beschrieben habe.



Verfasst am: 13.07.18 19:45
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1290
Wenn Du Deine Maschinen mit Abgastester nach optimalstem Abgaswert einstellst, dann hast Du zwar optimales Abgas, was die Werte angeht, die optimale Motoreinstellung hast Du damit aber nicht, im Gegenteil. Denn die ist leicht überfettet, dem Motor zuliebe. Genau deswegen passiert ja das, was die Drehzahlanhebung im Leerlauf ausmacht, wenn das Mischungsverhältnis durch Einströmen von "Falschluft" oder durch das (teilweise) Entfallen von Benzinanteilen gestört wird. Mit Deinen Optimalwerten kann es ja nur noch bergab gehen.


H.
das ist kein Diskussionsbeitrag für Dich, sondern Information für Mitleser.
Abmagern ist so ein negativ belegter Begriff (für mich wäre es durchaus gut), sollte man eher positiv ausdrücken: Luft- / Sauerstoffanreicherung , das klingt besser und ist trotzdem das Gleiche.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.2018 um 19:52.]
Verfasst am: 14.07.18 10:36
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3139
"horst.w" schrieb:

Takko.x gegen den Rest der Welt! Gibt es etwas, was Du nicht besser weisst?

Lohnt sich nicht, mit Dir zu diskutieren.

H.


Sehe ich auch so.
Macht sich wichtig und man merkt das er in Wahrheit keine Ahnung hat.

Solche Profis sollte man sich selber überlassen.

Vor Allem immer noch lustig erst fragt er wie was funktioniert, und schon erklärt er das was er gerade niucht wußte sehr streithafft Anderen...

Ohne Worte.....


www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 14.07.18 11:50
treckerfahrer
Dabei seit: 22.08.2012
Beiträge: 117
Hallo Ihr Zwei! (Vorredner)


Merkt Ihr noch was, oder hab Ihr Euch schon zu weit verstiegen?


Solltet Euch doch auf´s Thema konzentrieren.


Gruß vom sehr ermüdeten
Jochen




[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.2018 um 11:50.]
Verfasst am: 14.07.18 12:36
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3139
"treckerfahrer" schrieb:

Hallo Ihr Zwei! (Vorredner)


Merkt Ihr noch was, oder hab Ihr Euch schon zu weit verstiegen?


Solltet Euch doch auf´s Thema konzentrieren.


Gruß vom sehr ermüdeten
Jochen





Du hast Recht.

Ich dachte zwar ich hätte Tips gegeben, wurde aber von Takko.x überredet nicht mehr hier mitzumachen.

ich lasse Ihm nach Deinem Post hier gerne das Feld und er darf den Fragenden weiterhelfen.

Wenn es Dir so lieber ist dann bitte gerne.

www.klausmotorreise.com