Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Motortausch ohne Erfolg

Autor Nachricht
Verfasst am: 21.07.20 12:05
ijontichy
Themenersteller
Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 36
Hallo zusammen.
Ich habe meiner PD06 BJ88 etwas guten tun wollen und einen gebrauchten Motor eingebaut. Das ganze hat sich jetzt leider ziemlich hingezogen, weil ich nicht mehr in meine Scheune gekommen bin aber heute haben endlich die letzten Schrauben und Dichtringe ihren Platz gefunden und dann habe ich sie gestartet.
Leider war das ganze nicht so sehr von Erfolg gekrönt, wie ich mir das vorgestellt habe.
Sie springt sofort an, aber läuft recht unrund, ruckelt etwas (im Stand nicht zu schlimm aber spürbar) und ist praktisch nicht wirklich fahrbar. Leistung hat sie schon, aber sobald man Kraft fordert, ruckelt sie sehr stark und im Schiebbetrieb kommen auch ab und zu kräftige Fehlzündungen in den Auspuff.

ABER!
Das Drehzahlsignal stimmt ganz und garnicht. Im Stand zuckelt das bei 9.000 rum und nimmt natürlich bei Gas geben zu.
Da ich den Motor einer PD10 eingebaut habe, habe ich die alten Pickups umgebaut.
Täusche ich mich oder kommt das Drehzahlsignal nicht von den Pickups?

Der alte Motor lief vorher perfekt rund, mal von ca 2L/1Tkm Ölverbrauch abgesehen. Die CDI wurde schon erneuert, warum sollten die nun auch während des Motorwechsels kaputt gegangen sein.


Die Vergaser laufen synchron. Sogar perfekt dafür, dass ich sie vorher nicht eingestellt habe.
Das Ansaugsystem ist dicht. Ich kann keine Falschluft ausmachen.
Zündkerzen sind neu.
Luftfilter i.O.

Was mich noch wunderte, waren zwei Schläuche, die oben an den Vergasern raus gingen, zusammenführten und sich dann nach ca 20-30cm wieder aufspalten. Ein doppeltes Y sozusagen. Da gab es ja hier im Forum den Hinweis, dass das angeblich Überlaufschläuche sind. Die hängen nun also frei.


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.2020 um 12:05.]

Hobbys sind was für Leute, die ihre Arbeit nicht mögen!
Verfasst am: 21.07.20 12:42
Daniel-Freiburg
Dabei seit: 01.11.2018
Beiträge: 13
Hallo ijontichy,
hast Du noch die beiden CDIs der PD06 verbaut? Ab 1996 kam ja die Umstellung der Zündboxen von ursprünglich zwei auf eine Einheit - siehe Forum, Technik: https://www.transalp.de/technik/reparaturen/zuendbox/
Ich denke nicht, dass die beiden Systeme miteinander harmonieren?
Gruß Daniel

Verfasst am: 21.07.20 12:44
geotheo
Dabei seit: 03.03.2013
Beiträge: 33
Moin,
meine pd 10 hat eine TCI also keine CDI mehr und soweit ich weiß haben die pd06 ab Bj 1996 auch schon eine TCI.
Vielleicht liegt es ja daran?

Gruß

PD 10 BJ 98 mit AT Front und AT Tank
Verfasst am: 21.07.20 12:53
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 726
Verstehe ich richtig du betreibst einen Motor der für eine tci gebaut wurde mit zwei älteren cdi? Meine Vermutung da der Vergaser ja vorher ging aber der Drehzahlmesser jetzt zu hohe Drehzahlen anzeigt dass die cdi zu häufig zünden also zu häufig das Signal dafür erhalten...
Verfasst am: 21.07.20 13:21
ijontichy
Themenersteller
Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 36
Ist jetzt nichts neues, dass die Motoren getauscht werden.

Deswegen übernimmt man ja den alten Pickup, damit das Positionssignal zur Zündung stimmt.

Hobbys sind was für Leute, die ihre Arbeit nicht mögen!
Verfasst am: 21.07.20 15:52
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6593
Motoren der PD10 und PD06 sind ja baugleich, bis auf die mechanischen Verbesserungen im Laufe der Zeit. Mit Umbau der Pickups läuft der PD10 Motor mit den PD06 Komponenten.
Jedenfalls stimmt wohl was mit den CDIs nicht denn das Drehzahlsignal kommt von einer der CDIs, parallel zur Eingangsspannung einer Zündspule.
Verfasst am: 21.07.20 18:09
Thomas_Ottens
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 180
Hast du nur die Pick-up's gewechselt, oder auch den "Impulsgeberrad" in der Mitte? Die 9000 im Leerlauf machen mich da etwas stutzig ...

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.2020 um 18:29.]

ENDURIN forte
Verfasst am: 21.07.20 18:52
ijontichy
Themenersteller
Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 36
"Thomas_Ottens" schrieb:

Hast du nur die Pick-up's gewechselt, oder auch den "Impulsgeberrad" in der Mitte? Die 9000 im Leerlauf machen mich da etwas stutzig ...

Nur die Pickups...

Hobbys sind was für Leute, die ihre Arbeit nicht mögen!
Verfasst am: 21.07.20 18:56
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6593
"ijontichy" schrieb:


Nur die Pickups...


na dann hast den Fehler, der Blechrotor muss natürlich auch getauscht werden
Verfasst am: 21.07.20 18:59
ijontichy
Themenersteller
Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 36
Ok ich meld mich in einer Stunde nochmal ;)
Muss noch schnell Hylomar kaufen.

Achja ich will Gewährleistung anmelden. Der Öldruckschalter ist kaputt

Hobbys sind was für Leute, die ihre Arbeit nicht mögen!