Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Nachhilfe Benzinhahn / PD 10

Autor Nachricht
Verfasst am: 10.05.20 12:47
pida_57
Themenersteller
Dabei seit: 05.11.2018
Beiträge: 31
Hello Forumisti ,

trotz Mutta-Tach :
meine Transe spotzt.
Wiederholt.
Die Leistung fällt im Fahrbetrieb ab, beim Gasgeben erfolgt keine Drehzahlsteigerung;
erst das Spiel am und mit dem Hähnchen Richtung Reserve und zurück bringt den Spritfluss wohl wieder in Gang - zumindest temporär.
Bevor ich beim Milchholen mit dem Vogelkäfig mal auf der Autobahn ganz liegenbleibe :
kennt jemand dieses Phänomen und die passende ' Kur ' ?
Für Infos incl. Arbeits-Schritt-Folge-Empfehlung wär' ich echt dankbar.

Mit lieben Grüssen an alle Mutties heute
der Siechfried
Verfasst am: 10.05.20 18:00
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 769
"pida_57" schrieb:

Hello Forumisti ,

trotz Mutta-Tach :
meine Transe spotzt.
Wiederholt.
Die Leistung fällt im Fahrbetrieb ab, beim Gasgeben erfolgt keine Drehzahlsteigerung;
erst das Spiel am und mit dem Hähnchen Richtung Reserve und zurück bringt den Spritfluss wohl wieder in Gang - zumindest temporär.
Bevor ich beim Milchholen mit dem Vogelkäfig mal auf der Autobahn ganz liegenbleibe :
kennt jemand dieses Phänomen und die passende ' Kur ' ?
Für Infos incl. Arbeits-Schritt-Folge-Empfehlung wär' ich echt dankbar.

Mit lieben Grüssen an alle Mutties heute
der Siechfried

zunächst das Einfache: Unterdruckschlauch undicht, porös, nicht richtig aufgesteckt ???

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 11.05.20 12:06
pida_57
Themenersteller
Dabei seit: 05.11.2018
Beiträge: 31
"Gerda" schrieb:

"pida_57" schrieb:

Hello Forumisti ,

trotz Mutta-Tach :
meine Transe spotzt.
Wiederholt.


zunächst das Einfache: Unterdruckschlauch undicht, porös, nicht richtig aufgesteckt ???


Hello Gerda,
merci für den Tip, ich melde mich zurück, wenn ich am Schläuchlen war !
Gute Woche
siggi
Verfasst am: 12.05.20 17:17
pida_57
Themenersteller
Dabei seit: 05.11.2018
Beiträge: 31
Hello ,
und :
Entschuldigung :

quote
Wenn das Bild noch nicht im Web erreichbar ist, kannst du es als Anhang an deinen Beitrag hochladen.
unquote

ABBA wie ? ? ?

danke,
siggi

Verfasst am: 12.05.20 17:42
pida_57
Themenersteller
Dabei seit: 05.11.2018
Beiträge: 31
"Gerda" schrieb:

"pida_57" schrieb:



zunächst das Einfache: Unterdruckschlauch undicht, porös, nicht richtig aufgesteckt ???


Hej Gerda,
bis ich erfahre, wie man/n Bilder hochlädt :
der Unterdruck-Schlauch sitzt fest und hat keine Spur von Porösität ( wenn das Substantiv denn man so heisst . . . ) .

Hast Du bitte einen Tip zum nächsten Schritt ?

Merci vorab
siggi
Verfasst am: 12.05.20 18:21
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 769
"pida_57" schrieb:

"Gerda" schrieb:

"pida_57" schrieb:



zunächst das Einfache: Unterdruckschlauch undicht, porös, nicht richtig aufgesteckt ???


Hej Gerda,
bis ich erfahre, wie man/n Bilder hochlädt :
der Unterdruck-Schlauch sitzt fest und hat keine Spur von Porösität ( wenn das Substantiv denn man so heisst . . . ) .

Hast Du bitte einen Tip zum nächsten Schritt ?

Merci vorab
siggi


Unterdruckschlauch abziehen, Benzinschlauch abziehen und in Auffanggefäß stecken. Dann am Unterdruckschlauch saugen- jetzt muß mit sattem Strahl Benzin laufen. Wenn nicht dann
Benzinhahn ausbauen zerlegen und Membran prüfen.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.2020 um 18:24.]

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 12.05.20 19:35
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1569
... nimm fürs Saugen eine medizinische Spritze, schmeckt besser icon_wink.gif

H.
Verfasst am: 12.05.20 21:00
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 769
"horst.w" schrieb:

... nimm fürs Saugen eine medizinische Spritze, schmeckt besser icon_wink.gif

H.



Wenn Benzin kommt dann ist klar wo der Fehler liegt

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 13.05.20 07:41
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1569
.... das wäre schön, wenn es so einfach wäre. Aber schon der Schlauch schmeckt scheußlich ...


H.
Verfasst am: 13.05.20 17:22
pida_57
Themenersteller
Dabei seit: 05.11.2018
Beiträge: 31
hej zusammen ,

ich frag mal talentfrei in die runde :
beim zuvor beschriebenen ansaug-procedere

- DEN UNTERDRUCKSCHLAUCH AM ZYLINDER ENTFERNEN ?!

- den benzinschlauch vom VERGASER lösen , nicht vom benzinhahn ?
oder ???
ich könnte ja ggf. ein hilfs-schläuchelein vom benzinhahn in das auffangbehältnis hängen ??

und wenn benzin propper läuft : was sagt mir das dann ???

danke vorab für aufklärung und entschuldigt meine schwer-f(a)elligkeit. . . .
siggi ( ü60 )