Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Sechskantschraube am Vergaser für die Kabelführung

Autor Nachricht
Verfasst am: 31.01.19 08:21
Spiker21
Themenersteller
Dabei seit: 22.03.2018
Beiträge: 19
Ich habe mein zusammenbauen meines Vergasers eine Schraube abgebrochen. Zum Glück habe ich den Schraubenrest wieder gut aus dem Gewinde am Vergaser ausdrehen können. Jetzt brauche ich eine neue und dachte mir eine normal M4 würde mir weiterhelfen. Aber das scheint nicht zu passen. Ich will auch keine Gewalt beim Reindrehen anwenden.
Es geht um die kürzere der beiden Schrauben, welche die beiden Gaszüge am Vergasser arretieren.
Hier ein Bild:
s
Bei BikePartsHonda.de: s ist das Teil Nr. 5. Aber da steht nirgendwo was für ein Gewinde das ist. Mir schient es kein Metrisches zu sein. Die Teilenummer ist dort die 16081-ME9-671 und wird aber auch mit 16081-MR1-004 ersetzt.

Kann mir jemand sagen was genau das für ein Gewinde ist? Der Kopf von der Schraube ist mir relativ egal. Ich brauche das Gewinde dadrin dann nicht noch für irgendwelche Blenden oder so. Es soll nur das Blech ordentlich am Vergaser festhalten.

Vielen Dank für jeglichen Tipp schon mal im Vorraus.

Verfasst am: 01.02.19 21:37
Snake
Dabei seit: 03.05.2017
Beiträge: 13
Also da USt ein ganz normales metrischen gewinde
Einmal m5 und einmal m4 .
Hab's vorhin Grad selbst getestet
Gruß Michael

Trans Alp Bj 92 ab sofort zur Restauration freigegeben !!
Verfasst am: 04.02.19 08:37
Spiker21
Themenersteller
Dabei seit: 22.03.2018
Beiträge: 19
Danke. Das klingt ja sehr gut. Da will ich die Woche doch nochmal ganz vorsichtig mit ein bisschen Öl dabei mit einer M4 probieren. Meine ist von Baujahr 93. Ich bin gespannt.
Verfasst am: 11.02.19 08:23
Spiker21
Themenersteller
Dabei seit: 22.03.2018
Beiträge: 19
Also vielen Dank für Deine Mühe Snake, es hat wirklich wunderbar mit der M4 Schraube funktioniert. Ganz vorsichtig und ohne Gewalt. Ich musste nur das Halteblech für die Bowdenzüge richtig positionieren, und schon gings. Also vielen Dank.