Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Komplette Gabelrevision PD10, 1998

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.05.19 15:51
Kerstin
Themenersteller
Dabei seit: 08.03.2014
Beiträge: 54
Moin,

hab mal wieder die Suche benutzt, aber wieder nikks gefunden? ;(

Deswegen hier schon der nächste Thread.

Ich muss meine Gabel an der PD10 total überholen. Die Gabel ist total hin, federt durch bis auf die Gabelklemme... ("neue" 47.550km Panam) Federn sind drinne... ich hoffe die sind noch Ok...).

Den Gabeldichtungssatz hab ich schon, 4 Dichtungen.

Aber nun muss ich ja auch diese Gleitrohrbuchsen tauschen denke ich mal... Hat da jemand ne Teilenummer? gibts die nur vom HH?

Ist das alles so wie bei der AT? also auch gleiche Teilenummern? Hat das schon mal jemand gemacht?


Gibtes irgendwo hier im Forum oder Netz eine Anleitung dazu? (Wenn das so ist wie bei der AT kann ich ja die Anleitung nehmen....).

Wo bekomme ich neue Gabelmanschetten her?


LG Kerstin und Sascha

www.RTWbyBIKE.com
Verfasst am: 12.05.19 18:29
bennemannc
Dabei seit: 24.02.2019
Beiträge: 5
Schau mal ob Du hier das Richtige findest. Ich habe da letztens bestellt, aber die Ware wurde noch nicht geliefert. Somit kann ich über den Service nichts sagen.

https://www.motorcyclespareparts.eu/de/honda-ersatzteile/1998-xl600v-motorrad

Gruß Christoph
Verfasst am: 12.05.19 20:36
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
https://www.transalp.de/forum/beitraege/technik/winterservice/?no_cache=1&tx_mmforum_pi1%255Bpage%255D=3&cHash=d6669a8192a23e268c19f82119e9d718

Verfasst am: 12.05.19 22:12
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6333
http://www.bike-parts-honda.de/ hier kannst Dir sämtliche Teilenummer raussuchen

Gabel im Prinzip das gleiche wie bei der AT.
Verfasst am: 13.05.19 15:41
Kerstin
Themenersteller
Dabei seit: 08.03.2014
Beiträge: 54
Danke an alle! Danke auch besonders mal wieder Kurt für die bebilderte Anleitung... schauen wir uns dann mal an....

LG Kerstin und Sascha


www.RTWbyBIKE.com
Verfasst am: 18.05.19 20:04
Kerstin
Themenersteller
Dabei seit: 08.03.2014
Beiträge: 54
also ich brauche dann für eine komplette Gabel:

1 Simmerring Satz Gabel All Balls Racing 41X54X11 mit Staubkappe vorne : Honda XL 600 V Transalp PD10 97-00 (H7-M7350027-PD10) (Hamart) 1 Stück 24,30 €

2 FIXIERRING "(8) 51412-KF0-003
" 2Stück 10,15 € = 20,30 €

3 "BUCHSE, FUEHRUNG
(SHOWA) BUCHSE, FUEHRUNG" 51414-KCR-003 2 Stück 5,49 €= 10,98 €

Wo finde ich denn die Gleitbuchsen? Auf den Microfischen ist ja auchnur eine drauf oder???? Bei Horst allerdings 2? Oder ist das Nr.19 und ist bei dem Satz schon dabei?

LG Sascha )der Kerstins Bike zusammenschraubt...)




www.RTWbyBIKE.com
Verfasst am: 18.05.19 20:15
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
Also meiner bescheidenen Meinung nach brauchst du nur die Nummern9, 10 u. 19 in den jeweils angegebenen Mengen.

https://zsf-motorrad.de/de/Ersatzteile/XL600VV-G-KPH/F-8-GABEL-VORNE

Außerdem würde ich alles orig. von Honda nehmen. Zu groß ist die Gefahr bei den billigen Zubehörteilen von All Balls, dass du die Gabel in ein paar Monaten wegen Undichtigkeit der Simmeringe nochmal aufmachen musst.

Fixierring kannst du wiederverwenden. Den hab ich noch nie getauscht.

Verfasst am: 18.05.19 20:28
Kerstin
Themenersteller
Dabei seit: 08.03.2014
Beiträge: 54
Ok gut... und die Staubkappe....? Ich weiss wenn man es vorsichtig macht kann man wohl die alte wiederverwenden....?

Das Rohr was Du zum eintreiben genommen hast welchen Durchmesser und Länge hat das? (Unsere Motorräder stehen auf der anderen Seite von Hamburg.,...)

LG und Danke

Sascha

www.RTWbyBIKE.com
Verfasst am: 18.05.19 20:38
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3300
Die meisten Simmerringe sind Normteile, da hätt ich keine Bedenken.

Im Gegenteil, bei der neuen AT hatten die original Honda teile Probleme, und die Nachbauteile funktionierten besser.
2018 selbst erlebt weil 2 x hintereinander die Simmerringe der AT Gabel kaputt gingen, der Nachbauteil hat dann gehalten.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 18.05.19 20:38
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
Staubkappe vorsichtig mit einem dünnen Schraubendreher (dünn bezogen auf die Klingenstärke) raushebeln, und dann kann man die ohne weiteres wieder verwenden.

Das Kunststoffrohr ist ein ganz normales Abwasserrohr, wo die Verbreiterung der Muffe eben halbwegs den Durchmesser des Simmerings hat. Das weiß ich jetzt auch nicht mehr auswändig. Aber nachdem das Standrohr der Alp (also das verchromte Teilicon_wink.gif ) 41 mm Durchmesser hat, kann man sich das dann schon ein wenig zusammen reimen. Ich denke es waren 45 od. 50 mm Durchmesser.