Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

SitzhöhePD06/PD10 nach Umbau mit Gabel u.Schwinge RD04

Autor Nachricht
Verfasst am: 23.11.21 20:03
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4203
Rein aus Interesse ... welchen Gabelholmdurchmesser lässt die XR-Gabelbrücke zu?

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.2021 um 20:04.]

Verfasst am: 23.11.21 20:25
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6875
43er Klemmung und Holmabstand gleich sonst würds ja net gehnicon_smile.gif
Verfasst am: 24.11.21 09:09
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4203
"hd-biker1960" schrieb:

Hallo zusammen, danke für die Rückmeldungen, zuerst dachte ich Gabel und Schwinge der RD04, nun lese ich was varakurt schreibt, das ist für mich schon grenzwertig hoch, ev. probiere ich es dann zuerst mal mit der Gabel der RD04 und lass mal die Schwinge der TA und mache einen besseren und etwas längeren Dämpfer rein? möchte auf jeden Fall unter 90 cm bleiben


Sorry, ich vergaß zu erwähnen, dass ich den Sattel meiner TA bei der Fa. Jungbluth auch um 3 cm aufpolstern ließ (--> Kniewinkel) ... damit sind wir bei meinen o.g. Maßen mit einer originalen Sitzbank bei 90-93 cm.

Verfasst am: 25.11.21 15:33
hd-biker1960
Themenersteller
Dabei seit: 04.11.2021
Beiträge: 17
Nun habe ich ja wieder einiges erfahren, danke nochmal an alle, noch ne andere Frage einen Motorschutz betreffend, weiß jemand zufällig ob ein Schutz der Honda XL 600 LM PD04 an die Transalp 600 passt? ein Gebrauchtteilehändler schreibt das zumindest, obs stimmt?? wenn ein paar Bastelarbeiten notwendig sind wie bei dem Schutz der AT RD04 wäre ja nicht weiter tragisch, also wenn jemand eine Idee dazu hat?? habe extra keinen neuen Thread aufgemachticon_wink.gif
Gruß Harald
Verfasst am: 25.11.21 19:38
ManniTA91
Dabei seit: 07.08.2011
Beiträge: 1408
Wenn ich mir so die Bilder einer pd04 Platte anschau macht das Anpassen bestimmt so viel Arbeit wie eine komplette Eigenkonstruktion. Das „Problem „ der Alp ist, dass der Motor tiefer liegt als die Rahmenrohre. Um eine vernünftige also stabile Konstruktion zu bekommen muss diese an den Rahmen angefügt werden.
Oder du nimmst Geld in die Hand holst so ein touratechding. Die mögen vielleicht schön sein, aber Befestigung und Stabilität überzeugen mich(!) nicht. Ebenso wenig die der AT. Wenn dann nur optisch zurechtgeschnitten und stabil angebracht. Bei dem was du vorhast wäre bei mir Stabilität aber an erster Stelle. Kommt natürlich auch darauf an wie und wo du fährst. Der orig Plastikschutz könnte das ja auch aushalten:-)

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.2021 um 19:41.]

viele Grüße
Manni
Verfasst am: 25.11.21 20:03
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4203
Wenn ich/wir nicht schon selbstgemachte Motorschützer aus 4mm Alu hätten, dann würde ich - auch wegen des Gewichts - inzwischen dazu tendieren, den originalen Motorschutz vor allem nach hinten (unter die Ölwanne) zu verstärken/adaptieren.

Das originale Plastik ist schon ziemlich schlagzäh und erträgt einiges. Schwachpunkt ist natürlich die ungeschützte Ölwanne. Aber wenn man da eine Aluplatte mit dem Plastikteil verbindet und diese ordentlich an den Rahmenunterzügen befestigt, dann könnte das durchaus etwas schotterpistentaugliches ergeben.

Verfasst am: 25.11.21 20:29
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 816
"varakurt" schrieb:

Wenn ich/wir nicht schon selbstgemachte Motorschützer aus 4mm Alu hätten, dann würde ich - auch wegen des Gewichts - inzwischen dazu tendieren, den originalen Motorschutz vor allem nach hinten (unter die Ölwanne) zu verstärken/adaptieren.

Das originale Plastik ist schon ziemlich schlagzäh und erträgt einiges. Schwachpunkt ist natürlich die ungeschützte Ölwanne. Aber wenn man da eine Aluplatte mit dem Plastikteil verbindet und diese ordentlich an den Rahmenunterzügen befestigt, dann könnte das durchaus etwas schotterpistentaugliches ergeben.

Der originale Plastikschutz hält ne Menge aus. Wer nicht Hardcore Enduro fährt braucht keinen Aluschutz- und schon gar nicht in 4 mm. Wenn man die Seitenteile wegschneidet ist das Teil auch recht zierlich. Dass die Ölwanne beschädigt wurde hab ich in 30 Jahren noch nicht gehört.

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 25.11.21 21:40
ManniTA91
Dabei seit: 07.08.2011
Beiträge: 1408
Die 4mm Aluwanne hat’s mir schon an die Ölwanne gedengelt. Ich fahre kein hardcore oder Cross oder was auch immer.trotzdem hat sie regelmäßig aufgesetzt. Hab jetzt 5mm und Ruhe. Aber vielleicht verschätzt ich mich auch immer beim Überfahren oder befahren von Wegen Steinen und dergleichen. Ist halt meine Erfahrung und wenn ich mich Richtung ganzweitweg machen würde, dann mit meiner selbstbauwanne. Ob’s mir die ölwanne schon zerbröselt hätte weiß ich nicht, aber ich fühl mich wohler mit überdimensioniertem Schutz. Eine Selbstbauwanne macht meiner Meinung nicht viel mehr Arbeit als das Anpassen einer Gegebenen. Aber ich schrieb ja auch jeder muß wissen wie und wo er fährt. Man kann auch ganz ohne Schutz um die Welt kommen:-)

viele Grüße
Manni
Verfasst am: 01.12.21 16:54
hd-biker1960
Themenersteller
Dabei seit: 04.11.2021
Beiträge: 17
Hallo, da wäre schon wieder ne Frage an die Umbauprofis, also wie schon erwähnt habe ich jetzt ne PD10, an diese kommt ein AT RD04 Tank und eine RD04 Gabel, würde dann gerne die ganze Front ändern, habe da was im Netz gefunden was mir gut gefällt, dieses Teil müßte ja dann an meine TA passen wenn ich die oben erwähnten Teile verbaue, oder was meint Ihr?? hier der link
s
Kann leider nichts über diese Firma im Netz finden? ist wohl in Griechenland, aber Erfahrungswerte oder sonstiges Fehlanzeige, also wäre super wenn jemand etwas über diese Firma weiß bzw. ob mein Plan so aufgehen könnte?
schönen Gruß
Harald

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.2021 um 16:56.]
Verfasst am: 02.12.21 10:47
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 816
"hd-biker1960" schrieb:

Hallo, da wäre schon wieder ne Frage an die Umbauprofis, also wie schon erwähnt habe ich jetzt ne PD10, an diese kommt ein AT RD04 Tank und eine RD04 Gabel, würde dann gerne die ganze Front ändern, habe da was im Netz gefunden was mir gut gefällt, dieses Teil müßte ja dann an meine TA passen wenn ich die oben erwähnten Teile verbaue, oder was meint Ihr?? hier der link
s
Kann leider nichts über diese Firma im Netz finden? ist wohl in Griechenland, aber Erfahrungswerte oder sonstiges Fehlanzeige, also wäre super wenn jemand etwas über diese Firma weiß bzw. ob mein Plan so aufgehen könnte?
schönen Gruß
Harald


Die Firma macht ja nen ordentlichen Eindruck, zumindest auf ihrer Seite.
Trotzdem muß man damit rechnen , dass man bezüglich Passgenauigkeit etwas nacharbeiten muß. Ein anderes Thema ist der TÜV, kann sein, dass die Graukittel ein Splittergutachten haben wollen sofern man das Teil eintragenlasen will.

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.