Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Eure Glaskugel

Autor Nachricht
Verfasst am: 10.07.17 20:45
Ricky
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 28
"horst.w" schrieb:

... bist Du noch auf der Suche nach dem 1. und dem 2. Zylinder???

Schau mal ins Werkstatthandbuch oder in die div. Rep-Anleitungen, mir ist nicht gegenwärtig, das da von einem 1. & 2. Zylinder die Rede ist.
Wir haben einen vorderen Zylinder und einen hinteren Zylinder und wir haben eine linke und eine rechte Fahrzeugseite, in Blickrichtung = Fahrtrichtung.

Ich vermute, dass Du mit 1. Zylinder den Vorderen meinst und mit 2. Zylinder demzufolge den Hinteren.

Damit können wir eine Sprache sprechen:
der Benzinschlauch - per T-Stück zusammengeführt für beide Vergaser - kommt zwischen den beiden Zylindern zur linken Seite raus und geht an den Tank. Der Schlauch passt ob der Größe nur an einen Anschluß, nicht verwechselbar.

Der Unterdruckschlauch ist üblicherweise am Anschluß des hinteren Zylinders auf der linken Seite aufgesteckt und geht zum Benzinhahn.
Der Benzinhahn hat 2 Zapfen, einen zum Unterdrucksaugen, das ist der am Deckel - oben, vorne oder wie auch immer.
Der andere Zapfen - könnte man als "mittig" bezeichnen - bleibt offen, das ist eine Be-/Ent-/Hinterlüftung der Membrane.

Ich schreibe das jetzt nicht ohne Grund, die 2 Zapfen werden gelegentlich auch mal verwechselt und das Erstaunlichste daran ist, wenn man am falschen Zapfen anschließt, kommt trotzdem ein bisschen Benzin (warum auch immer), für den Leerlauf reichts so gerade, aber mehr auch nicht.

H.




Danke Horst, ich glaube du hast mir mit deinem letzten Absatz sehr geholfen. Vielleicht habe ich mich irgendwo unglücklich ausgedrückt, aber letztendlich wollte ich nur wissen, ob es nur den einen Unterdruckschlauch gibt (denn am Benzinhahn sind 2 Anchlusszapfen), und auf welchen der 2 Zapfen er am Benzinhahn eingesteckt wird.
Ich konnte nur eine kleine Probefahrt machen. Den U-Schlauch vorne am Hahn eingesteckt: alles okay. Dann habe ich mal umgesteckt auf den Zapfen, der Richtung Motor zeigt: sie fängt nach 1 km an zu ruckeln.
Verfasst am: 10.07.17 20:58
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 724
... ja, und ich weiss inzwischen auch warum das so ist.
Mein Transenachbar hat noch ein altes, gammliches Teil rumliegen gehabt, das habe ich vorhin auseinander genommen (und ihm damit den Rest gegeben).

Die Explosionszeichnungen von Honda zeigen leider nicht alle Teile, weil man eh nur einen kompletten Satz kaufen kann. Wer sich einen Reparatursatz kaufen will, tut gut daran, einen solchen
http://www.ebay.de/itm/Benzinhahn-Reparatur-Satz-Honda-XLV-600-V-Transalp-PD06-PD10-Bj-87-00-30/351408114790?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D44764%26meid%3Dc45923e8bea54b6dad5e493265447e34%26pid%3D100005%26rk%3D1%26rkt%3D6%26sd%3D252828585080
zuzulegen, also große "Ansaug-Membrane" und "kleine Verschluß-Membrane".
Die beiden Teile werden über den kleinen Zapfen an der großen Membrane und einer entsprechenden Bohrung in dem Verschlußteil (hier nicht sichtbar) verbunden (zusammengeclipst). Die große Membrane zieht also mittels dieses Zäpfchens den Verschlußstopfen zurück und gibt die Öffnung innerhalb des Hahns frei (gleiches Prinzip wie Choke-Kolben, mit dem Boden des Stopfens wird die Öffnung verschlossen.

Legt man den Unterdruck an den kleinen, mittleren Sutzen an, saugt man den Zwischenraum zwischen großer und kleiner Membrane leer und weil die große Membrane wohl nicht ganz bis zum Gehäuseboden tief-gezogen werden kann, wird eben die kleine Membrane etwas in Öffnungsstellung gesaugt. Das reicht dann für "erhöhtes Standgas".

H.


[Dieser Beitrag wurde 7 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.2017 um 21:12.]
Verfasst am: 17.07.17 11:16
Ricky
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 28
Um die Sache abzuschließen:

Nach der Vergaserreinigung, Nachlöten der CDi und dem selbstgestricktem Problem, dass ich den Unterdruckschlauch am Benzinhahn auf den falschen Zapfen montierte, rennt die Transe wieder wie eine 1.icon_smile.gif

Danke für eure Tipps.
Verfasst am: 17.07.17 12:52
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 724
Prima!!!!
Schön, dass Du rückmeldest.

Gute Fahrt
H.