Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Hebebühne für Transe und Co kaufen

Autor Nachricht
Verfasst am: 05.11.17 18:43
Vogtlaender
Themenersteller
Dabei seit: 29.03.2015
Beiträge: 375
Wer hat sich eine Hebebühne von euch gekauft?
Ich möchte wissen welche Sorte tauglich ist und welcher Typ untauglich ist.
Selber bauen geht auch ich weiß, ist aber jetzt nicht die Frage.

Fr@nk <>< der Vogtländer,
Verfasst am: 05.11.17 20:10
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 684
Ich frag bei nem Kumpel nach, verdient Hauptberuflich sein Geld mit Mopeds, der hat zwei, lt. seiner Aussage bezahlbar.... möcht auch eine! Deine Frage eine gute Erinnerungicon_wink.gif

POLIZEISTAAT BAYERN
Verfasst am: 05.11.17 22:17
Vogtlaender
Themenersteller
Dabei seit: 29.03.2015
Beiträge: 375
Jo,mach mal

Fr@nk <>< der Vogtländer,
Verfasst am: 05.11.17 22:32
alp111
Dabei seit: 26.11.2012
Beiträge: 34
Guckst Du hier.

www.transalp.de/forum/beitraege/technik/hebebuehne/?no_cache=1

http://www.ebay.de/itm/916005-Motorradhebebuhne-450kg-Motorrad-Hebebuhne-Motorradheber/201374440387?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D2%26asc%3D41435%26meid%3D6d5f34

http://american-natives.jimdo.com/
www.facebook.com/groups/820355738018619/
https://youtu.be/_hkGTafMxMg
Verfasst am: 06.11.17 13:19
ruezi
Dabei seit: 30.04.2014
Beiträge: 318
Genau so eine hab ich auch und ist absolut ausreichend. Lediglich das Blech unter dem Hinterrad scheppert immer sehr laut wenn ich die Transe vom Hauptständer wuchte bzw. drüber fahre. Ich habe sie jetzt seit ca. 8 Jahren ohne irgend einen Mangel gehabt zu haben. Die Schrauben habe ich alle kontrolliert und tlw. nachgezogen, bevor ich sie das erste mal verwendet habe.

400.000 Zweiradkilometer lügen nichticon_smile.gif
Verfasst am: 06.11.17 13:59
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 5850
kommt ja drauf an was man haben will, wie oft man es nutzt und wieviel das budget hergibt.
Die Billigbühnen mögen ausreichen, was gescheites kostet aber schon bisl mehr Geld

die hier finde ich ziemlich geil und preisgünstig für das was man bekommt
http://www.werkzeug-direkt.com/Elektrohydraulische-Motorradhebebuehne-Radklemme-Schwarz
Verfasst am: 06.11.17 21:15
TransalpTom
Dabei seit: 22.03.2012
Beiträge: 236


Die ist gut, wenn man Platz hat.
Da sie beim Anheben konstruktionsbeding nach hinten schwenkt, muss dort auch Platz sein.

Wenn Du in der Garage weniger Platz hast, kannst Du besser diese Variante

http://www.ebay.de/itm/360-KG-MOTORRADHEBEBUHNE-MOTORRAD-HEBEBUHNE-MOTORRADHEBER-HYDRAULISCH-HYDRAULIK/252465782173?epid=1242469309&hash=item3ac8221d9d:g:MzAAAOSwKfVXKfXS

nehmen, denn diese hebt vertikal auf und ab, ohne dabei zu schwenken.

Das war auch der Grund, warum ich mir diese Version gekauft habe.

Ich habe das vordere kleine Blech gegen ein etwas längeres in ganzer Breite ersetzt und zusätzlich zwei Ringmuttern in die Fläche geschraubt, ich hebe das Motorrad erst an, wenn ich es verzurrt habe.

Ich möchte nicht mal mehr einen Ölwechsel ohne Bühne machen.

Bei Nicht benutzung habe ich sie auf der Seite auf einem selbst gebauten Wagen, bestehend aus 4 Pendelrollen und einem Reststück Arbeitsplatte stehen und schiebedie Bühne an die Wand, wo sie mit einem Gurt gesichert ist, dan nnimmt die sowie Platz weg, wie vielleicht eine Heizung an der Wand wegnehmen würde.


in dies inevitabiliter numerus illorum qui culum meum lingent (lat. Lebensweisheit)
wer mich kennt, der mag mich, wer mich nicht mag, kennt mich nicht.
Verfasst am: 08.11.17 09:22
Vogtlaender
Themenersteller
Dabei seit: 29.03.2015
Beiträge: 375
Ich danke Euch für Tips und Links.

Was es wird, wissen wir noch nicht genau.....
Werde berichten.....

Fr@nk <>< der Vogtländer,
Verfasst am: 08.11.17 12:04
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 684
War gerade beim Spezi, eine Bühne stammt aus Italien, die gibt es leider nicht mehr...
Die andere ist die, bis 600 kg aus Ebay, einzige Schwachstelle war Serienmäßig die Dichtung am Kolben, vernünftige Dichtung 3 € kosten Bühne 450 €.
Täglich im Einsatz = zufrieden

POLIZEISTAAT BAYERN
Verfasst am: 10.11.17 16:28
leoleo
Dabei seit: 08.05.2016
Beiträge: 15
Hat schon jemand Erfahrungen mit solch kleineren "Hebebühnen" wie dieser hier gemacht?

http://www.ebay.de/itm/680-kg-Motorradst%C3%A4nder-Motorradheber-Hebeb%C3%BChne-Motorrad-Motorradhebeb%C3%BChne-NEU/231668816050?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l9372

Soll eine Maximale Höhe von 44cm erreichen.
Wäre eine kleinere und flexiblere Alternative für Arbeiten am Moped. Natürlich nicht zu vergleichen mit einer großen Hebebühne, wie weiter oben verlinkt wurde, aber zumindest wäre alles ein gutes Stück höher und leichter zu erreichen. Und lässt sich platzsparender verstauen.
Man müsste nur vermutlich von Anfang an den Heber mithilfe einer soliden Basis höher bringen, da der Rahmen/Motor der Alp ja recht weit oben liegt zugunsten der Bodenfreiheit.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.2017 um 16:31.]