Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Federbein PD06 [Entscheidungshilfe]

Autor Nachricht
Verfasst am: 15.08.19 22:16
Felios
Themenersteller
Dabei seit: 20.03.2019
Beiträge: 5
Hallo in die Runde,
als stiller Mitleser im Forum, habe ich natürlich schon einiges zu dem Thema gelesen.
Ich hätte aber gerne noch ein paar bestimmte Meinungen.

Meine Transalp ist mit knapp 40000km (Baujahr 1990) noch nicht allzuviel gelaufen. Gekauft habe
ich sie aber erst vor einem dreiviertel Jahr und ich bin dabei sie Stück für Stück für Reisen aufzubauen bzw anzupassen.

Da sie hinten für mein Geschmack, eigenes Gewicht+oft mir Sozia und Gepäck zu weich war, habe ich mich für eine Hyperpro Feder entschieden. Bei dem Umbau gestern, stellte ich mit entsetzen fest, dass die Dämpfungseinheit komplett hinüber ist und ich sozusagen nur mit Feder unterwegs war (Schaukelpferd= ja es ist mir auch ein wenig aufgefallen, habe es aber zum Teil auf die Beladung geschoben)

So nun zu meinem eigentlichen Anliegen ohne eine Große Debatte von neuem über Wilbers und co. anzufeuern.

Da mein Geldbeutel zu schmal für top Federbeine ist sehe ich Moment nur 3 Möglichkeiten und hätte dazu eure Meinung/Erfahrung:

1. Ich lasse mein Federbein/Dämpfer überholen bei HH Racetech Kosten ca.200€
-Vorteil: ich könnte meine bereits erworbene Hyperpro Feder nutzen und recycle mein Federbein (nachhaltig)
->hat das Jemand schonmal gemacht? Zufrieden? ist es nach Überholung dort wieder verschweißt?

2. das günstigste Federbein für die Transalp was ich gefunden habe kostet 300€ und ist von YSS
Vorteil: komplettes Neuteil und hat sogar eine Zugstufen und höhen Verstellung
->oder kennt jemand noch günstigere Alternativen?

3. ich könnte auf gut Glück für 30-70 € gebrauchtes Original Federbein kaufen (ebay oder so) und hoffen das die Dämpfung nicht hinüber ist (die Federbeine gelten ja eigentlich als langlebig)
Vorteil: Günstig
Nachteil: Risiko, Spass von keiner langen Dauer(weil bald wieder kaputt?)?



Ich brauche für mein Fahren kein High-end Federbein. Für mich ist Haltbarkeit oberstes Gebot. Und 400 euro oder mehr ausgeben für Wilbers, Öhlins etc. will ich nicht.


Verfasst am: 16.08.19 00:06
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6318
falls Du Dich für die low budget Lösung entscheidest, ich hätte einige originale federbeine liegen, teilweise mit sehr wenig Laufleistung.
HH Racetech ist eine renomierte Fahrwerksbude und sicherlich das Geld wert. Ich persönlich würde dann aber noch ein wenig sparen und gleich ein Wilbers kaufen und so lange mit der low budget Lösung fahren, stärkere Feder haste ja schon
Verfasst am: 16.08.19 10:54
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 295
Als erstes würde ich prüfen, ob die Feder überhaupt passt - die Hyperpro-Feder, die ich kenne, passt erst ab Modell '91. Ausserdem solltest du überlegen, ob du sie zurückgeben kannst - wenn nicht und wenn sie passt, würde ich ein gebrauchtes Federbein besorgen (vom passenden Modelljahr). Du kannst ja auch mal schauen, ob du was besseres gebraucht bekommst. Ich bin mit der Hyperpro an meiner '91er durchaus zufrieden, aber unsere '89er ist vorn und hinten gewhitepowered, das ist natürlich noch mal eine ganz andere Geschichte. Bei dem, was du schreibst, vermute ich mal, dass du normalerweise auf der Strasse bleibst - da ist die Hyperpro eine gute Wahl.

hth Manfred

Verfasst am: 16.08.19 19:53
Felios
Themenersteller
Dabei seit: 20.03.2019
Beiträge: 5
Danke @Michael1972. Ggf. komme ich auf dein Angebot zurück. Würde mich per PM melden.

auch danke @Franz-Manfred_Schuengel. Im Hyperpro Shop stand dabei, dass die Feder angeblich ab Baujahr 1989 passen sollte. ich schaue mal nach ob die gleich lang sind. Guter Punkt!

Vielleicht hat der/die ein oder andere noch Erfahrung mit meinen genannten Varianten oder hat Jemand außer Michael1972 ein altes brauchbares Federbein über? ->Ich frage deshalb, weil mir in der Nähe von Bochum (also Raum Ruhrgebiet plus paar km) es mir lieber wäre es persönlich abholen zu kommen.
Vielleicht ginge es sogar zügig, da ich nächste Woche gern einen 2-tägigen Ausflug vor hätte.


Gruss