Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Hakelige Gangwechsel

Autor Nachricht
Verfasst am: 01.08.20 20:50
HerrWirt
Themenersteller
Dabei seit: 07.10.2014
Beiträge: 44
"klausi33" schrieb:

Bevor ich da anfange den Motor zu zerlegen und die Gänge zu tauschen würde ich lieber einen gebrauchten Motor einbauen.

Ist billiger und einfacher.

Kann aber auch sein, das einfach nur die Feder vom Ganghebel lahm ist.

Rechte Seite Kupplung aufmachen und nachsehen.
Dorthin kommt man ohne Motorausbau und Zerlegung.




Hast du vielleicht einen Link zu dieser Feder bzw. eine Explosionszeichnung wo man die sehen kann? Ich finde da leider nix. Danke!

Ich war jung und brauche das Geld.
Verfasst am: 01.08.20 21:06
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3706
Hier

Zeichnung

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 02.08.20 09:41
HerrWirt
Themenersteller
Dabei seit: 07.10.2014
Beiträge: 44
Super, besten Dank!
Da sind vermutlich gleich beide Federn zu tauschen, korrekt?


Ich war jung und brauche das Geld.
Verfasst am: 02.08.20 12:53
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3706
Ich würde mal aufmachen und schauen ob es das ist.

Wenn ja, dann was tauschen, wenn es das nicht ist, dann ist ein gebrauchter Motor einfacher als alles öffnen und neu machen.


www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 02.08.20 13:17
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 506
Kontrolliere mal, ob der Schalthebel immer wieder leicht in die Grundstellung zurückgeht. Dann sollten die Federn o.k. sein. Es gibt auch noch die Möglichkeit, daß die Schaltwelle, durch einen Umfaller oder Sturz, leicht verbogen ist und dadurch schwer zurück geht. Das sollte sich ändern, wenn Du die Ritzelabdeckung entfernst. Dort klemmt es dann meist.

Klaus

Ich fahre zwar keine TA, sondern eine AT(RD07a >100 Tkm). Habe aber die TA(PD10>100Tkm) meiner Frau in Dauerpflege.
Verfasst am: 02.08.20 14:55
Dodzi
Dabei seit: 28.12.2019
Beiträge: 38
servus,
falls du dein Problem nicht in den Griff bekommst, besteht noch eine Fehlermöglichkeit.
Hier mal der Link zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=qw83hyxeNDo

Gleich am Anfang so bei 10-12 Sec., ist allerdings auf Englisch geschrieben

Gruß aus Franken

Dodzi
Verfasst am: 02.08.20 15:04
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 731
Kann auch sein, dass der Schalthebel locker auf der Verzahnung sitzt

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 02.08.20 17:38
diehard
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 41
Bei hakeliger Schaltung denke ich erst einmal an eine gelängte Kette.

An reachter Schwob wird nie ganz zahm.
Verfasst am: 03.08.20 15:27
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 315
Anders schalten: Kupplung ziehen, Gang rein, ERST Kupplung auslassen und DANN Ganghebel loslassen. Dann springt kein Gang mehr raus, höchstens rein.

Gruss Manfred

Verfasst am: 03.08.20 18:34
oildrop
Dabei seit: 13.03.2019
Beiträge: 26
Hi Manfred,
so hab ich das mal im BMW Handbuch gelesen. Aber die können keine Getriebe bauen. Bin ich froh dass ich die BMW verkauft habe.
Grüße