Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Optimierungsmöglichkeiten an der alten TA PD06.

Autor Nachricht
Verfasst am: 17.05.17 09:14
Rainer57
Dabei seit: 05.01.2014
Beiträge: 1347
Hi Floris, schön sieht sie wieder aus und so sauber war sie bei mir nieicon_wink.gif.
Hatte damals schon gemerkt als wir das erste mal telefonierten, dass du da Herzblut reinsteckst, das Motorrad ging genau an den Richtigen!
Hallo Leute, ich bin ja etwas der TA abtrünnig geworden, und hab mir eine Twin zugelegt, was nicht bedeutet dass das Thema Transalp für mich dauerhaft abgehakt ist.
Inzwischen ist auch die "Neue" nach meinen Vorstellungen weitgehenst umgebaut, es fehlen nur noch die Sturzbügel von HD, die nächste Woche dran kommen.
http://i1062.photobucket.com/albums/t497/SCDesign0815/20170515_195542a_zpscpms3ry2.jpg
Neue Selbstbaukoffer sind auch dran, dieses mal abzüglich aller bei den Vorgängern noch vorhandenen Mängel, mit Deckel im Motorraddesign.
Baukosten inkl. G&G KlickFix ca. 160 Euro pro Koffer
Die LED Scheinwerfer selbstverständlich mit gültiger Zulassung waren zwar nicht erste Wahl, aber dafür bezahlbar, inzwischen sind auch die von mir bevorzugten Reflektor-LED in der Baugröße 5 3/4 Inch mit Zulassung erhältlich. in der Mitte unter dem Scheinwerfer leuchtet das Mini-Standlicht.
..und immer dran denken, für Beleuchtung gibt es eine Ausnahmeregelung (Außer für Maschinen mit Einzelzulassung).
Auch nicht Euro zugelassene Motorräder dürfen Beleuchtungstechnisch auf Euro Norm umgerüstet werden, Voraussetzung: Jede Lampe und jeder Blinker trägt das E-Zeichen.
Wer die neuen Bauanleitungen möchte, PN (Aw kann etwas dauern es geht in Jahresurlaub)

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.2017 um 09:23.]

http://i1062.photobucket.com/albums/t497/SCDesign0815/TAEvolutionkl_zpsoxbru3kf.png
Verfasst am: 17.05.17 10:45
mirojan
Dabei seit: 11.04.2017
Beiträge: 73
Hallo Floris
Kompliment für alle die Ideen die du so konsequent durchgesetzt hast…
Da kann der ein oder andere etwas von dir lernen!

Ist ein Klasse Ideen Sammlung…
Auch die nicht so super designet Ideen finde ich nicht schlecht,
denn sie sind auf das Wesentliche bzw. Praktische reduziert,
und bewähren sich 100% in der Fahrt.

LG
Miro
Verfasst am: 17.05.17 22:16
Floris
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 97
Hallo Rainer,
ja, ich bin echt glücklich mit meine Neue, habe auch viel Zeit in ihr investiert.
Aber ist ja auch eine schöne Beschäftigung, bisschen bei bisschen so eine nette Karre fertig zu bauen.
Und... du hast mir dafür eine prima Basis geliefert, mein Dank nochmal!
Die EBC-HH Beläge bremsen sogar kaum eingefahren schon ganz prächtig auf der NTV- Scheibe!

Ich habe heute schon mal neue dupli-color- Sprühlack (12,99/ 400ML) im Baumarkt gekauft, nachdem ich letzten Sonntag die Seitendeckel damit lackiert habe. Das Ergebnis ist ganz wunderbar. Als Finisch habe ich drei Schichten Ralley- Klarlack drüber gezogen. Die 600Ml Dose kostet bei OBI nur 7,99.
Nach und nach werde ich den AT- RD04er Tank der alten TA und die dazu passende Seitenteile damit lackieren, die sollen auch auf die Neue kommen!
Und 28 Liter sind doch sehr angenehm, man tankt halt nur wenn der Spritt günstiger ist!

Deine AT sieht ja spitze aus, und ich wette, nachts sieht man nicht schlecht!!
Wenn die AT so leichtfüssig fahrbar wäre wie eine Transe, hätte ich mir schon längst eine zugelegt!
Aber es geht für mich nix über den TA- Fahrwerk!
Also liebe Grüße in den hohen Norden!!

Hallo Miro,
Danke für die Blumen!
Ich hoffe, der ein oder andere hat was davon!

Das 60L "design"-Topcase von Zarges habe ich jetzt seit meiner Indienreise in 1993 auf meiner Kuh und die TA drauf, und hat sich im Alltag (inklusive Aldi- Großeinkauf oder kasten Bier oder Wasser) und auf mehrere Fernreisen (viele in Europa, 1x Panamericana)perfekt bewährt, weil das eigengewicht sehr gering ist!
Und meine Sachen sind immer trocken und gegen Diebstahl geschützt! Innen ist der Koffer mit billigem dünnen Teppich ausgelegt, die sich leicht reinigen läßt.

Gruß aus Solingen,
Floris

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.2017 um 22:35.]

Tieffliegender Holländer!
Verfasst am: 17.05.17 23:00
Floris
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 97
Zu den Kosten der "Grundrenovierung";
Beschreibung + Kosten
Transalp 800,-
Überführung 160,-
Lenkkopflager 26,- (Ebay)
Kleber 11,-
Radialpumpe 90,- (Ebay)
Adapter Bremszange Gewinde (Aussen:M10 x 1 Gewinde Innen: M10 x 1,25.) 13,-(Ebay)
Gewindehülsen M5 10,-(Ebay)
Verkleidungsscheibe 30,- (Ebay Kleinanz.)
Lenkererhöhung 23,-(Ebay)
Honda Kupplungszug 42,- (honda)
Warnblinkanlage Baas 34,-(Ebay)
Warnblinkschalter China 2,- (Ebay)
Chokezügen neu 21,-(Ebay)
Benzinfilter 4,- (Ebay)
Ölfilter + Öl 12,- (Honda + Baumarkt billigöl)
Neues Hinterrad TA 88er 97,- (TA- Forum)
Federbeinschutz 10,- (Ebay)
Gabelfedern Wirth 84,- (Grobmatorik)
Gabelöl SAE 10 1,0 Liter 10,- (Ebay)
Standgasschraube Scheinwerferregulierung 20,- (Ebay)
Schwingenlager neu 46,- (Ebay)
Gaszug Honda 35,- (Honda)
Reifen Anakee 3 vorne + Hinten (Winterangebot) inkl.draufziehen 160,-
Schlauch 2x 30,-
Faltenbalge schwarz 22,- (Ebay)
Mosfet Regler CBR600PC40 2007 FH008EE (Ebay) 44,-
4 x Farbe Sprühdosen 120-250 Dupli color 51,- (OBI)
Batterie Gel 53,- (Batterienbilliger.de)
Distanzringe Bremszange, Alu (5mm) 5,-

sind gesamt runde 1900€

Dafür kann man einpaar Jahre Problemfrei fahren!

Gruß Floris


Tieffliegender Holländer!
Verfasst am: 18.05.17 11:13
Rainer57
Dabei seit: 05.01.2014
Beiträge: 1347
"Floris" schrieb:

Deine AT sieht ja spitze aus, und ich wette, nachts sieht man nicht schlecht!!
Wenn die AT so leichtfüssig fahrbar wäre wie eine Transe, hätte ich mir schon längst eine zugelegt!
Aber es geht für mich nix über den TA- Fahrwerk!
Also liebe Grüße in den hohen Norden!!


Stimmt schon mit der Agilität, die AT schiebt schon etwas deftig dahin wo sie will.
war am Anfang darüber ziemlich unglücklich.
Nach dem ich im Winter 2 Monate ausgesetzt hab und die Gute nicht mal ansah, war der Hunger nach fahren wieder groß genug und erstaunlicherweise komm ich jetzt damit so gut klar wie mit ner kleinen.
Trotzdem, weshalb das schwere Eisen die professionellere sein soll geht mir immer noch nicht in Kopf, und total verbaut ist die AT dazu, überall wo man bei der Transe zum Schrauben gut ran kommt ist bei der AT was vorgebaut, zumindest was den Vergleich PD06 RD07 betrifft.
Was die Lampis betrifft, die würde ich jetzt nicht mehr verbauen, ich finde nach wie vor Reflektor LED besser, nur zu dem Zeitpunkt gabs noch keine 5,75 Inch mit echter E-Zulassung und Reflektor. Inzwischen kriegt man sie unter dem Namen Highsider "Jackson".
Mal sehen, vielleicht tausch ich sie noch mal aus.

http://i1062.photobucket.com/albums/t497/SCDesign0815/TAEvolutionkl_zpsoxbru3kf.png
Verfasst am: 18.05.17 18:13
Floris
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 97
Hui, Rainer, 299€ für einen Scheinwerfer ist keine Katzenpisse, wären 600 Schleifen für eine AT.
Das würde ich wir noch gut überlegen. Ausserdem sieht das echt gut aus!
In 2-3 Jahren gibt es die bestimmt für die Hälfte, die Zeit würde ich abwarten. Und so ein grosser Unterschied zwischen deine aktuelle und die Highsider wird es nun wirklich nicht sein.
Frage mich auch, was ist, wenn die LED mal platt sind. Theoretisch (sagen die Hersteller zumindest) ein ganzes Fahrzeugleben, ich glaube da noch nicht dran, weil die erst einmal verkaufen, und erst nach Jahren stellt sich heraus ob die hochgezüchtete Produkte wirklich etwas taugen. Tschuüß Garantie!
War doch mit den Super H4- Birnen mit bis zu 150% mehr Licht auch so.
Egal ob Osram oder Philips, habe nie einer gehabt die das Jahr, oder mehr als 10.000 Km überstanden hat. besseres Licht, ja, aber Zaubern könnend die auch nicht!
Heute holen die Autohersteller 120PS aus einen 1200er TDI- motor, toll! Aber bei 120.000 geben die meisten Motoren den Geist auf und der Kunde kann latzen.
Ich bin sehr gespannt wie lange die LED's in meinen Scheinwerfer halten!

Grüße,
Floris

Tieffliegender Holländer!
Verfasst am: 18.05.17 18:44
mirojan
Dabei seit: 11.04.2017
Beiträge: 73
Hallo Zusammen

"Floris" schrieb:

Danke für die Blumen!

Nix zu danken… Verdient ist verdient.
Kann man ganz laut sagen! :)

@ Rainer57
"Rainer57" schrieb:
Neue Selbstbaukoffer sind auch dran, dieses mal abzüglich aller bei den Vorgängern noch vorhandenen Mängel, mit Deckel im Motorraddesign.
Baukosten inkl. G&G KlickFix ca. 160 Euro pro Koffer


Die Lösung sieht super schick aus…
Welche Koffer hast du dafür gekauft, wenn ich fragen darf?
Hast du ein link zur den Koffern?

LG
Mirojan
Verfasst am: 18.05.17 23:47
Oggy
Dabei seit: 23.07.2013
Beiträge: 935
dann ab und los. Viel Spaß mit der "neuen". Möge sie dir mehr Glück als Rainer bringen.icon_wink.gif
Verfasst am: 19.05.17 18:46
Floris
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 97
Danke Oggy, leider pisst es im Moment wie blöd, morgen wird es besser!!
Und dann!!

Ergo: heuteabend wird die alte Tüv- bereit gemacht!

Tieffliegender Holländer!
Verfasst am: 09.06.17 23:46
Floris
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 97
Jetzt nochmal eine kleine Neuigkeit, fertig ist der Umbau noch nicht!

Nachdem ich mich in den letzten Wochen mehrmals bemüht habe, einen vernünftigen Leerlauf rein zu bekommen, das ständige knallen im Auspuff zu beseitigen, und zu versuchen dass der Motor schneller wieder zu Leerlauf zurück komt, nachdem man den Gashahn zumacht (was zur Folge hatte dass das Getriebe beim hochschalten Probleme hatte und es oft "Zähneputzen" gab) habe ich es aufgegeben.
Ich hatte die alte Vergaser nochmal ins Ultraschallbad gehabt, alle Teile einzeln durchgechekt und Saubergemacht, nix zu machen!
Kurzerhand in meine Teilekiste gegriffen, einen anderen Vergaser rausgeholt, fitgemacht, eingebaut, und siehe da, ein sauberen Leerlauf, kein geknalle im Auspuff mehr, das Getriebe schaltet sauber, ich fahre ein komplett anderes Motorrad!
Anscheinend war die alte Vergaserbatterie durch die Wüstenvergangenheit (hat anscheinend eine lange Afrikatour hinter sich, wonach der Motor komplett überholt worden ist) einfach verschlissen.

Und jetzt erst recht, eine Beschleunigung als ob er 20 PS mehr hat. Leider habe ich keinerlei Belege was die damals mit dem Motor angestellt haben. Ich vermute dass da andere Kolben drin sind, sonst hätte ich nicht etwas über 10Bar bei kalten Motor auf beide Zylinder. Herrlich wie sie rennt, vor allem über 6000. Anstandslos und ohne zögern kraftvoll bis über 9500/Min (was ich üblicherweise nicht mache, aber jetzt bei warmen motor mal ausprobiert habe!).

Letzte Woche habe ich auch die schöne, aber sehr einengende Sitzbank abgebaut und ihn durch die von meiner alten Transe ausgetauscht. Diese ist zwar nicht so schön, aber schön hart gepolstert, hat auch einen Lendenschutz, aber erlaubt viel mehr Bewegung. Die Schöne dagegen hat den Lendenschutz zu weit vorne und ist zu hoch, was zur Folge hat dass es hinten am Steiß und vorne an die Ei... euhhm Ho.... euhm naja meine Männlichkeit drückt, sehr unangenehm!
Der alte Bezug muss mal gewechselt werden weil meine Motorrad- Alarmanlage, Marke weiße Hauskatze,(Waffen: scharfe Krallen) jede Nacht auf meinem Sitzbank unter der Plane seinen Dienst leider nicht tätigt, ohne Spuren zu hinterlassen. Dafür rührt niemand die Alp an, ohne angefaucht zu werden!

Dieses Wochenende wird der alte Afri- Tank und die alte Seitenverkleidung in schönem Dupli-Color- blau getränkt, hoffe es wird schönes Wetter, dann lackiert es sich leichter!
Dann wird die Pumpe umgebaut, und der Knie- und Beinschutz, jetzt gleich 0, wieder hergestellt. Nein, die sind alles andere als schön, aber es ist einfach herrlich bei Regen und Kälte trotzdem kurze Strecken in Moppedjeans fahren zu können!

So, Bilder folgen wenn es fertig ist!

gruß und schönes WE,
Floris

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.2017 um 00:01.]

Tieffliegender Holländer!