Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Transalp-Greenhorn in Not!

Autor Nachricht
Verfasst am: 14.05.19 13:12
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 594
Moin,

Was ich machen würde: Die Kiste fahren und hoffen dass sie aus geht. Wenn ja sofort Kerzenstecker abziehen und prüfen ob ein Zündfunke anliegt geht ohne Werkzeug wenn du ne Reservekerze mit hast. Du musst nicht alle 4 Kerzen prüfen wenn zwei funken reicht es dass die Kiste läuft verbraucht dann halt etwas mehr aber das merkst beim fahren kaum. Bin aus dem Senegal mit nur zwei funktionierenden Kerzen heim gefahren weil mir die teuren Iridiumdinger verreckt sind. Nie wieder.

Wenn ich höre ein Motorrad stand lange und läuft dann schlecht tippe ich immer zuerst auf einen versifften Vergaser. Um ein Motorrad ein zu lagern muss man die Schwimmerkammern leere und den Benzinhahn schliessen. Ansonsten läuft gerade bei alten Kisten mit nicht 100% dichtem Unterdruckhahn immer etwas nach, verdunstet und es bleibt Siff um Vergaser, zurück der die feinen Düsen verstopft. Dann sollte sie amer immer schlecht laufen und nicht hin und wieder gut...

Was meinst du eigentlich mit sie geht aus? Beide Zylinder? Bei einer defekten CDI sollte sie wie ein Traktor auf einem Zylinder weiter laufen...beide fallen nicht gleichzeitig aus...na gut es gewinnen auch Menschen im Lotto. Ansonsten: digitale CDI haben ein Notabschaltung und gehen bei zu hoher Spannung bei voller Fahrt aus -> Ursache wäre dann ein defekter Regler.

Ansonsten bleibt bei einer alten Kiste natürlich ein simpler Wackelkontakt am Zündschloss oder Killschalter etc...klar sowas ist ärgerlich aber da sind wir alle durch...das mit der Motorradsegnung habe ich in Indien mal mit gemacht...hat tatsächlich geholfen wir hatten keine Defekte. Viel Erfolgicon_smile.gif
Verfasst am: 14.05.19 13:15
Basti.S
Dabei seit: 30.08.2016
Beiträge: 95
Vergaser wäre auch mein zweiter Tipp gewesen. Aber da sie ab und an gut läuft eher unwahrscheinlich. Zündschloss wäre auch eine Idee. Da wäre es interessant zu wissen ob sie, nach dem sie ausgegangen ist, orgelt und nicht an springt oder gar nichts tut.
Verfasst am: 14.05.19 13:17
Uli_Mann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2019
Beiträge: 11
Sie orgelt. Sogar mit viel Ausdauer.
Verfasst am: 14.05.19 13:22
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 594
Einige Kisten orgeln wohl auch bei Kilschalter oder Seitenständerschalter aber springen nicht an...Funke da? Kerzenstecker abziehen Kerze rein stecken und leicht gegen den Zülinder drücken dann orgeln und schaun obs funkt aber sich keine wischen lassen :D
Verfasst am: 14.05.19 13:22
Uli_Mann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2019
Beiträge: 11
Funke? Das muss ich erst noch ausprobieren.

Ich kann auch meine 4 CDIs in verschiedenen Kombinationen testen.
Aber die Idee, dass selten 2 CDIs auf einmal schlapp machen, ist wahrscheinlich.
Verfasst am: 14.05.19 13:27
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 594
Funke solltest du als erstes prüfen. Wenn nicht hast ein Elektrisches Problem wenns funkt sehr wahrscheinlich ein Vergaserproblem oder ein Wackelkontakt...
Verfasst am: 14.05.19 13:51
Basti.S
Dabei seit: 30.08.2016
Beiträge: 95
Oder ein Sprit Problem. Ruckelt sie denn bevor sie ausgeht?
Verfasst am: 14.05.19 13:58
Uli_Mann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2019
Beiträge: 11
Nein, ruckeln tut sie nicht. Das war kein Spaß mitten auf der zweispurigen Biebricher Allee, als ich plötzlich drastisch langsamer geworden bin, ohne dass das Bremslicht irgendjemanden gewarnt hätte. Ich bin dann den restlichen Weg immer so gefahren, dass ich direkt rechts ran konnte, soweit das möglich war. Irgendwie rentnermäßig, aber eben der Not geschuldet...
Verfasst am: 14.05.19 14:02
Basti.S
Dabei seit: 30.08.2016
Beiträge: 95
Das kann ich mir vorstellen. Sollte aber demnach nicht am Sprit liegen. Ich komm zwar aus deiner Ecke aber leider bin ich Recht voll diese und nächste Woche.
Verfasst am: 14.05.19 14:07
Uli_Mann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2019
Beiträge: 11
Hilfe vor Ort, also im Umkreis Wiesbaden wäre natürlich super, aber da traue ich mich fast nicht zu fragen...

Der Ortspfarrer hat übrigens auch seine Hilfe zugesagt. Wir verfolgen das mal zweigleisig.