Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Hochschalten ohne Kupplung schädlich?

Autor Nachricht
Verfasst am: 29.10.17 21:53
Leco
Themenersteller
Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 21
Hallo,
schadet es dem Getriebe auf Dauer, wenn man nur mit Lastwechsel hochschaltet?
(Vorausgesetzt gutes Timing)

Ich bin schon auf eure Meinung gespannt!

Motorradfahrern ist eine SUCHT.

— Und es gibt keine Chance auf Heilung —
Verfasst am: 29.10.17 22:03
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 463
Nein, aber es nützt der Kupplung.

Ich fahre zwar keine TA, sondern eine AT(RD07a >100 Tkm). Habe aber die TA(PD10>100Tkm) meiner Frau in Dauerpflege.
Verfasst am: 29.10.17 22:03
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
IMHO nein

Verfasst am: 30.10.17 08:47
Hebi58
Dabei seit: 05.08.2011
Beiträge: 61
Hallo Leonard,

Die Kupplung trennt bei Betätigung nur den Motor vom Getriebe, hat auf das Getriebe direkt keinerlei Einfluss.
Beim Hochschalten ohne Kupplung den Schalthebel leicht (!) nach oben vorspannen, du spürst einen Widerstand, leicht Gas wegnehmen, nächster Gang flutscht rein und wieder Gas geben! Gangwechsel geht deutlich schneller und sauberer als mit Kupplung.
Wahrscheinlich wirst du dich ohne Kupplung weniger oft verschalten, andere Nebenwirkungen sind mir nicht bekannt.

LG
Herbert

(heute früh bei 0,5 ° wars doch ein wenig frisch)

PD10/BJ98
76.000 km
66.000 von mir
Verfasst am: 30.10.17 10:30
ManniTA91
Dabei seit: 07.08.2011
Beiträge: 1287
Dafür hat Honda doch das DCT erfunden? Für Leute die zu faul zum kuppeln bzw. Fuß bewegen sind. Ich lass es mir eingehen wenn’s aus gesundheitlichen Gründen nimmer anders geht.
Ansonsten ist für mich der Schaltvorgang eins unter vielen Salzkörnchen in der Suppe des Motorradfahrens.


viele Grüße
Manni
Verfasst am: 30.10.17 10:35
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 463
"ManniTA91" schrieb:

Dafür hat Honda doch das DCT erfunden? Für Leute die zu faul zum kuppeln bzw. Fuß bewegen sind. Ich lass es mir eingehen wenn’s aus gesundheitlichen Gründen nimmer anders geht.
Ansonsten ist für mich der Schaltvorgang eins unter vielen Salzkörnchen in der Suppe des Motorradfahrens.



RICHTIG, und ohne kuppeln kommt da noch Pfeffer dazu;-)).

Ich fahre zwar keine TA, sondern eine AT(RD07a >100 Tkm). Habe aber die TA(PD10>100Tkm) meiner Frau in Dauerpflege.
Verfasst am: 30.10.17 10:45
ManniTA91
Dabei seit: 07.08.2011
Beiträge: 1287
DIESEN Pfeffer brauch ich aber nicht, da man mM bei nicht richtigem Timing dem Getriebe schon schadet.
Und wer kann schon behaupten, dieses Timing immer gut genug hin zu bekommen. Ich schalt nur im Ausnahmefall ohne K.

viele Grüße
Manni
Verfasst am: 30.10.17 20:09
Leco
Themenersteller
Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 21
Vielen Dank für eure Antworten!

...Scheint wohl ein kontroverses Thema zu sein...

Motorradfahrern ist eine SUCHT.

— Und es gibt keine Chance auf Heilung —
Verfasst am: 30.10.17 20:25
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
"ManniTA91" schrieb:

DIESEN Pfeffer brauch ich aber nicht, da man mM bei nicht richtigem Timing dem Getriebe schon schadet.
Und wer kann schon behaupten, dieses Timing immer gut genug hin zu bekommen. Ich schalt nur im Ausnahmefall ohne K.


Naja, so schwierig ist das auch nicht ... und wenn man(n)/frau es mal drauf hat, dann kann man das schon recht einfach jederzeit reproduzieren. Ist ja jetzt kein Doktoratsstudium dazu notwendig.

Verfasst am: 30.10.17 23:58
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3300
http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/849/jei4.jpg

www.klausmotorreise.com