Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Stahlflex Bremsleitung

Autor Nachricht
Verfasst am: 30.07.19 12:04
Birgit_
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2019
Beiträge: 3
Hallo an alle,

ich habe mir eine Transalp PD06 Bj. 89 gekauft.
Bei dieser Transe ist eine Stahlflex-Bremsleitung verbaut worden "Typ F" FMVSS 106 und dafür bräuchte ich eine ABE.
Ich habe das WWW schon durchforstet nur leider keine passende gefunden. Ich denke es hängt damit zusammen, dass die Fa. Spiegler vor einigen Jahren nach Insonlvenz übernommen wurde. Der Nachfolger würde mir eine ABE dafür zum download zur Verfügung stellen gegen eine Gebühr von 25,- Euro.
Doch vllt. hat jemand aus dieser großen community noch eine ABE die er mir mailen könnte?

Vorab schon mal vielen Dank für`s lesen.

Herzliche Grüße Birgit


Verfasst am: 30.07.19 12:23
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6361
Servus Birgit

"fmvss 106 abe" bei google eingegeben, direkt erster Treffer ist das pdf von der ABE
Verfasst am: 30.07.19 13:23
Birgit_
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2019
Beiträge: 3
Hallo Michael,

danke das du dir die Mühe gemacht hast. Leider ist das die falsche ABE. Ich brauche "Typ F" und nicht "BL".

HG
Birgit
Verfasst am: 30.07.19 15:59
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 300
Hallo Birgit,

25 Euro sind eine Unverschämtheit - da kriegst du von Melvin auch ne ABE für, mit dem Vorteil, dass eine ordentliche Stahlflexleitung dabei ist. Ich würd einfach die aus dem Netz nehmen, denn erstens will die nie einer sehen, und zweitens hast du dann ja eine recht gut passende.

hth Manfred

Verfasst am: 30.07.19 17:48
Johnny
Dabei seit: 12.11.2014
Beiträge: 90
https://ab-m.de › files › ABE...PDF
Webergebnisse
Stahlflex-Bremsleitungskit - ABM

Meine Familie..
Honda xl600v Pd06 1996
Suzuki GSX1100G 1991
Honda CJ250T. 1979
Verfasst am: 30.07.19 18:04
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6361
ahja BL anstatt F ok, aber da würde ich mir jetzt mal keinen Kopf machen, bei einer sehr sehr guten Spiegler Stahlflex sind normalerweise die KBA Nummern auf den aufgepressten Anschlußstücken
das reicht dem TÜV
Verfasst am: 30.07.19 21:01
Bla
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 202
Die Bremsleitung fahre ich auf der 94er. Leider kann ich die originale ABE nicht wiederfinden. Aber einen sehr schlechten Scan habe ich in meinen Dateien entdeckt.
Was mich wundert: Meine Leitung und ABE ist für eine 91-96er Alp (siehe ganz unten in der ABE). Die vorherigen hatten eine andere Bremsanlage. Schau doch mal, ob die KBA-Nummer 60819 wirklich passt.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.2019 um 21:04.]

88er und 94er PD06
Verfasst am: 30.07.19 22:25
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 1048
Es gibt auch Lenckerhersteller, da haben die Lencker die gleiche KBA Nummer egal ob Dragbar oder Touring...., magsein das dies auch auf die Leitungen zutrifft!
Das mit den Kosten der ABE ist ja wohl eine Frechheit!, viele Hersteller bieten diese Umsonst zum Download an, wieder was gelernt, die kaufen wir nicht!
Ich Verbau meist Motec, ABM und Systemleitungen...., bei Umbauten lass ich alles Eintragen, auch die Kupplungsleitung, diese braucht komischerweise nix.....

Wenn dich irgendeiner meiner Beiträge stört......., beschwer dich bei deiner Mutti dass sie eine Pussy großgezogen hat!!!
Verfasst am: 30.07.19 22:34
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6361
ABM ist ja Spieglerund die bieten die ABEs als pdf zum runterladen, aber wohl nicht mehr die passende weil alt oder spezialfall, deshalb die Kosten um sowas aus dem Archiv zu ziehen. Ich meine gelesen zu haben dass eine ABE nur im Original eigentlich Gültigkeit hat (steht auch gerne mal drauf), ne ausgedruckte Kopie eigentlich nichts wert ist. Dem Tüv sollten aber solche ABEs vorliegen
gut wärs halt wenn auf der Bremsleitung die KBA Nummer draufsteht, dann bist schonmal safe

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.2019 um 22:42.]
Verfasst am: 31.07.19 08:06
Birgit_
Themenersteller
Dabei seit: 30.07.2019
Beiträge: 3
Vielen lieben Dank für die vielen Beiträge. Ich denke, um auf Nummer sicher zu gehen werde ich wohl die 25 Euro bezahlen. Leider ist auf dem Knickschutz keine KBA (liegt wohl am Alter) und der TÜV (obwohl der MA mir sehr wohlgesonnen ist) hat halt seine Vorschriften.

Allen allzeit gute Fahrt!

HG
Birgit