Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Leistungsverlust trotz hoher Drehzahl

Autor Nachricht
Verfasst am: 21.02.20 18:16
raphaelscholle
Themenersteller
Dabei seit: 01.06.2019
Beiträge: 20
Hallo, ich bins wieder, könnte heulen, gerade erst kupplung gewechselt und war auch erst zufrieden, jetzt aber nach ca 200km und etwas autobahn sind die sympthome wieder da ...

Wenn ich langsam beschleunige ist alles ok, aber wenn ich das as aufreiße Geht die Drehzahl zwar hoch, aber die Leistung kommt überhaupt nicht, der Motor wird laut, sonst passiert aber nicht wirklich was.
Beschleunigung ist witzlos, viel weniger als vorher so 5minuten von 100 auf 140.

Weiß gerade nicht mehr weiter, habe gedacht, dass vielleicht ein zylinder durch ist oder nicht zündet (in der hoffnung einfach nur neue zündkerzen zu holen) Aber der Hausmanntrick mit schauen ob aus beiden Auspuffrohren was rauskommt sagt, dass da bei beiden abgase austreten.

Würde mich um hilfe oder Ratschläge sehr freuen.
Verfasst am: 21.02.20 18:25
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3516
Wenn nur ein Zylinder, dann würdest erstmal keine 140 fahren und die Drehzahl würde nicht hochgehen.

Da rutscht die Kupplung wenn die Drehzahl hochgeht aber die Geschwindigkeit gleichbleibt.

Seilzug hat Spiel?
Das sollte er nämlich sonst passiert das.

Federn bei der Kupplung auch gewechselt?


www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 21.02.20 18:39
raphaelscholle
Themenersteller
Dabei seit: 01.06.2019
Beiträge: 20
Hi klausi, lammellen,federn,korb alles gewechselt, spiel ist etwas da, schleifpunkt ist perfekt in der mitte, also an der kupplung sollte es echt nicht liegen
Verfasst am: 21.02.20 18:52
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 678
"raphaelscholle" schrieb:

Hi klausi, lammellen,federn,korb alles gewechselt, spiel ist etwas da, schleifpunkt ist perfekt in der mitte, also an der kupplung sollte es echt nicht liegen

Das kannst du leicht prüfen, stell die Karre mit dem Vorderrad vor ne Mauer, Motor an, 2. oder 3. Gang rein, Gas geben und Kupplung kommen lassen. Würgt es den Motor gleich ab ist die Kupplung OK, wenn nicht haste was falsch gemacht.

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 21.02.20 19:09
raphaelscholle
Themenersteller
Dabei seit: 01.06.2019
Beiträge: 20
WTF das ergibt halt so wenig sinn, aber ja motor bockt würgt aber nicht ab#

nachm einstellen geht das bike aus, kann sein das es sich verstellt hat bei meiner fahrt heute

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.2020 um 19:25.]
Verfasst am: 21.02.20 19:46
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3516
Wenn er nicht abwürgt, dann hast beim Zusammenbau was falsch gemacht.

Die Kupplung rutscht.

Da ist eine dünnere Kupplungsscheibe dabei, die muß versetzt oben in die Verzahnung rein und liegt in den Ausnehmungen vom Korb auf ( hoffe ich konnte das richtig erklären )

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 21.02.20 21:36
raphaelscholle
Themenersteller
Dabei seit: 01.06.2019
Beiträge: 20
Hab gerade den Seilzug nachgestellt, jetzt rutscht sie nicht mehr.

Denke da wird sich was bei der fahrt verstellt haben .. bin knapp 150km am stück heute über die Bahn geheizt.

Ps danke an alle