Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Erfahrung mit 3. Anbieter CDIs ?

Autor Nachricht
Verfasst am: 18.05.14 11:03
Ac-Tom
Themenersteller
Dabei seit: 01.03.2014
Beiträge: 84
Hallo,
ich wollte neue CDI´s für meine Transalp holen, und habe gesehen das es CDIs aus China für 70 Eu pro Stück neu und mit Garantie von einem Drittanbieter bei ebay gibt. Hat jmd Erfahrung mit solchen CDI´s gemacht? die Alternative wäre für mich die CDI´s von M & S. Von denen ich nur gutes gelesen habe, die aber auch doppelt so teuer sind. Wäre für Erfahrungsberichte dankbar.

Grüße
Verfasst am: 18.05.14 11:21
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
Ich hab letztes Jahr eine CDI gekauft die aus Argentinien kommt.

Gekauft bei Hamart.
Funktioniert seit 30.000 km wunderbar.
War auch um die 80 Euro

Ich denke mir oft, warum soll ich anderen Fahrern gebrauchte CDI für 150 und mehr das Paar abkaufen, wenn ich die Neu um 160/Paar bekomm

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.2014 um 11:22.]

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 18.05.14 11:24
K.B.
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 126
Hallo Thomas!
Die CDI´s von M&S sind gut und betriebssicher.
Haben aber einen Nachteil:Deine Batterie muß immer gut geladen sein.
Das Motorrad springt sonst bei leicht zu niedriger Batteriespannung nicht mehr an.
Gruß Klaus
Verfasst am: 18.05.14 11:48
Alex
Dabei seit: 02.04.2013
Beiträge: 6
Hallo zusammen,

fahre die M+S CDI`s seit einigen Jahren ohne Probleme!
Weder die Sahara, noch die arabische Wüste oder der Balkan konnten ihnen was anhaben.
Das Problem mit der vollen Batterie konte ich so nicht feststellen.
Ist auch beim anrollen angesprungen, als die Batterie gar zu schwach war.

Wenn du einmal irgendwo im Nirgendwo stehst und die billig Chinavariante geht nicht mehr, ärgest du dich grün und blau über die paar Euro, die du sparen wolltest.
In den entlegenen Gebieten dieser Erde kann das durchaus auch mal gefährlich werden.

Gruß
Alex
Verfasst am: 18.05.14 11:58
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
Wie gesagt, die Billigen gibt es auch aus Argentinien.

Muß ja nicht alles aus CHina sein.

Abgesehen davon muß es nicht unbedingt sein, das CHina Ware generell schlecht ist, da hat sich auch viel geändert.



www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 18.05.14 13:30
Ac-Tom
Themenersteller
Dabei seit: 01.03.2014
Beiträge: 84
Danke für eure zügigen Antworten,
Ich ergänze mal noch, meine Transalp habe ich nach einem Unfall gestripped und habe auch vor sie hauptsächlich auf dem Asphalt zu verwenden, und fahre sie vorerst nur in Mitteleuropa. Weltreise mit dem Motorrad steht zwar auch auf meiner to-do Liste, aber ich glaub dafür würde ich auf eine Africa Twin umsteigen ;) .
Zusammengefasst also, die CDIs von Drittherstellern haben mit dem typischen Vorurteil "Billigware" zu kämpfen (aber bisher keine negativen Erfahrungen), und beinhalten vermutl. die gleiche alte Technik wie die orig. CDIs. Während die M & S neuere Technik verbaut haben, die die Leistung und den Verbrauch was optimieren können.
Grade durchgerechnet, den Preisunterschied zwischen Billig CDI´s und M&S habe ich bei Spritersparnis von angenommenen 0,5 l/100 km (irgendwo in einem Erfahrungsbericht in diesem Forum gefunden) nach ~16 tkm raus. Ich glaube dann setze ich auf Made in Germany.

Danke Leute.
Verfasst am: 20.05.14 19:20
Dieter_TA_95
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 160
"K.B." schrieb:

Hallo Thomas!
Die CDI´s von M&S sind gut und betriebssicher.
Haben aber einen Nachteil:Deine Batterie muß immer gut geladen sein.
Das Motorrad springt sonst bei leicht zu niedriger Batteriespannung nicht mehr an.
Gruß Klaus

Das kann ich leider nurbestätigen, deshalb habe ich für die kälteren Zeiten (März/April + Oktober November - im Dez-Feb fahr ich nicht wegen der Glätte bzw. Salz) noch einen Satz alte analoge CDIs, dann hab ich zwar weniger Leistung, aber dafür springt sie an.


Grüße aus dem Chiemgau
Dieter
_____________________________________________
Schalom, Gottes Liebe ist bedingungslos und unbegrenzt!
Mit meiner Olympus Kamera auf meiner 2010er Versys unterwegs durch Norwegen oder Schweden oder mit SRS über die schönsten Alpenpässe , das ist Urlaub, Berg- oder Schitouren mit der Oly, das ist Erholung Und fürs richtige Endurofahren leih ich lieber eine EXC oder Freeride o.ä.
Verfasst am: 21.05.14 07:05
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 726
Hab welche bei ebay/USA gekauft mit denen die Maschine zwar anspringt aber gar keine Leistung bringt. Mit denen von M&S gehts seit Jahren problemlos auch bei nicht 100%iger Batteriespannung (4 Monate Standzeit bei Schnee am Flughafen während ich in Thailand war).
Ausserdem haben die M&S dinger einen Überspannungsschutz so dass sie nicht mehr durchbrennen können wenn die Schraube unter dem Tank rostet. Statt dessen schalten sie bei Überspannung (ab 60 km/h) den Motor aus. Da muss man erstmal drauf kommen: http://adventure-travel-experience.de/?report=honda_transalp

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.2014 um 07:06.]
Verfasst am: 21.05.14 08:34
Transalptraum
Dabei seit: 30.12.2013
Beiträge: 1291


Sehr nett geschriebener Bericht. Kannte ich gar nicht.
Witzig auch seine Meinung zum Ölicon_biggrin.gif


Wie bereits in einem anderem Thead erwähnt.
Hat sich eine meiner neuen digitalen CDI's nach 22 Monaten verabschiedet. Habe Kontakt mit M&S aufgenommen. Bin der Erste, mit einer kaputten digitalen CDI. Sie haben die Zündbox zurückgenommen und sind sehr gespannt darauf, das Teil zu öfffnen. Ich bekomme dann die reparierte oder eine neue wieder. Alles kostenlos! Da kann man nicht meckern!
Vielleicht war mein Moped ja auch der Auslöser?
Ladespannung ist okay...die ominöse Masseschraube unterm Tank auch.
Habe jetzt wieder die originalen CDI verbaut...bis her ohne Störungen.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.2014 um 09:11.]
Verfasst am: 21.05.14 10:00
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 726
Naja ich hatte auch mal Probleme innerhalb der Garantiezeit die ersten Modelle hatten wohl irgendwelche Magnetischen Unverträglichkeiten da wollte er 30 Euro von mir für den Tausch. Wir sind damals leider nicht im guten auseinander gegangen. Trotzdem funktionieren die CDI seither und mehr wollte ich nicht :)