Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Federbein tauschen

Autor Nachricht
Verfasst am: 31.05.16 19:04
pjakobs
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2014
Beiträge: 699
Ich hab hier noch ein komplettes Federbein mit verstärkter Feder rumliegen, das bis vor 9 Monaten in der Transe des Nachwuxens eingebaut war.
a) wieviel Aufwand ist es, das komplette Teil zu tauschen? Wenn ich das richtig sehe sind das zwei Schrauben unten an der Hebelei und eine oben an der Federbeinaufnahme, richtig?
b) ich gehe davon aus, das Teil ist eintragungspflichtig, auch wenn eine ABE vorliegt? (muss ich suchen, sollte aber da sein).

Grüße

pj

In Deutschland ganz oben
In Schleswig-Holstein ganz untenicon_wink.gif

PD06/1991
PD06/1994 (des Nachwuchsens, in Pflege)
Verfasst am: 31.05.16 19:08
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6398
dreiviertel Stunde ist es eingebaut, warum sollte man ein Teil mit ner ABE eintragen müssen? Ist ja kein Teilegutachten sondern eine Allgemeine Betriebserlaubnis
Verfasst am: 31.05.16 19:15
dennis
Dabei seit: 04.05.2014
Beiträge: 262
zu a) Das kann bei zielgenauer Handlung innerhalb von 30min abgeschlossen sein.icon_smile.gif
Es sind tatsächlich nur die drei Schrauben.
Strategisch empfehle ich (i) das Hinterrad leicht aufliegen lassen (Holz drunter), so dass die Schwinge im besten Fall keinen Millimeter die Position verändert, wenn die Schrauben des Federbeins rausgezogen werden. Das erleichtert insgesamt das Handling, wenn keine Last oder kein Zug drauf ist.
Oder (ii) Hinterrad rausnehmen. Die Schwinge selbst ist ja recht leicht, so dass das Rausnehmen und auch Einsetzen des neuen Beins erleichtert wird.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.2016 um 19:18.]

______---^^^---______
XL 600 VP PD06 Bj. 93
Verfasst am: 31.05.16 23:13
TransalpTom
Dabei seit: 22.03.2012
Beiträge: 282
Auch ein Bauteil mit ABE kann Änderungsabnahmepflichtig ("Eintragung") sein, das hängt von den Auflagne der ABE ab.

Ich hatte heute morgen noch eine ABE für Räder in der Hand, da forderte eine Auflage sogar die generelle Begutachtung nach §21 zur Erteilung einer Einzelbetriebserlaubnis, also auch das ist möglich.

Gib mir doch mal die KBA Nummer, die auf der Feder / Federbein steht, ich guck das mal nach.


in dies inevitabiliter numerus illorum qui culum meum lingent (lat. Lebensweisheit)
wer mich kennt, der mag mich, wer mich nicht mag, kennt mich nicht.
Verfasst am: 01.06.16 09:09
pjakobs
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2014
Beiträge: 699
"TransalpTom" schrieb:

Auch ein Bauteil mit ABE kann Änderungsabnahmepflichtig ("Eintragung") sein, das hängt von den Auflagne der ABE ab.

Ich hatte heute morgen noch eine ABE für Räder in der Hand, da forderte eine Auflage sogar die generelle Begutachtung nach §21 zur Erteilung einer Einzelbetriebserlaubnis, also auch das ist möglich.

Gib mir doch mal die KBA Nummer, die auf der Feder / Federbein steht, ich guck das mal nach.



danke Tom, ich hab gerade selbst nachgesehen, die Feder ist eine Hyperpro 0185, die ist hier mit dabei, allerdings ist die Typangabe für ne Transalp 89-2000 mit PD10 fehlerhaft - das sollte aber kein Thema sein.

pj

In Deutschland ganz oben
In Schleswig-Holstein ganz untenicon_wink.gif

PD06/1991
PD06/1994 (des Nachwuchsens, in Pflege)
Verfasst am: 03.06.16 16:06
Kay
Dabei seit: 25.06.2011
Beiträge: 173
Moin Peter,
ich hatte die Feder damals bei der PD06 Deines Nachwuxes in die Papiere eintragen lassen.
Gruß Kay
Verfasst am: 03.06.16 17:05
pjakobs
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2014
Beiträge: 699
"Kay" schrieb:

Moin Peter,
ich hatte die Feder damals bei der PD06 Deines Nachwuxes in die Papiere eintragen lassen.
Gruß Kay

Hey, Kay, ja, so hatte ich das auch in Erinnerung, aber laut Doku ist es ja eigentlich nicht nötig. Ach, ich sprech doch mal mit dem Schrauber.

pj

In Deutschland ganz oben
In Schleswig-Holstein ganz untenicon_wink.gif

PD06/1991
PD06/1994 (des Nachwuchsens, in Pflege)
Verfasst am: 13.06.16 12:09
MarcoOF
Dabei seit: 14.10.2012
Beiträge: 221
M.E. kann die Ausgangsfrage sooo kaum beantwortet werden.
Weil bei der 650er (Rd10/11) ist der Aufwand schon grösser...

Freunde sind Gottes Entschuldigung
für Verwandte.
(G.B.Shaw)
Verfasst am: 13.06.16 12:42
pjakobs
Themenersteller
Dabei seit: 07.02.2014
Beiträge: 699
"MarcoOF" schrieb:

M.E. kann die Ausgangsfrage sooo kaum beantwortet werden.
Weil bei der 650er (Rd10/11) ist der Aufwand schon grösser...


hier geht's um eine PD06 (siehe Sig)

In Deutschland ganz oben
In Schleswig-Holstein ganz untenicon_wink.gif

PD06/1991
PD06/1994 (des Nachwuchsens, in Pflege)