Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

TA wieder fit machen...

Autor Nachricht
Verfasst am: 27.02.13 09:36
Shay
Themenersteller
Dabei seit: 01.10.2012
Beiträge: 146
Auch ich habe mich bei Wind und Wetter daran gemacht meine TA wieder flott zu kriegen.
(Im winter gekauft und seitdem leider nur einmal nach Hause bewegt...)
Habe mir zwar bei -2° den Arsch dabei abgefroren, aber es war ja für die Transe :)
(leider keine beheizte Garage)

Also...
- Luftfilter gewechselt
- frisch geladene Batterie wieder rein
- Zündkerzen sahen nach eingehender Betrachtung noch ganz gut aus
- neue Bremsflüssigkeit
- Ölwechsel mit neuem Filter

Am Samstag versuche ich noch die neuen reifen zu montieren, da die alten bridgestone echt schon extrem abgefahren waren...
Natürlich funktionieren die Blinker auch nicht so richtig...rechts will gar nicht, und links nur wenn sie Lust hat^^
Hab schon gelesen,dass da einfaches reinigen abhilfe schaffen könnte.
Ach ja, eine neue Sitzbank muss auch noch her...

Zumindest springt sie schonmal mit Choke an!

Habt ihr als Spezis sonst noch irgendwelche Tipps für mich??
Hab ich irgendwas vergessen?

Ein paar Lackschäen hat die gute leider auch schon, aber darum werde ich mich irgendwann kümmern. Hauptsache für mich ist erstmal das sie sicher und gut läuft!

Wäre die Leidenschaft für Fernreisen nicht, dann wäre die Erde immer noch eine Scheibe.

http://shinyrider.de


PD10 Gold/Weiß
Verfasst am: 27.02.13 09:47
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6471
bei der Kälte Reifen montieren, na dann viel Spassicon_smile.gif die sind so richtig schön hart

Blinker die nicht wollen ist normal, die Birnenfassungen gammeln gerne im Winter, ich hab da immer Scotch Schleifvlies genommen und blank gemacht und ein bischen Kupferpaste aussen am Blechgehäuse drangemacht weils meistens da verrostet war.
Verfasst am: 27.02.13 10:17
Fechtus68
Dabei seit: 10.01.2013
Beiträge: 193
....ja das Problem mit den Blinker (auch Rost in der Fassung wie von Micheal beschrieben) hatte meine auch. Auch der Fernlichtschalter wollte nicht recht, der Kill-Schalter hakte...bei mir hat es gereicht ohne Demontage des Schalter einfach kräftig mit Bremsenreiniger spülen und dann Balistol (mag WD40 nicht soooo gerne) rein. Geht alles wieder wie es soll-also kein großes Problem. Wenn ich sie Fit machen müsste würde ich auch mal nach dem Ventilspiel schauen und die Vergaser synchronisieren. Nicht so viel Aufwand, Synchrontester ist schnell selbst gebaut fürn Appel und ein Ei, aber dann weist du dass es gemacht ist und richtig ist-vor allem auch wegen Deinem Interesse an einer Island-Reise. Ansonsten fällt mir jetzt nichts besonderes ein...die Transe ist ja sehr gutmütig!

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.2013 um 10:22.]

Jürgen

Laut Miracoli bin ich 2-3 Personen!
Verfasst am: 27.02.13 15:03
Shay
Themenersteller
Dabei seit: 01.10.2012
Beiträge: 146
Jaaa das mit den Reifen wird lustig! XD
Ich freu mich schon irgendwie drauf...

Das mit dem Bremsenreiniger ist eine gute Idee!
Vielleicht klappt das ja auch so!
Danke für den Tipp!

Oh gott...einen Synchrontester selber bauen...da muss ich mich jetzt doch nochmal einlesen^^°

Und ja, die Transe ist eine ganz liebe...auch wenn sie mich mit Öl förmlich übergossen hat XD

Wäre die Leidenschaft für Fernreisen nicht, dann wäre die Erde immer noch eine Scheibe.

http://shinyrider.de


PD10 Gold/Weiß
Verfasst am: 27.02.13 15:37
mikimik
Dabei seit: 08.11.2012
Beiträge: 31
Reifenfirmen montieren auch bei Minusgraden.
Verfasst am: 27.02.13 16:26
FrankRD11
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 428
"Michael1972" schrieb:

bei der Kälte Reifen montieren, na dann viel Spassicon_smile.gif die sind so richtig schön hart


Warum ich seit 2 Tagen diese Blutblase an meiner rechten Hand habe, das habe ich vergessen.
(Es geht aber macht echt keinen Spass)

Frank
Verfasst am: 28.02.13 09:41
Fechtus68
Dabei seit: 10.01.2013
Beiträge: 193
Synchrontester selber bauen? Kinderspiel! Das Synchronisieren ist nix anderes als der Vergleich des hinter den Drosselklappen anstehenden Unterdrucks an beiden Vergasern. Und den kann man mit einer Schlachwaage vergleichen! Ich hab meinen im letzten Jahr für nen 4 Zylindermotor gebaut! Für die Alp braucht man nur 2 Anschlüsse, deshalb schliese ich dann die verbleibenden Schlauchenden kurz! Ich mach dir ein Bild und erklär dir das Prinzip anhand des Bildes! Kosten für den Tester....15€ wenn er schön sein soll, 5€ wenn Optik keine Rolle spielt!

Jürgen

Laut Miracoli bin ich 2-3 Personen!
Verfasst am: 28.02.13 09:55
T.J.
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 837
Hallo Agnes,

wenn die Blinker nicht ordentlich funktionieren liegt es meistens am Kombischalter. Da hilft reinigen und einfetten, anbei die beste aller Anleitungen dafür vom Andree s.

http://www.andreeweb.de/Motorrader/Africa_Twin_Kombischalter_link/africa_twin_kombischalter_link.html

In deinem Profil habe ich gesehen das du aus Waltrop kommst. Es gibt hier in deiner Region 2 nette Stammtische. Einer steht ihn meiner Signatur und der andere ist http://www.twinfreunde.de/ Schaue doch mal vorbei.icon_smile.gif

LzG T.J.


Ich bin Öko ............................. ich brauche keinen Asphalt!cool.gif

Stammtisch Ruhr
Verfasst am: 28.02.13 13:03
Shay
Themenersteller
Dabei seit: 01.10.2012
Beiträge: 146
@Fechtus

Optik ist mir egal, wäre echt toll wenn du mir das eben erklären könntest! Je mehr ich selber an meiner Transe machen kann umso besser! :)


@TJ

Danke für die tolle Anleitung!!
Ich würde echt gerne zu eurem Stammtisch kommen. Am liebsten natürlich mit meiner Transe!
Sobald sie wieder richtig läuft kannst du darauf wetten das ich mich bei euch melde! XD
Ich schaue direkt mal bei euch auf die internetseite...thx!

Wäre die Leidenschaft für Fernreisen nicht, dann wäre die Erde immer noch eine Scheibe.

http://shinyrider.de


PD10 Gold/Weiß
Verfasst am: 28.02.13 15:42
Fechtus68
Dabei seit: 10.01.2013
Beiträge: 193
Das ist kein Problem. Synchronisieren klingt so fürchterlich schwer...aber mit wirklich einfachen Hilfsmitteln zu machen.

http://up.picr.de/13609485le.jpg

http://up.picr.de/13609486pk.jpg

Hier zwei Bilder von meinem Tester für 4Zylindermotoren. Du brauchst fürn 2 Zylinder: ca. 3m Aquariumschlauch klar 10-12mm Durchmesser, dann zwei Reduzierungen auf 5mm (evtl.6mm) und ca. 3m Luftschlauch 5mm (evtl 6mm). Für meine PD10 brauchte ich noch eine 5mm Schlauchtülle. Die Sachen kannst du in der Bucht bekommen. Jetzt befestigst Du den dicken Schlauch in Form eines "U" auf einem Brett, auf die beiden Enden die Reduzierungen, darauf den dünnen Schlauch. Das "U" wird mit bissl Flüssigkeit etwa 20cm hoch gefüllt. Die Höhe der Flüssigkeit steht automatisch auf beiden Schenkel des "U" gleich hoch!. Gut ist Motorenöl! Fertig ist Dein Tester. Zum synchronisieren ziehst du den Unterdruckschlauch vom Benzinhahn zum Zylinder (der dünne Schlauch ist das) vom Zylinder ab und steckst dort von Deinem Tester Schlauch 1 drauf. Auf der anderen Seite ist bei mir ne 5er Schraube an der Stelle im Zylinder, wo Du auf der anderen Seite den Schlauch drauf hast. Schraube raus, Tülle mit der Dichtung der Schraube rein, Schlauch 2 aufstecken. Der Tester ist nun fertig angeschlossen. Zum synchronisieren (Motor warm, Ventilspiel ist ok, Lufi ok) reicht normal der Sprit in der Schwimmerkammer....aber beim ersten mal will man es ja supergenau machen! Der Tank wird nur gelöst...hintere Schraube unter der Sitzbank, und ein Stück zurück gezogen. Jetzt siehst zwischen dem Rohrrahmen ein Teil das vom Lufi-Gehäuse nach vorne geht. Da ist mittendrin ein Loch. Darunter ist die Schraube zum synchronisieren. Motor starten und die Veränderung in der Ölsäule im Tester beobachten. Im Idealfalle bleiben beide Säulen gleich, der Unterdruck hinter den Drosselklappen der Vergaser wäre gleich, die Vergaser Arbeiten synchron. Steigt eine Säule deutlich an, liegt an einem Vergaser ein höherer Unterdruck an. das wird durch leichtes drehen der Synchronschraube durch das Loch von oben korrigiert. Immer nur so max. 1/16-1/4 Umdrehung. Du erkennst sofort, ob Du in die richtige Richtung drehst. Steigt die eine Säule noch höher, musst du solange in die andere Richtung drehen, bis beide Säulen etwa gleich hoch sind. So ein-zwei cm lassen sich nicht vermeiden ist ist ok. Geht dir beim Testen der Sprit aus (ärgerlich) gibts auch zwei Möglichkeiten. 1. Du kaufst ne Kraftstoffflasche bei Louis, Polo...kostet 20-30 Euro. Günstige Lösung: Du besorgst dir ne 2 oder 5 ml Spritze aus der Apotheke (Pfennigkram), steckst die in den Unterdruckschlauch vom Benzinhahn (der den du eben am Zylinder abgezogen hast), und ziehst den Kolben 1-2 ml zurück. --> es etsteht Unterdruck im Schlauch und dein Benzinhahn gibt Sprit frei. Der Benzinschlauch ist ja noch am Vergaser angeschlossen. Jetzt musst nur noch den Spritzenkolben in der 1-2ml Position blockieren (Stück Holz, kleine Schraube) und Du kannst Testen bis der Tank leer ist.

Hoffe Du konnstet meine Erklärungen und das Prinzip des Testers verstehen? Falls nicht meld dich wenn was unklar ist! Ist echt, vor allem beim Zweizylinder, kein Hexenwerk die Dinger synchron zu bekommen!

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.2013 um 15:47.]

Jürgen

Laut Miracoli bin ich 2-3 Personen!