Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Ritzel-Klemmring

Autor Nachricht
Verfasst am: 04.12.20 10:54
Gelöschter Benutzer Hallo zusammen,
Immer wieder wird in den E...Kleinanzeigen dieser Ritzel-Klemmring angeboten, mittlerweile für knapp 80 in Worten achtzig Euroicon_smile.gif Dieser Ring, so wie er gefertigt ist, bringt m.M.n. überhaupt nix. Der Ring erfüllt den gleichen Zweck/Funktion wie diese Blech nur dass da mehr Material drann ist, sieht auch etwas wichtiger aus, aber mehr auch nicht.
Ich habe eine RD03 gefahren mit weit über 100.000 KM ohne jeglichen Verschleiß an der Welle, genauso meine PD06 mit über 90.000 KM, das gleich Bild. Lediglich bei meiner XR 600R musste ich die Welle wechseln, da der berühmt berüchtigte VORBESITZERicon_smile.gif zu oft Weele gefahren ist. Ich bin der Meinung, wenn ich immer auf die korrekte Kettenspannung usw. achte und mit der Kupplung nicht so viel rumschnaltze geht das auch lange gut.
wie ist Eure Meinung?

mfG
Verfasst am: 04.12.20 11:49
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 148
Ich bin der Meinung, dass der selbstverständlich bei ausgenudelten Wellen etwas bringt.
Siehe Bild von meiner PD06:
https://i.ibb.co/pLkRCpk/IMG-20190725-194011-1.jpg

Man muss den natürlich auch ordentlich festziehen und darauf achten, dass er sauber sitzt.
Edit: Ritzel sitzt dann bombenfest, schlägt nicht weiter auf die Flanken und trägt die GAW nicht weiter ab. Lieber zahl ich ein paar Euro für so ein Teil bevor ich einen neuen Rumpf samt GAW + Arbeitsaufwand bezahlen muss.

Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass man es erst gar nicht so weit kommen lassen sollte! Also immer schön brav original Ritzel kaufen, schonend fahren (Lastwechsel vermeiden, Zwischengas, sauber Schalten, ...) und druff uffpasse - sonst wirds TEUER!

Grüße
Domi

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.2020 um 11:52.]

PD06 aus 1994
Verfasst am: 04.12.20 11:58
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 784
"Dodzi" schrieb:

Hallo zusammen,
Immer wieder wird in den E...Kleinanzeigen dieser Ritzel-Klemmring angeboten, mittlerweile für knapp 80 in Worten achtzig Euroicon_smile.gif Dieser Ring, so wie er gefertigt ist, bringt m.M.n. überhaupt nix. Der Ring erfüllt den gleichen Zweck/Funktion wie diese Blech nur dass da mehr Material drann ist, sieht auch etwas wichtiger aus, aber mehr auch nicht.
Ich habe eine RD03 gefahren mit weit über 100.000 KM ohne jeglichen Verschleiß an der Welle, genauso meine PD06 mit über 90.000 KM, das gleich Bild. Lediglich bei meiner XR 600R musste ich die Welle wechseln, da der berühmt berüchtigte VORBESITZERicon_smile.gif zu oft Weele gefahren ist. Ich bin der Meinung, wenn ich immer auf die korrekte Kettenspannung usw. achte und mit der Kupplung nicht so viel rumschnaltze geht das auch lange gut.
wie ist Eure Meinung? mfG

Dieser Anbieter ist ein Trittbrettfahrer der das Original von einem User aus dem AT Forum schlecht kopiert und zudem auch noch überteuert anbietet. Der Preis für das Teil im Forum war 25 € . Das Original wird von Roland ( endurofila ) gefertigt.
https://www.africatwin.de/phpbb_x/viewtopic.php?t=22817&highlight=ritzelklemmung


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.2020 um 12:01.]

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 04.12.20 12:47
Gelöschter Benutzer Servus Gerda, danke für den Link,
der oberpfälzer "Trittbrettfahrer" liest ja wahrscheinlich miticon_smile.gif)
Ich denke dass es hauptsächlich auf die Materialgüte des Ritzels ankommt, die sollte doch in etwa gleich mit dem Material der Welle sein um den Verschleiß von Anfang an in Grenzen zu halten, ob da das Original-Ritzel die beste Wahl ist? Versuch macht kluch

Gruss aus Franken
Verfasst am: 04.12.20 13:01
Gelöschter Benutzer
"Neuling" schrieb:

Ich bin der Meinung, dass der selbstverständlich bei ausgenudelten Wellen etwas bringt.
Siehe Bild von meiner PD06:
https://i.ibb.co/pLkRCpk/IMG-20190725-194011-1.jpg

Man muss den natürlich auch ordentlich festziehen und darauf achten, dass er sauber sitzt.
Edit: Ritzel sitzt dann bombenfest, schlägt nicht weiter auf die Flanken und trägt die GAW nicht weiter ab. Lieber zahl ich ein paar Euro für so ein Teil bevor ich einen neuen Rumpf samt GAW + Arbeitsaufwand bezahlen muss.

Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass man es erst gar nicht so weit kommen lassen sollte! Also immer schön brav original Ritzel kaufen, schonend fahren (Lastwechsel vermeiden, Zwischengas, sauber Schalten, ...) und druff uffpasse - sonst wirds TEUER!

Grüße
Domi


wie geschrieben, bei meiner XR habe ich das Ritzel damals 2-3 mal angepunktet was dann ca. 5-6000 KM gehalten hat, dann war schrauben angesagticon_smile.gif
Frage zur Klemmung: sind das Langlöcher durch die die Schrauben für das Ritzel selbst geführt werden um eine Klemmwirkung zu erzielen?

Gruß aus Franken
Verfasst am: 04.12.20 13:08
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 784
"Dodzi" schrieb:

"Neuling" schrieb:

Ich bin der Meinung, dass der selbstverständlich bei ausgenudelten Wellen etwas bringt.
Siehe Bild von meiner PD06:
https://i.ibb.co/pLkRCpk/IMG-20190725-194011-1.jpg

Man muss den natürlich auch ordentlich festziehen und darauf achten, dass er sauber sitzt.
Edit: Ritzel sitzt dann bombenfest, schlägt nicht weiter auf die Flanken und trägt die GAW nicht weiter ab. Lieber zahl ich ein paar Euro für so ein Teil bevor ich einen neuen Rumpf samt GAW + Arbeitsaufwand bezahlen muss.
Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass man es erst gar nicht so weit kommen lassen sollte! Also immer schön brav original Ritzel kaufen, schonend fahren (Lastwechsel vermeiden, Zwischengas, sauber Schalten, ...) und druff uffpasse - sonst wirds TEUER!

Grüße
Domi


wie geschrieben, bei meiner XR habe ich das Ritzel damals 2-3 mal angepunktet was dann ca. 5-6000 KM gehalten hat, dann war schrauben angesagticon_smile.gif
Frage zur Klemmung: sind das Langlöcher durch die die Schrauben für das Ritzel selbst geführt werden um eine Klemmwirkung zu erzielen?

Gruß aus Franken



Müssen kein Langlöcher sein wenn das Teil passgenau gefertigt ist. Eine etwas größere Bohrung ist allerdings anzuraten.

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 04.12.20 13:16
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 148
"Dodzi" schrieb:


[...]
wie geschrieben, bei meiner XR habe ich das Ritzel damals 2-3 mal angepunktet was dann ca. 5-6000 KM gehalten hat, dann war schrauben angesagticon_smile.gif
[...]

Gruß aus Franken


Nichts hält besser als ein gutes Provisorium - warum also mindestens 300€ für eine neue GAW ausgeben, wenns das für mich doch auch tut ^^

Die Welle wird genau dann getauscht, wenn mir mal der Motor hopps geht oder das Klappern schlimmer wird. Und dann wirds vermutlich auch nicht getauscht, sondern es kommt einfach ein neuer rein. Oder doch eine Tenere 700? ... Schau ma mal :D

Edit: Außerdem - wenn der Motor mal offen ist, wäre niemand so dämlich, nur die GAW zu tauschen. I. d. R. macht man dann auch alles andere gleich mit neu. Und das ist mir tatsächlich einfach zu viel Aufwand im Moment.

Grüße
Domi

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.2020 um 13:17.]

PD06 aus 1994
Verfasst am: 04.12.20 14:07
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6707
dieser Klemmring bringt schon was, allerdings wäre er besser nicht aus Alu sondern aus Stahl gefertigt. Ich persönlich würde es vorziehen entweder mit original Honda Ritzel oder mit dem Superpinion zu arbeiten. Son Alu Klemmring hab ich noch in der Schublade liegen, aber werde ich wohl nicht einbauen.
Verfasst am: 04.12.20 14:40
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 105
Ich hab diesen Herbst auch ein Superpinion-Ritzel verbaut. Kostet kaum mehr als das original Hona-Ritzel und macht einen wirklich massiven und soliden Eindruck. Wurde aber eher prophylaktisch eingebaut, da die GAW noch gut in Schuß ist (nach ca. 45tkm). Näheres kann ich natürlich erst dazu sagen, wenn der neue Kettensatz fertig ist. Einzig schade an dem Teil ist, dass der Klemmmechanismus fix mit dem Ritzel verbaut ist, und dann auch entsorgt werden muss.

Lg, Robert
Verfasst am: 04.12.20 16:55
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6707
dass der Klemmteil inkl erweiterter Verzahnung im Ritzel integriert ist, ist der grosse Vorteil dieses Superpinions.