Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Kaufentscheidung TA 600/650/700 ???

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.05.13 20:13
Stoppelacker
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2013
Beiträge: 38
Liebe Leute,

ein guter Freund von mir möchte sich gerne eine gebrauchte Honda Transalp (siehe Titel) zulegen. Nach diversen Testberichten in Fachzeitschriften und Internet ist er jetzt wohl eher etwas verunsichert. Habe ihm angeboten auf dieser Seite einmal nachzufragen. Ich denke hier tummeln sich Fahrer aller drei Gattungen, und wir sind direkt an der "Erfahrungsfront". Schwächen/Stärken von TA 600 ab Baujahr 1996/650/700.
Für Eure Hilfe wäre ich und mein Kumpel dankbar.

Grüße Christian
Verfasst am: 09.05.13 21:07
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6356
da ich alle drei gefahren bin, kann ich mir ein Urteil von allen bilden. Ich hatte die 600er PD10 mit Doppelscheibenbremse, die hat nen sau guten sehr geschmeidigen Motor, etwas bescheidenen Sitzkomfort und etwas zu weiche Gabel. Ich hatte meine mit Wilbers Gabelfedern, Carbon Lorraine Bremsbacken und Wilbers Federbein und GPR Endtopf gepimpt. Hat von allen Transalp das beste Preis/Leistung/Spass Verhältnis und macht Sau Spass für 2500 Euro. Danach hatte ich die 650er RD10 von 2001, besserer Sitzkomfort durch breitere Sitzbank, man sitzt etwas höher was auch angenehm ist, grad wenn man 180+ gross ist. Sitzbank abnehmbar mit Schlüssel, nützliches Staufach darunter. Wilbers Gabelfedern und Federbein ebenfalls nachgerüstet, sowie Leo Vince X3 Endtopf und zwingend nötig Arrow oder ABP Krümmer, werden dem dämlichen U-Kat im Krümmer, Motor trotz mehr Hubraum durchzugsschwächer, Krümmer und Endtopf mildert das ein bischen aber die 600er zieht deutlich besser. Die 650er braucht auch etwas mehr Sprit, ca. 0,5l die RD10 hat ne sau dämlich Klappe im Tankstutzen und man braucht doppelt so lange Zeit zum Tanken, mich hats immer tierisch genervt, ist erst bei der RD11 ab 2002 wieder weg war nur bei RD10 so. Alles in allem lohnt sich die 650er nur wenn sie einem optisch besser gefällt ansonsten nicht. Die RD13 mit ABS hat um Welten bessere Bremsen und eben es gibt ABS zusammen mit einer Kombibremse, dh. wenn man mit der Fussbremse bremst, dann bremst es vorne auf einer Seite mit einem Bremskolben auch noch mit und man hat schon ne brauchbare Bremswirkung die man mit dem Fuss bequem bedienen kann, sehr praktisch bei anstrengenden Passabfahrten, schont die Bremshand. Dann Sitzkomfort nochmal etwas besser, Licht ist besser, sie hat Einspritzer finde ich auch ganz vorteilhaft auch wenns vom Verbrauch her nichts zur 600er spart, es entfällt Vergaser synchronisieren und auf hohen Pässen geht ihr nicht die Puste aus wegen der dünnen Luft. An der 700er sind andere Felgengrössen vorne nur noch 19" was mehr in Richtung Strassentauglichkeit geht aber deswegen viel handlicher ist sie nicht, da die 600er schon enorm handlich war, die 700er liegt straffer und satter auf der Strasse, aber das Federbein ist sehr überdämpft und federt nicht komfortabel, deswegen auch hier vorne und hinten Wilbers sehr von Vorteil. Ansonsten braucht man für die 700er nix, ich hab mir noch eine Bagster Sitzbank gegönnt, die ist jeden Cent wert und eine Wohltat.
Die 700er taugt weniger fürs abseits der Strassen fahren, da die Bodenfreiheit schon deutlich weniger wurde zu der 600er.
Ich würde mich für die 700er ABS entscheiden, schon allein wegen der viel besseren Bremse, obwohl der 700er Motor nicht mehr so schön geschmeidig läuft. Bester Motor 600er, bestes Gesamtpaket 700er.
Verfasst am: 09.05.13 21:47
michael1974
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 109
Danke für die tolle Beschreibung, Michael. Ist eine gelungene Zusammenfassung.

wer freundlich ist kommt weiter
Verfasst am: 09.05.13 22:08
Stoppelacker
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2013
Beiträge: 38
Das gebe ich mal so weiter.
Vielen Dank für die rasche Antwort, Michael.
600 ´er Motor im 700 ´ er Paket wäre wohl die Ideallösung...aber: Es kann nur Eine geben. Da gilt es abzuwägen.

Christian

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.2013 um 22:12.]
Verfasst am: 09.05.13 22:25
Gelöschter Benutzer Das war ja mal interessant...
Verfasst am: 10.05.13 09:04
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6356
jeder legt halt Wert auf was anderes, muss jeder selber wissen
Verfasst am: 10.05.13 10:20
AlpTraum
Dabei seit: 29.12.2012
Beiträge: 393
Ich rate dir, immer eine Probefahrt zu machen.
Die 600er und die 700er z. B. fahren sich doch sehr unterschiedlich.
Ich habe mich damals für "die Alte" entschieden, die gefällt mir einfach besser - Motorcharakteristik, Sound, Optik etc.
Verfasst am: 10.05.13 18:16
Uwe_Alp
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 243
Und zwischen der 600er und 700er liegen ein paar Euro.icon_smile.gif

@Stoppelacker: Was will dein Kumpel denn ausgeben?

Gruß Uwe
Verfasst am: 10.05.13 18:30
Stoppelacker
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2013
Beiträge: 38

Geplantes Budget liegt zwischen 2000 und 5000 Euronen.
Probefahrt ist natürlich ein Muss. Bin die 600er/650er schon gefahren und seitdem gehört eine 600er mir. Bei der 700er denkt man natürlich an technische Fortschritte wie ABS, reiferer zeitgemäßer Motor mit Einspritzung, Abgasreinigung, Fahrwerkstechnologie und was weiß der Herr.. doch da kommen wohl doch ein paar Abstriche zu Tage.

Sapperlot noch mal, die 700er in blauschwarz würde mir auch gefallen.
Mein Freund darf fleißig mitlesen und danke schön auf jeden Fall für die Infos.

Grüße Christian



[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.2013 um 18:33.]
Verfasst am: 10.05.13 20:05
rd07
Dabei seit: 28.07.2011
Beiträge: 552
Welche TA ist wirklich Geschmacksache. Man muß aber die 700 davon ausnehmen, denn hier handelt es sich um ein technische Weiterentwicklung die man nicht mit den Vorgängermodellen vergleichen kann. Einspritzung, KAT, ABS..
Vergleichen kann man die 600 mit der 650. Ich habe mehrer 600er gefahren und fahre jetzt eine 650er. Von schwächer im Abzug kann ich nichts bemerken. Aber ich finde die 650 handlicher und wendiger. Mehr Flair hat aber die 600er. Auf alle Fälle muß eine Probefahrt gemacht werden und ev. ein Ankaufstest beim ADAC wenn nichts oder wenig von Technik und Motorradzustand versteht.
Auf alle Fäle macht eine TA schon sehr viel Spaß beim ausfahren.