Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Sicherung für Zündfunken knallt ständig durch

Autor Nachricht
Verfasst am: 17.06.18 14:47
Kaid1
Dabei seit: 25.01.2017
Beiträge: 57
Hallo Michjae,

wenn dein Voltmeter wirklich 18,4 V anzeigt, nicht mehr starten bevor du den Regler gewechselt hast. Wahrscheinlich hast du jetzt beide CDI's und die Batterie gehimmelt.


MfG Kai

XL-600-VR PD06 / 1994
Verfasst am: 17.06.18 15:43
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1296
18,4 V ??? wo und wie hast Du die gemessen?

Wenn dem so wäre, solltest Du ganz unbedingt die Warnung von Kai beachten und erst einmal einen anderen Regler besorgen. Ein defekter Regler kann Dir in der Tat alles zerschießen.
CDIs sind schon empfindlich und es würde mich wundern, wenn sie 18,x V überlebt.

Ich habe ja schon an div. Maschinen defekte CDIs gefunden, aber da war bislang noch keine dabei, die durch den Defekt einen Kurzschluß der Versorgungesleitung / Sicherung verursacht hatte. Defekt ja, aber dann funktioniert sie einfach nicht mehr, Masseschluß der Versorgungsleitung innerhalb einer CDI kenne ich (noch) nicht. Dann ließe sich mit dem Piepser ein Durchgang von dem Anschlußpin für Schwarz/RotWeiss ! sorry! zum dem Pin für die grüne Masseleitung oder evtl auch zu einem der anderen Anschlußpins messen. Und das müsste dann bei der noch intakten CDI anders sein.

Ich habe in der Garage noch einen Satz CDIs liegen; die hatte ich mehrfach ausgeliehen und zuletzt zurück bekommen mit der Aussage, sie seien defekt. Ich habe k.A., ob das so stimmt, aber ich messe sie mal auf Kurzschluß, Ergebnis nachher.

H.


Nachtrag Messung:
Ich habe sowohl von dem Pin 5 (s. Schema in der Technik/ Reparaturen / Zündbox) also auch von Pin 2 alle anderen Pins geprüft und bei keinem Kontakt bei den beiden CDIs hats gepiepst. Wenn sie denn wirklich defekt sein sollten, dann sind sie irgendwo durchgeschmort und gehen gar nicht mehr, aber einen internen Kurzschluß haben sie keinesfalls!

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.2018 um 16:32.]
Verfasst am: 17.06.18 16:36
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3254
"klausi33" schrieb:

Wenn sie läuft, mach eine Spannungsmessung an der Batterie bei ca 4000 U/min

Und berichte was da rauskommt


Ich hab das schon fast vermutet das es von sowas kommt.

NICHT MEHR STARTEN !!!!

Regler tauschen und dann weitermachen !!!!



www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 17.06.18 23:52
Michjae
Themenersteller
Dabei seit: 29.05.2018
Beiträge: 26
Hups,
jetzt bin ich aber erschrocken. Hab mehrfach gestartet und mehrfach gemessen, weil ich sicher sein wollte, dass der Wert stimmt und bin sogar einmal um den Block gefahren.
Ich denke mal die CDI hats überlebt. Aber ich such mir im Internet einen neuen Regler bevor ich wieder starte. Danke.

Horst,
ich habe auf dem digitalen Mulitmeter, was ich mir besorgt habe den roten Pin an den + Pol der Batterie gehalten und den schwarzen an den - Pol. Freundin hat Gasgriff auf 4000 Umdrehungen hochgedreht. Dann kam 18,4 raus (o.k. ich habe glaube ich den Messbereich vom Multimeter versehentlich auf 200 V Gleichstrom gestellt statt auf 20V, aber das hat bei einer Probemessung die ich gerade mit einer 9 V Batterie vorgenommen habe keinen Unterschied gemacht.)

Grüße

Michael
Verfasst am: 18.06.18 06:42
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3254
Dann hast die 18,4 V

Kurzzeitig sollte das gehen. Länger nein.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 18.06.18 10:15
Michjae
Themenersteller
Dabei seit: 29.05.2018
Beiträge: 26
o.k.,
hab gerade in ebay den Regler bestellt,
und eine neue CDI auch gleich (für 49 Euro - das geht)
die kommen lt. ebay ca am 22.6.
Dann schauen wir weiter.

Danke und viele Grüße
Michael
Verfasst am: 18.06.18 11:31
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3254
Ich hoffe nicht die billigen China Nachbau Regler oder CDI.

Manche von denen gehen, manche machen Ärger.
Beim Regler gibt es Leute die sind 3000km damit gefahren, manche Länger, manche kürzer.



www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 18.06.18 15:31
Kaid1
Dabei seit: 25.01.2017
Beiträge: 57
Am Regler solltest du wirklich nicht sparen, wenn der kaputt geht, geht oft etwas anderes mit und das kan dann sehr teuer werden. CDI's sind nicht so kritisch wenn die nichts taugen machen die zumeist nichts anderes kaputt. Ich würde Dir jedoch 2 neue elektronische empfehlen. Dann hast du Ruhe.

MfG Kai

XL-600-VR PD06 / 1994
Verfasst am: 18.06.18 17:52
Michjae
Themenersteller
Dabei seit: 29.05.2018
Beiträge: 26
Hmm,

hab jetzt mal den Regler gekauft in ebay (auf "s" klicken, weis nicht wie man einen vernünftigen Link macht aber das "s" funktioniert):

s

und die CDI (auf "s" klicken):

s

Vielleicht waren die falsch,
aber ich kann ja dazu lernenicon_frown.gif

Grüße
Michael



[Dieser Beitrag wurde 12 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.2018 um 18:00.]
Verfasst am: 18.06.18 19:48
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 445
Der Regler ist ein Chinateil. Hat in meiner AT ca. 3000km gehalten und sich dann auf die sanfte Art verabschiedet. Ich würde unbedingt zur Installation eines Voltmeters raten, um die Reglerfunktion zu überwachen.

Klaus

Ich fahre zwar keine TA, sondern eine AT(RD07a >100 Tkm). Habe aber die TA(PD10>100Tkm) meiner Frau in Dauerpflege.