Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Kauf PD06 - kein TÜV, 5 Jahre Stillstand, Ratschläge

Autor Nachricht
Verfasst am: 07.01.18 23:04
LoQue
Themenersteller
Dabei seit: 07.01.2018
Beiträge: 59
Hallo zusammen,

seit diesem Jahr bin ich endlich auf zwei Rädern unterwegs.
Aktuell noch auf eine Jawa 638, welche ich als Dauerleihgabe von einem Freund habe.

Mein Fuhrpark soll nun um eine PD06 BJ 95 erweitert werden.
Die Maschine ist von einem entfernten Bekannten, welcher die Maschine vor ca 7 Jahren gekauft hat, zwei Jahre gefahren ist und bei dem sie seit 5 Jahren ungenutzt in der Garage steht.

Die PD06 ist von 1995, hat ca 25tKm auf dem Tacho und kein TÜV.
Er möchte dafür 1000 Euro.
Aufgrund der langen Standzeit, der dadurch verbundenen Arbeit, und dem etwas aufwändigeren Tüv würde ich 800/850 Euro anstreben. Okay oder frech?

Ich habe schon ein bisschen gelesen was man alles genauer anschauen sollte z.B. :
- Felgen Rost an den Speichen
- Zustand Auspuff
- CDIs wackler

Gibt es noch weitere spezielle PD06 Dinge die man anschauen soll?
Die Standard Sachen sind klar: Lenkkopflager, Zustand Kette, Lenkeranschläge, Simmerringe Gabel, Tank innen Rost, usw.

Das ich grundsätzliche etwas Arbeit in die Maschine stecken muss ist mir klar und gewollt.
Habe auch die Jawa selber für die deutsche Straße fit gemacht und daran Freude.

Geplant sind:
- Neue Reifen
- ÖL und Filter neu, Kühlflüssigkeit neu, Bremsflüssigkeit neu
- Kette reinigen und schmieren
- Möglicherweise Batterie neu
- wenn nötig Vergaser ultraschall reinigen

Einer hat mir gesagt ich solle das Öl auf Sprit Spuren checken.
Er meinte wenn die Vergaser keinen Überlauf haben oder dieser zu ist, läuft das ins Öl.
Fährt man damit macht man sich die Lager kaputt.
Wenn ich aber eh komplett Ölwechsel mache, dürfte das doch egal sein oder?
Außerdem müsste man möglicherweise die Bremsen und Pumpen revidieren.

Ich bin über jeden Tipp, Hinweis oder Erfahrungen dankbar.
Wird mein erstes wirklich eigenes Motorrad und KFZ.

Liebe Grüße

Lorenz
Verfasst am: 08.01.18 01:37
Gelöschter Benutzer Hallo Lorenz,

die angestrebten Arbeiten würde ich in jedem Fall durchführen.

Ich würde wie folgt anfangen:

- Tank innen auf Rost prüfen, wenn kein Rost erkennbar ist, dann den Restkraftstoff komplett ablassen und neuen auffüllen. Alten Kraftstoff entsorgen. Wenn der Tank von innen verrostet ist, dann reinigen oder in der Bucht für dünnes Geld einen gebrauchten kaufen, habe schon welche für 60,-€ gesehen.

- Benzinhahn prüfen ob Kraftstoff fließt, dazu Benzinschlauch vom Benzinhahn abziehen, darauf einen 30 cm langen Hilfsschlauch montieren und ein Gefäß halten, den Unterdruckschlauch von Zyl.-Kopf abziehen und dran saugen oder wenn vorhanden mit einer Unterdruckpumpe Unterdruck erzeugen. Fließt Kraftstoff dann ist ok, wenn nicht, dann den Benzinhahn prüfen bzw. zerlegen und reinigen ggf. die Membrane ersetzen.

- Funktionstüchtige Batterie einbauen und schauen ob der Motor startet. Bei der Standzeit sehe ich allerdings Probleme mit den Vergasern aufziehen. Ich gehe mal davon aus, das der Motor nicht startet, da die Vergaser von innen sehr wahrscheinlich grün verklebt sind. In diesem Fall die Vergaser ausbauen, zerlegen und versuchen zu reinigen evtl. Ultraschallbad. Wenn das nicht zum gewünschten Erfolg führt, würde ich die Vergaser auch ersetzen, bekommt man auch schon relativ günstig.

Wenn der Motor läuft, dann warm laufen lassen und einen Ölwechsel mit Filter machen. Damit wird sichergestellt, das die abgesetzten Schwebelemente wieder ins Öl aufgenommen werden, im Filter landen bzw. mit abgelassen werden. Viel wird das bei der km Leistung eh nicht sein.

Wenn der Motor einwandfrei läuft, kannst Du erst mal besser schlafenicon_wink.gif

- Jetzt würde ich die anderen Arbeiten erledigen die Du schon erwähnt hast.

Richtig: Möglicherweise sind auch die Bremskolben fest, so das die Bremssättel überholt werden müssen.

So, nun muss ich aber in die Waagerechteicon_biggrin.gif
Verfasst am: 08.01.18 08:11
T.J.
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 781
Moin Lorenz,

den Wartungsplan abarbeiten kann auch nicht schaden s.

http://www.transalp.de/technik/wartung/wartungsintervalle/xl600v/

Hilfreich ist auch die Gebrauchtkaufliste s.

http://www.transalp.de/technik/verschiedenes/gebrauchtkauf/

LzG T.J.

Ich bin Öko ............................. ich brauche keinen Asphalt!cool.gif

Stammtisch Ruhr
Verfasst am: 08.01.18 09:09
Steiner
Dabei seit: 21.07.2015
Beiträge: 175
Hi,

herzlichen Glückwunsch zu dem Entschluss, Dir eine PD06 zu kaufen! (fahre ich auch)
Reifen brauchst Du auf jeden Fall neue. Das hast Du ja schon geschrieben.
Bei sicherheitsrelevanten Teilen soll man nicht sparen.

Bei 1.000 Euro sollten - bei solch langer Standzeit und ohne Tüv vielleicht ein paar Koffer und Sturzbügel dabei sein.
Kommt eben auf den Gesamtzustand an.
Alles in allem sind 1.000 Euro für eine Transalp mit so wenig Kilometer voll in Ordnung.
...aber nur, wenn Du sie ohne größere Reparaturen wieder fahrfähig und durch den Tüv bekommst.

Wobei ich da eigentlich keine Probleme sehe.

Ist schließlich ne Transalp mit nem Honda-Motor.
Normalerweise sollte die auch nach 5 Jahren mit ner geladenen Batterie einfach anspringen.

Viel Spaß damit

Steiner

..................I//
..............( @ @ )
.oOo_____(_)____oOo.
Verfasst am: 08.01.18 09:32
distro
Dabei seit: 25.07.2017
Beiträge: 282
Moin Lorenz,

stell´ mal ein Bild ein.

Ansonsten, wie hier bereits beschrieben, solange die TA röchelt und anspringt ist es zu einem großen Teil nur solides Handwerk, welches man abarbeiten muss.

Bremsflüssigkeit, Gabelöl, Kühlmittel, Motoröl, Ölfilter, Luftfilter und Zündkerzen (vielleicht sogar noch einen neuen Kettensatz): Dann bist Du mit ca. 200 bis 350 Euro dabei!



Viele Grüße
Dirk

(Ganzjahresfahrer / ... unverbesserlich)
Verfasst am: 08.01.18 11:49
LoQue
Themenersteller
Dabei seit: 07.01.2018
Beiträge: 59
Guten Morgen,

WOW, vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich hatte ja schon Angst ihr sagt mir ich soll die Finger davon lassen.
Vorhin Termin und Transportmittel geklärt, ich fahre Freitag hin und schaue sie mir an, wenn sie taugt wird sie aufgeladen.

Aktuelle Bilder habe ich noch nicht, sollten heute noch kommen.
Aber ich habe Bilder von vor 7 Jahren. Der Freunde, der mir auch die Jawa leiht, war schon mal Besitzer der Maschine. Er hat sie dem Bekannten verkauft von dem ich sie vielleicht kaufe.
Ich weis völlig wirr :)
Nachdem die Maschine vor 7 Jahren den Besitzer gewechselt hat, wurde sie nur noch 1-2 Saisons bewegt und danach stand sie, daher dürfte sie nicht extrem anderst aussehen.

Gruß Lorenz

https://abload.de/thumb/img-20171010-wa0000swp0a.jpg https://abload.de/thumb/img-20171010-wa0001c1oz0.jpg https://abload.de/thumb/img-20171010-wa0002swoeu.jpg https://abload.de/thumb/img-20171010-wa0003grr21.jpg https://abload.de/thumb/img-20171010-wa0004j4quz.jpg https://abload.de/thumb/img-20171010-wa0005nipsz.jpg

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.2018 um 11:52.]
Verfasst am: 08.01.18 12:46
distro
Dabei seit: 25.07.2017
Beiträge: 282
Klasse, ... nehmen!!icon_wink.gif

Viele Grüße
Dirk

(Ganzjahresfahrer / ... unverbesserlich)
Verfasst am: 08.01.18 13:47
Dieter_Vogel
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 57
So eine unverbastelte Transalp mit so wenigen Kilometern kannst Du fast schon blind nehmen.
Je nach Zustand noch einmal 300 bis 500 Euro investieren und Du hast ein Motorrad, dass Dich die nächsten Jahre problemlos überall hinbringt!
Viel Spaß damit und vielleicht sieht man sich bei dem ein oder anderen Treffen/Stammtisch.
Gruß Dieter
Verfasst am: 08.01.18 16:36
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 512
"LoQue" schrieb:

Die PD06 ist von 1995, hat ca 25tKm auf dem Tacho und kein TÜV.
Er möchte dafür 1000 Euro.
Aufgrund der langen Standzeit, der dadurch verbundenen Arbeit, und dem etwas aufwändigeren Tüv würde ich 800/850 Euro anstreben. Okay oder frech?


Bei so nem Ansinnen würd ich als Verkäufer sofort auf 1500,00 aufstocken.

Dick und Doof, das waren früher zwei.
Verfasst am: 08.01.18 17:07
LoQue
Themenersteller
Dabei seit: 07.01.2018
Beiträge: 59
Wie gesagt: ich selbst habe keine Ahnung von Preisen und es ist mein erster Fahrzeugkauf überhaupt.
Mit den selben Infos wie ihr habt wurde mir in einen anderen Forum die Einschätzung 800/850 € gegeben.

Ich selbst wäre vor lauter Vorfreude dort hin und hätte, wenn sie anspringt, 1000€ gezahlt.