Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Ritzel-Klemmring

Autor Nachricht
Verfasst am: 04.12.20 19:12
Gelöschter Benutzer
"Michael1972" schrieb:

dass der Klemmteil inkl erweiterter Verzahnung im Ritzel integriert ist, ist der grosse Vorteil dieses Superpinions.


Das wäre eine Option, aber erst bei angegriffener Welle, der Preis ist doch relativ hoch
Verfasst am: 05.12.20 07:18
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 133
Naja 6-7 Euro gegenüber dem Hondateil sind auf 25tkm gerechnet auch nicht unbedingt die Welt.
Verfasst am: 05.12.20 17:37
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 149
Gegenüber meinen billigen Nachbauten (die der Grund sind warum die Welle so ausschaut) ist das aber gleich ganz anders - nämlich auf einmal viel Kohle ;)

Nachdem meine Welle schon zu Beginn so aussah wie auf den Bildern in Seite eins, werd ich auch zukünftig Aftermarket-Ritzel von DID o. ä. kaufen. Ich sehs nicht ein, für eine eh schon ausgenudelte Welle (der by the way auch ein Honda Ritzel ohne Klemmring den Rest geben würde) mehr Geld als notwendig auszugeben.

Das gilt natürlich nicht für Leute mit einer Jungfräulichen GAW!

Grüße
Domi

PD06 aus 1994
Verfasst am: 05.12.20 23:00
tino
Dabei seit: 12.06.2019
Beiträge: 42

"Nachdem meine Welle schon zu Beginn so aussah wie auf den Bildern in Seite eins, werd ich auch zukünftig Aftermarket-Ritzel von DID o. ä. kaufen. Ich sehs nicht ein, für eine eh schon ausgenudelte Welle (der by the way auch ein Honda Ritzel ohne Klemmring den Rest geben würde) mehr Geld als notwendig auszugeben."


mensch Domi, das sind gerade mal vielleicht 3 große Bier in einer Kneipe, wenn ich mich daran noch recht erinnere, die Du da einsparst!!

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.2020 um 23:01.]
Verfasst am: 07.12.20 06:46
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 149
"tino" schrieb:

mensch Domi, das sind gerade mal vielleicht 3 große Bier in einer Kneipe, wenn ich mich daran noch recht erinnere, die Du da einsparst!!


Bei uns heißt das "3 Bier" - große Bier gibt's net - das ist da normale Bier. Größer (sprich 1l) heißt hier Maß ;)
Wenn ich vom normalen Bier (0,5l) ausgehe (kost' ca. 3€ pro Glas), dann kann ich aber lang Bier trinken bis ich von meinem 12€ Ritzel auf ein 45€ Honda Ritzel komme :D

Die 45 sind auch by the way nur geraten, da ich auf die Schnelle gar kein originales im Netz gefunden hab. Für mich noch ein Grund für Aftermarket ^^

Grüße
Domi

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.2020 um 06:46.]

PD06 aus 1994
Verfasst am: 07.12.20 10:28
Gelöschter Benutzer Eine ausgeschlagene Welle wird mit den Nachbau Ritzel noch schneller kaputt.

Einmal, weil sie passungenauer sind ( ich mach die nächste Zeit mal ein Video, wie sich die unterschiedlichen Ritzel auf der GAW verhalten, wenn ich meine Transe zum Service auf der Hebebühne habe )

Und dann nochmal, weil die Nachbau härter sind. Honda hat sich was gedacht, warum das Material weicher ist beim Originalen. damit es nämlich die Welle nicht so angreift. Auch klar, das härtere Material gibt nicht nach.....

Es darf jeder für sich entscheiden, ob er sich wegen einem Unterschied von 40 Euro für 20-30.000km ( je nachdem, wie lange die Kette hält und wie man sie pflegt ) einen möglichen Schaden antuen will.

Reparatur der GAW schlägt sich mit minimum 600 zu Buche, sofern man alles selber machen kann.
Ein gebrauchter Motor der eine gute GAW hat ist auch kaum billiger.

Dafür hat man halt 40 Euro gespart.....
Verfasst am: 07.12.20 11:18
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 133
Zubehör-Ritzel ca. 12 Euro
Honda-Ritzel 43,50 Euro
KK-Bike Superpinnion 49,90 Euro

Alle Preise nachgeschaut bei Hamart. Nicht ausgeschlossen das die auch irgenwo billiger abzustauben sind. Der Preisunterschied liegt dann eher nur bei 30-35 Euro. Die Mehrkosten pro Km oder tkm kann man sich ja ausrechnen.

Ich habe auch einen Kettensatz (DiD inkl. Ritzel) gekauft und mir dann noch zusätzlich das Superpinion geholt, weil ich einfach Seelenfrieden haben wollte und keine böse Überraschung beim nächsten Kettenwechsel erleben möchte. Aber das muss wirklich jeder für sich entscheiden...

LG, Robert
Verfasst am: 07.12.20 12:09
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 149
"klausi33" schrieb:

Eine ausgeschlagene Welle wird mit den Nachbau Ritzel noch schneller kaputt.

Einmal, weil sie passungenauer sind ( ich mach die nächste Zeit mal ein Video, wie sich die unterschiedlichen Ritzel auf der GAW verhalten, wenn ich meine Transe zum Service auf der Hebebühne habe )

Und dann nochmal, weil die Nachbau härter sind. Honda hat sich was gedacht, warum das Material weicher ist beim Originalen. damit es nämlich die Welle nicht so angreift. Auch klar, das härtere Material gibt nicht nach.....



"Passgenau" oder "Passungenau" ist bei einer Welle in dem Zustand ja eh scho wurscht, schließlich fehlt da mindestens ein halber Millimeter -> Da schlackert JEDES Ritzel (und macht damit weiter Schäden!), egal ob Honda druff steht oder nicht. Nachdem die GAW nur im Oberflächenbereich gehärtet ist, bin ich auch durch diese Schicht scho durch, d. h. auch das Honda Ritzel wäre härter.
Sorgt für Schäden egal was du tust (außer natürlich man klemmt, klebt oder schweißt das Ritzel fest - und dann ist auch wieder egal welches) - merkste was? ;)

Meine Aussage gilt immer nur bei bereits ausgenudelter Welle (wie eben meiner) - wäre sie jungfräulich (oder besser in Schuss) würde ich selbstverständlich auch das Original kaufen.

Sonst sind wir aber der gleichen Meinung - lieber Honda oder Superpinion kaufen.

Edit: Ich lass mich aber gerne von Anderem überzeugen, also immer her mit den Argumenten :) Dafür ist ein Forum schließlich da.

Grüße
Domi

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.2020 um 12:10.]

PD06 aus 1994
Verfasst am: 07.12.20 13:12
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6724
"Neuling" schrieb:

Nachdem die GAW nur im Oberflächenbereich gehärtet ist, bin ich auch durch diese Schicht scho durch, d. h. auch das Honda Ritzel wäre härter.

Grüße
Domi


Wieviel ist denn die Einhärtetiefe bei der GAW? Du scheinst ja bei der Honda Qualitätssicherung zu arbeiten, weil Du das weisst oder zu wissen scheinsticon_wink.gif
Verfasst am: 07.12.20 14:22
Neuling
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 149
"Michael1972" schrieb:

"Neuling" schrieb:

Nachdem die GAW nur im Oberflächenbereich gehärtet ist, bin ich auch durch diese Schicht scho durch, d. h. auch das Honda Ritzel wäre härter.

Grüße
Domi


Wieviel ist denn die Einhärtetiefe bei der GAW? Du scheinst ja bei der Honda Qualitätssicherung zu arbeiten, weil Du das weisst oder zu wissen scheinsticon_wink.gif


Laut der Gerüchteküche hier - Zusatz hiermit angefügt ;)

Edit 2:
Hat mal Kurt rausgesucht:

Quelle siehe hier: Machst du klick

Im Prinzip hättest du recht Rainer, wenn die Welle durchgehärtet wäre. Aber die GAW's von AT/TA sind von Honda nur oberflächengehärtet (hab mal was von Rockwell 63 gelesen)* aber nach wenigen 100stel mm ist es damit vorbei. Und wenn dann die gehärteten Zubehörritzel auf die zerstörte Oberflächenhärtung der Welle treffen, dann gehts mit der Welle recht rasch den Jordan hinunter.

* im AT-Forum hat da mal wer eine Materialprüfung gemacht/machen lassen und da kam das raus. Bin aber jetzt zu faul umd den Thread in der Unzahl von GAW-Postings in dem Forum zu suchen und hier zu verlinken.


Also mal wieder nur auf Basis der nicht prüfbaren Aussage eines anderen :)

Grüße Domi

[Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.2020 um 14:25.]

PD06 aus 1994