Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Kurbelgehäuseentlüftung PD06

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.09.19 12:42
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 609
"bollelodda" schrieb:

Habe gestern mal den Schlauch abgezogen und dGehäuseentlüftung gepustet um zu schauen ob die frei ist!
Mein Problem ist ja nach wie vor der Überzogene Anfall von Motoröl im Luftfilterkasten. Das wird in kürzester Zeit ( 150 bis 200km ) vom Kurbelgehäuse zum Luftfilter gepumpt. Sie anderer Fred zu diesem Thema.

Beim Hineinpusten in die Kurbelgehäuseentlüftung am Ventildeckel fiel auf das ich dort nicht durchpusten kann. Es erschien mir etwas verstopft zu sein.
Um sicher zu gehen bin ich an den eingelagerten Ersatzmotor gegangen und habe es dort ebenfalls ausprobiert. Mit dem gleichen Ergebnis. Ich bekomme auch dort zum verrecken keine Luft reingeblasen.
Kann das so richtig sein?
Habe daraufhin den Ventildeckel losgenommen und geschaut ob ich was sehen kann.
Natürlich war nix zu sehen. Habe um sicherzugehen den Anschluss am Ventildeckel mit nem Draht auf freien Durchgang geprüft, alles frei.
Bin kurz davor den ganzen Rummel wegzugeben und mir ein anderes Moped zu kaufen. Ne Gehäuseentlüftung die nicht entlüftet macht doch keinen Sinn! Von meinen div. anderen Mopeds kenne ich sowas nicht. Da ist die Gehäuseentlüftung locker durchzupusten, meiner bescheidenen Meinung nach muss das auch so sein.
Irgendwer ne Idee dazu?
Bedanke mich schonmal im voraus bei denen die jetzt an ihrer PD06 ( schwarzer Motor) den Schlauch am Luftfilterkasten abziehen und mal versuchen reinzupustenicon_wink.gif
Gruß Lothar


Dass das mit dem Hineinpusten ein Denkfehler von dir war wurde ja schon gesagt.
Dass die Entlüftung keine Labyrint hat ebenso.
Dass die Entlüftung nicht funktioniert ist auch Quatsch. Wenn also viel Öl im Auffangefäß ist, wird zunächst viel Öl über die Entlüftung mitgerissen. Nun kann es sein, dass deine Kolbenringe fertig und die Ringnuten ausgeschlagen sind und du hast dann zuviel Druck im Kurbelgehäuse, dann besorg dir nen gebrauchten Motor.
Viel wahrscheinlicher ist, dass die Deckeldichtung um den Entlüftungskanal nicht richtig aufliegt bzw. defekt ist. Das passiert dann, wenn man die Dichtung erneuert ohne den Motor auszubauen und schlampig arbeitet. Vorzugsweise am hinteren Zylinder da dort die Dichtung am Auslasskanal so heiß wird, dass sie verbrennt und undicht wird.
Das Öl vom Zylinderkopf läuft dann an der verquetschten, nicht richtig sitzenden Dichtung in den Entlüftungskanal und wird mit dem Luftstrom mitgerissen und landet dann im Auffanggefäß. Das kann dann schon mal auch das Luftfiltergehäuse mit Öl fluten.

Also Dichtung wechseln und dabei die Dichtung besonders am Entlüftungskanal gut festkleben und lieber zweimal kontrollieren ob alles perfekt sitzt.



[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.2019 um 13:05.]

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.