Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

ignitech an PD06

Autor Nachricht
Verfasst am: 20.09.19 16:11
Atz
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 38
Hat jemand eine ignitech DCCDIP2 verbaut?
Erfahrungen?
Verfasst am: 27.10.19 13:09
robbe23
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Hallo Markus,
Hast du jetzt schon Erfahrungen mit der tschechischen CDI gemacht? DCCDIP2 plus Adapter plus Programmierkabel reicht?
Gruß und Dank,
Robert

1993er PD06
Verfasst am: 27.10.19 17:25
Atz
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 38
Ja. plug'n play.
Allerdings hatte ich schon eine DCCDIP2 da, die speziell für die YAMAHA SR500 gedacht ist.
Dazu hab ich jetzt nur den Adapter bestellt.
Alles funktioniert bestens an der PD06, auch der Drehzahlmesser und die Seitenständerschaltung mit der gelben Kontroll-Leuchte.

Ignitech sagt, daß sie für die Transalp eine spezielle DCCDIP2 haben, gelabelt mit "OPEN LOOP".
Mit der normalen DCDCIP2 gäbe es Probleme mit dem Drehzahlmesser.

Wenn die CDI gleich für die Transalp bestellt wird, sind bereits die Einstellungen und Zündkurve passend.
Das Kabel zum Programmieren hatte ich schon, würde ich sonst immer mitbestellen.

Die aktuelle DCCDIP2 v105 kann mit zwei Zündkurven zum Umschalten programmiert werden, Anschluß TPS (Drosselklappensensor) oder Ansaug-Unterdrucksensor (IAP) ist möglich: Dann wird das eine Kennfeldzündung.

Wenn mehr als 10 Stück bestellt werden, sind die Preise interessant.
Im Güllepumpenforum bestellt einer regelmäßig die DCCDIP2, inzwischen fahren da wohl an die hundert Leute damit.



[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.2019 um 17:27.]
Verfasst am: 27.10.19 17:52
Atz
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 38
Das Kabel zum Programmieren ist nicht unbedingt nötig.

Die Box wird statt der beiden originalen CDI angeschlossen.
Seitendeckel runter, Sitzbank weg, alte Boxen raus, ignitech rein.
Platz ist ausreichend.
Allerdings paßt die ignitech nicht in den originalen Halter.
Ich hab sie großzügig mit geschlossenzelligem Gummi abgepolstert und mit Kabelbindern an den Laschen für die originale CDI-Halterung fixiert.
Sitzbank und Deckel wieder drauf, fertig.



[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.2019 um 17:55.]
Verfasst am: 28.10.19 18:52
robbe23
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Wow,
Anschluß TPS (Drosselklappensensor) oder Ansaug-Unterdrucksensor (IAP) ist möglich: Dann wird das eine Kennfeldzündung.

Denkst du an die Drosselklappe (mit Poti) der 96er-Version? ist bestimmt eine interessante Möglichkeit, wenn du Sprit sparen oder Leistung gewinnen willst, aber mit viel Rumprobiererei verbunden, glaube ich.

Auch zwei Kennlinien per Schalter parat zu haben ist attraktiv - ich hatte mich schon fast für die Tschechen entschieden, als eine Email von Herr Möhrle (CDI-Shop) eintrudelte: Ab nächster Woche sind die CDIs wieder verfügbar. Jetzt muss ich mich zwischen etwas teurer aber mechanisch passender und etwas günstiger, mit Spielraum für zukünftige Experimente aber mechanisch schwieriger (Kabelpeitschen/-adapter gehen immer irgendwie kaputt) entscheiden.

Solange hängt meine gelötete CDI "nackig" in der Tasche. Heute im Regenschauer auf dem Heimweg gabs wieder einen Aussetzer, aber nur wenige Takte...

Danke für deinen Bericht. Sag mal Bescheid, wenn du von Kennlinie auf "3D" wechselst!

1993er PD06
Verfasst am: 29.10.19 23:27
Atz
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 38
Die Adapter von ignitech sind sehr ordentlich gemacht.
Damit fahren viele Leute in sehr vibrationsfreudigem Gerät schon lange, ohne Probleme.

Die Software macht basierend auf der Zündkurve ein Kennfeld, wenn IAP oder TPS ausgewählt ist.
Jeder Punkt ist in der Software änderbar.

Zwischen 2 Zündkurven oder Kennfeldern per Schalter umschalten ist ein nettes Feature.
2x10 Zündkurven sind aber auch möglich:
Statt dem TPS oder einem IAP einen Trimmer oder Poti ca 6K anschließen und in der Software für 10 Potentiometer-Stellungen je eine Kurve eingeben.
Verfasst am: 30.10.19 12:39
robbe23
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Hab eine Ignitech bestellt. Muss nur ein Laptop auftreiben oder meinen Desktop draußen aufbauen, denn das Teil lässt sich ja logischerweise nur mit eingeschalteter Zündung am Moped programmieren. Mir reicht aber vorerst eine auf 95 Oktan angepasste Kurve. Ich werde berichten.

1993er PD06
Verfasst am: 02.11.19 18:57
Atz
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 38
Bin gespannt.
Ich hab eine Kurve mit etwas mehr Vorzündung genommen, vielleicht probier ich die vom CDI-Shop auch mal aus, die hat noch mehr Vorzündung.
Hier mehr dazu.

Ein alter Laptop mit RS232 (serielle Schnittstelle) reicht.
Wenn Du das USB-Kabel dazu bestellt hast, brauchst Du die serielle Schnittstelle nicht.

Die Software ist für Windows gedacht, läuft aber auch unter Linux mit wine.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.2019 um 18:59.]
Verfasst am: 12.11.19 15:04
Atz
Themenersteller
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 38
Aktuell liefert ignitech die Box für die Transalp XL600V mit falscher Einstellung aus: TPS ist aktiviert.
In der Software umstellen auf "Sensor: No" im Bereich "Miscellaneous".

Dazu wird das USB-Kabel benötigt, die Box muß an 12V angeschlossen sein, am besten im Fahrzeug.


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.2019 um 15:07.]
Verfasst am: 13.11.19 22:49
robbe23
Dabei seit: 23.10.2019
Beiträge: 15
Meine Ignitech ist gestern angekommen (Paketshop, ein Hort der Probleme) - werde sie hoffentlich morgen anschließen und schauen, was wirklich „drin“ ist.

1993er PD06