Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Neuvorstellung und schon erstes Problem XL650V (Getriebegeräusch?)

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.07.21 07:20
Gregor
Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 192
"Riemenschleifer" schrieb:
Kann man den url-Befehl auch erweitern, daß man die URL bezeichnen kann, daß etwas anderes als ein "s" da steht?


[ url = https://www.transalp.de ]Transalp-Freunde Deutschland e.V. [ / url ]

ohne die Leerzeichen:

Transalp-Freunde Deutschland e.V.

Verfasst am: 19.07.21 09:24
treckerfahrer
Dabei seit: 22.08.2012
Beiträge: 146
Also ich würde fast meine Jungfräulichkeit verwetten, dass dies ein Originalritzel mit Kunststoff-
scheiben ist.



Grund: Niemand, wirklich niemand auf diesem Planeten würde auf einer Stahlscheibe die
Kennzeichnung in erhabener Form darstellen, sondern man würde sie einschlagen.


https://www.cmsnl.com/honda-xl650v-transalp-2001-1-england_model6628/sprocket-drive-15_23801mm9010/

(ich hoffe, man darf den Link einfügen, sonst bitte löschen)







Jochen

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.2021 um 09:30.]
Verfasst am: 19.07.21 09:50
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4182
"treckerfahrer" schrieb:

Also ich würde fast meine Jungfräulichkeit verwetten, dass dies ein Originalritzel mit Kunststoffscheiben ist.


Sehe ich auch so!

Das Spiel, vor allem das radiale, ist aber schon bedenklich. Runter mit dem Ritzel, GAW ordentlich reinigen (mit Bremsenreiniger) und den Zustand der Welle inspizieren.

Dann reden wir weiter.

Verfasst am: 19.07.21 11:58
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6844
15er Ritzel ist original ob jetzt dieses ein Originalritzel ist, kann ich nicht sehen, jedenfalls ein Silentritzel mit (Hart)Plastikscheiben als Auflage für die Kette. Das Sicherungsblech ist komplett durch, das radiale Spiel auf der Welle absolut bedenklich, Ritzel runter Welle anschauen und ich denke die ist im Orsch, aber erst kucken dann sehen wir weiter.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.2021 um 11:59.]
Verfasst am: 19.07.21 12:06
Riemenschleifer
Themenersteller
Dabei seit: 18.07.2021
Beiträge: 33
Ein neues Ritzel wäre sowieso mein Favorit.
Was haltet ihr von einen Superpinion Ritzel von KKBIKE wie dem hier in der Bucht?
Ritzel auf ebay
Selbst wenn die Verzahnung am normalen Sitz des Ritzels etwas angegangen sein sollte, würde die Nutzung der kompletten Verzahnung über die gesamte Wellenbreite doch nach meinem Verständnis das ausgleichen können, oder?
Zudem würde das doch den Verschleiß der Verzahnung absolut minimieren, um einen späteren teuren Austausch der Welle zu vermeiden.

Die andere Variante mittels Klemmfaust (Klemmblech) verhindert ja nur das seitliche Spiel des Ritzels erhöht aber nicht den Formschluß mit der Welle.

BTW: habe zwischenzeitlich herausgefunden, daß 15Z die Normalform ist. Alles gut.
Verfasst am: 19.07.21 12:49
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6844
Superpinion ist gut wenn die Welle noch in Ordnung ist. Bei Facebook hatte ein 650er oder wars ein 700er Fahrer mit dem Superpinion die Welle abgebrochen an der Nut für das Sicherungsblech, Grund dafür war wohl dass das Ritzel bei defekter Welle nur ganz aussen getragen hat und damit umlaufende Biegespannung zu Ermüdungsbruch der Welle geführt hat.
Wenn die Welle defekt ist, dann ist das ein kapitaler Schaden der in einer Werkstatt zu etwa 1500Euro Reparatur führt und somit ein Grund das Bike dem Verkäufer wieder auf den Hof zu stellen....
Verfasst am: 19.07.21 13:20
Riemenschleifer
Themenersteller
Dabei seit: 18.07.2021
Beiträge: 33
Danke, werde ich beherzigen.
Falls ich heute mit dem Marmeladekochen fertig werde, nehme ich das Ritzel runter.
(Marmelade geht wegen verderblichkeit der Früchte voricon_smile.gif

Ich werde berichten.....

BTW: Was kosten ein normaler Tausch einer Ausgangswelle?
Ist der Tausch der Welle auch für halbwegs versierte Schrauber mit viel Werkzeug aber ohne Spezialwerkzeug zu bewerkstelligen, falls er später mal nötig wird?
Ab welcher Laufleistung muß üblicherweise die Welle getauscht werden?
Verfasst am: 19.07.21 14:23
oildrop
Dabei seit: 13.03.2019
Beiträge: 41
Das sieht aber nach deutlich verschlissener GAW aus.
Da würde ich nicht lange rummachen. Ist ein versteckter Mangel und über kurz oder lang eine teure Reparatur. Bring die Alp zum Händler und verlang Dein Geld zurück.
Grüße


Verfasst am: 19.07.21 17:42
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4182
"Riemenschleifer" schrieb:


BTW: Was kosten ein normaler Tausch einer Ausgangswelle?


Hat Michael schon geschrieben ... je nach Stundensatz der Werkstatt so um die 1500,- kann aber auch teurer werden ... kommt drauf an, was beim Motor, wenn er schon mal offen ist, sonst noch getauscht werden soll/muss.

"Riemenschleifer" schrieb:
Ist der Tausch der Welle auch für halbwegs versierte Schrauber mit viel Werkzeug aber ohne Spezialwerkzeug zu bewerkstelligen, falls er später mal nötig wird?
Ab welcher Laufleistung muß üblicherweise die Welle getauscht werden?


Bei diesen Hondamotoren brauchst kein Spezialwerkzeug ... von einem Polradabzieher mal abgesehen.

Üblicherweise muss man bei einem TA-Motor die GAW nie tauschen. Die Fälle wo dies notwendig wurde liegen im 0,x Promillebereich und sind fast ausschließlich auf irgendwelche Fehler im Vorfeld zurück zu führen.
Anders sieht das bei den XRV-Motoren aus.

Verfasst am: 19.07.21 18:59
Riemenschleifer
Themenersteller
Dabei seit: 18.07.2021
Beiträge: 33
Das hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen.

Habe das Ritzel runtergenommen und gleichzeitig eine Möglichkeit zur Bildeinbindung gefunden:
Ritzel
https://up.picr.de/41658430cj.jpg
Welle ungereinigt:
https://up.picr.de/41658431pz.jpg
Welle gereinigt:
https://up.picr.de/41658433oc.jpg
Verschleißbild Ritzelzahnung:
https://up.picr.de/41658437en.jpg

Von der Verzahnung steht auf der Oberkante ungefährt noch 60%, Im Zahntal naturgemäß fast noch 100& Material.
Am meisten hat es wohl die Ritzelzahnung erwischt - da sind die Zähne schon spitz. Was wie Stahlscheiben aussah, war nur die mit Rostabrieb überzogene Plastikseite.

Was sagen versierte Schrauber: Nur ein Fall für einen ordentlichen Preisnachlaß oder undiskutierbarer Grund für Rückgabe resp. Reparatur?

Wenn üblicherweise die Wellen nie zu tauschen sind, was könnte hier schiefgelaufen sein, was zu diesem Verschleißbild führte? Das Ritzel scheint ja noch original zu sein, wie bereits anderweitig festgestellt wurd.

Prinzipiell ist der Rest nämlich hinsichtlich Alter, Kilometer, Ausstattung (Koffersatz, Zentralständer, Sturzbügel, Tourenscheibe etc.) und Zustand eigentlich gut und ich war froh, eine Maschine dieser niedrigen Laufleistung und in diesem Pflegezustand zu bekommen.