Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Erfahrungen CDI`S?

Autor Nachricht
Verfasst am: 18.11.11 11:00
rewell96
Themenersteller
Dabei seit: 24.10.2011
Beiträge: 32
Hallo Zusammen,

ich hatte ja vor kurzem schon mal das Problem mit meiner Alp, bei dem mir hier sehr geholfen wurde. Dafür nochmals vielen Dank!
Nun weiß ich ja dass die CDI (rechts steuert den vorderen Zylinder) dem Tode geweiht ist.

Jetzt weiß ich allerdings nicht welche ich verbauen sollicon_frown.gif Die Originalen von Honda, oder die von H&Sicon_frown.gif

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Vielen Dank im Vorausicon_smile.gif

Gruss Rewell
Verfasst am: 18.11.11 11:24
FrankS
Dabei seit: 23.07.2011
Beiträge: 317
Hallo,

Also ich würde alleine aus Kostengründen die von M&S empfehlen. Eine Originale kostet meines Wissens soviel wie zwei neue von M&S, außerdem sind die originalen halt die originalen, d.h. die ganzen Verbesserungen der Nachbauten wie bessere Nutzung von 95-er Sprit, stärkere Zündfunken auch über 5000U/min, etc. sind da alle nicht drin.

Ich hab mir schon prophylaktisch zwei neue CDIs von M&S reingemacht und bin damit sehr zufrieden.

Wenn originale, dann höchstens gebrauchte für kleines Geld.

Solong,
Gruß Frank
Verfasst am: 18.11.11 11:39
rewell96
Themenersteller
Dabei seit: 24.10.2011
Beiträge: 32
@Frank
Vielen Dank für die Info!
Hast du dann diese Dual Line für 139.- € gekauft, oder den Oroginalnachbau für 90.- €?
Verfasst am: 18.11.11 11:48
FrankS
Dabei seit: 23.07.2011
Beiträge: 317
Hallo,

Ich hab die Dual Line, also die für 139.- das Stück. Wenn man gleich zwei nimmt, spart man glaube ich noch was.

Das sind die, wo man per Kabelbrücke dann entscheiden kann, ob man die Kennlinien für 95-Oktan-Sprit haben möchte oder die für (original) 89-er Sprit. Da man in der EU praktisch nur noch EuroSuper mit wenigstens 95 Oktan bekommt, macht die alte Kennlinie eigentlich keinen Sinn mehr. Und wenn man echt mal nur schlechten Sprit kriegt, kann man die Kabelbrücke auch wieder einbauen.icon_smile.gif

Solong,
Gruß Frank
Verfasst am: 18.11.11 12:22
Sebastian99
Dabei seit: 10.10.2011
Beiträge: 1184
Wo wir schon beim Sprit sind, hat jemand merkliche Unterschiede festgestellt zwischen E10, Super und Super Plus mit original oder M&S CDI? Würde mich mal interessieren.icon_smile.gif

Verfasst am: 18.11.11 13:00
FrankS
Dabei seit: 23.07.2011
Beiträge: 317
Hallo zusammen,

Da die PD06 keinen Klopfsensor hat, kann sie den Unterschied zwischen Normal, Super und SuperPlus egentlich nicht bemerken. Bei modernen Motoren funktioniert das so, das die Motorsteuerung den Zündzeitpunkt langsam aber sicher nach "Früh" verschiebt und damit aufhört, sobald sie erste Klopfsignale hört.

Daher kann ein moderner Motor auch die Vorteile von SuperPlus nutzen, weil früherer Zündzeitpunkt heißt mehr Leistung bei weniger Verbrauch. Aktuelle Motorsteuerungen können dabei meistens den Bereich bis knapp vor 100 Oktan ausnutzen.

Wenn aber kein Klopfsensor da ist, dann kann auch der Zündzeitpunkt nicht dynamisch verstellt werden, weil man dann nicht weiß, wann man damit aufhören muss.

Transalps mit den CDIs von M&S MÜSSEN daher mit 95-er Sprit versorgt werden, sonst kann es durch Motorklopfen zu ernsten Schäden kommen (Pleuellager, Kolbenbolzen). Das steht auch so in der Anleitung - wer das nicht garantieren kann, soll daher die Drahtbrücke nicht durchtrennen und weiterhin die alte Kennlinie (=alter Zündzeitpunkt) nutzen. Wenn man die Drahtbrücke kappt und dann mit Super fährt, hat die Alp so ab 5000 U/min deutlich mehr Durchzug. Am Spritverbrauch ändert sich wenig bis nichts, ist zumindest bei mir so.

Ansonsten ist meine Erfahrung, das speziell bei E10 bei kaltem Motor mehr Dampf aus dem Auspuff kommt. Das kann aber subjektiv sein. Durch den höheren Alkoholgehalt kann es auch bei E10 eher zu Startschwierigkeiten kommen, weil bei kalten Temperaturen der Sprit schlechter verdampft. Fährt man mit reinem Alkohol oder mit E85, dann muss man z.T. den Tank heizen, weil der Sprit bei unter 0° sonst einfach nicht mehr genügend verdampft und trotz Choke dann nichts geht. Daher gibts an den Alkohol-Tankstellen im Winter auch kein E85, sondern meistens E50.

Solong,
Gruß Frank
Verfasst am: 18.11.11 13:04
Sebastian99
Dabei seit: 10.10.2011
Beiträge: 1184
Alles klar, also besserer Sprit bringt zwar nix bei der oldschool Technik aber schaden tut es auch nicht?
Ich tanke jetzt sowieso alles mit Super E5, nachdem ich ne Zeit lang E10 ins Auto hab. Subjektiv ziehts besser, mal abwarten wie der Verbrauch aussieht.

Verfasst am: 18.11.11 13:16
FrankS
Dabei seit: 23.07.2011
Beiträge: 317
Hallo,

Nee, schaden tuts nicht - nur dem Geldbeutel.icon_smile.gif

Trotzdem find ichs gut, das die Alp E10 verträgt - gibt immerhin Autos, die sind 10 Jahre jünger als die PD06, und die können E10 nicht nutzen. Da hat Honda damals also schon zumindest mal keinen Fehler gemacht...

Solong,
Gruß Frank
Verfasst am: 18.11.11 13:29
rewell96
Themenersteller
Dabei seit: 24.10.2011
Beiträge: 32
Also wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe kaufe ich mir wenn ich mir sicher bin dass ich nur guten Sprit kriege die für 139.- € und kappe die Kabelbrücke.
Sollte ich mir da nicht sicher sein, dann tun es die günstigeren auch.
Sorry für die komischen Fragen, aber ich habe die Alp erst 6 Wochen.
Früher nur neue Joghurtbecher (Kawa 1100 ZZR, Fireblade 900) gefahren und wenn kaputt dann Werkstatticon_smile.gif, jetzt Alp fahren und nicht wegen jedem Wehwechen in die Werkstatt eilen wollenicon_smile.gif
Verfasst am: 18.11.11 13:35
doeschwo
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 202
Moin,

sorry, wenn ich mich hier mit einer ganz anderen Frage einklinke:

Mit der PD06 kann ich E10 problemlos tanken, sollte mir das im Winter aber wegen eventueller Startprobleme lieber sparen? Das wäre ja wirklich fein für den Geldbeutel! (wenigstens im Sommer)

Gruß

Lars