Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Verkleidungsnippel; Bedarfsabfrage

Autor Nachricht
Verfasst am: 28.02.18 21:51
horst.w
Themenersteller
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1312
Leute, ich verkaufe wirklich nichts und verschenken kann ich sie auch nichts, denn ich habe keine mehr.

Aber ich mache Euch einen anderen Vorschlag:

Ich stelle trotz (geringer) Bedenken die STL-Dateien, die man zum Drucken braucht in meiner Dropbox zur Verfügung, kann jeder sie sich runter laden für jetzt oder später einmal, ist ja egal.

Bedenken insoweit, als dass ich keine Rückmeldungen zu den Nippeln der Seitenverkleidung habe und somit auch nicht weiss, ob die Winkel wirklich stimmen. Eine geringe Abweichung ist durchaus möglich, ich denke, wenn es so ist, dann macht es wahrscheinlich nichts aus und sie tun trotzdem ihren Dienst.
Wer also solche Nippel herstellt oder herstellen lässt, tut das so oder so auf sein eigenes Risiko.

Als Dienstleister kann ich aufgrund des Preises und den positiven Aussagen von Michael1972 die angegebene Firma durchaus empfehlen.

Ich empfehle dazu auch, dass jeder Interessierte sich einen STL-Viewer installiert (diese Firma bietet ebenfalls einen an), das erleichtert die Auswahl, was zum Schluß gebraucht wird, ungemein.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn jemand eine Sammelbestellung organisiert und jetzt oder später etwas daran verdient. bevor derjenige sich dann die Nase vergolden lässt, sollte er aber mal einen ordentlichen Batzen für einen guten Zweck spenden.

Das hier ist der Dropbox-Link, den ich heute Nachmittag raus gegeben hatte, ich denke, er funktioniert ...
https://www.dropbox.com/sh/gdm0dwvavq2nl0d/AACAZSD7MTVS9MdSgGWwfbIra?dl=0


Wer Unterstützung und Beratung braucht oder Sonderwünsche hat, meldet sich hier oder über PN

H.

1. Nachtrag: Nicht über "schwebende" Teile wundern! die sind mit Absicht so gestellt und werden mit einer Stützstruktur gedruckt; Zweck ist, dass man die Schäfte und Kugelköpfe in vertikaler Richtung aufbauen kann.

2. Ob man in der Software des Dienstleisters "spiegeln" kann, weiss ich nicht. Wenn NEIN, dann gar nicht erst rum eiern sondern gleich melden, ich erstelle dann die gespiegelten Gegenstücke - ebenfalls zum Download -

3. In der Sammlung sind alle möglichen Varianten für Stempel, Kugelköpfe u.dgl. Die sind als reparaturstücke gedacht, denn schließlich brechen die Originalen ja nie soweit unten ab. Wenn möglich, sollte man die originale Basis stehen lassen, fester als das Original wird die Reparaturstelle sicher nicht werden.
Wenn schon Reparaturstücke, dann nach dem Aushärten der Verklebung ein Loch senkrecht durch bohren bis ins Original und eine heiße (~120°) Spaxschraube eindrehen, das hält dann bis ewig.

4. Wer mit Heißluft und / oder Lötkolben arbeiten will, sollte Erfahrung haben; wenn die Hitze auf die Sichtseite außen durch schlägt, hat man verloren. Ähnliches gilt mit zu dünnflüssiger ABS-Acetonlösung; wenn sich ein "Aceton-See" unter der Oberfläche bildet, schläght das wahrscheinlich auch durch. Ich schwöre deshalb auf den Kleber "Ruderer L 530", der löst auch an und ist nach spätestens 10 Minuten fest. Jeder anderer Kleber, der ausdrücklich für das verwendete Material - vorzugsweise ABS - als geeignet beschrieben ist, ist aber auch ok.
Bei der Materialauswahl beim Dienstleister darauf achten und ggf erst nachfragen, Nylon, PE PP und einige andere Kunststoffen lassen sich schlecht bis gar nicht kleben (!!!), nur schweißen, aber dafür sollte man eine spezielle Ausrüstung haben.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.2018 um 22:12.]
Verfasst am: 28.02.18 23:19
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
Ich glaub, ich muss mich da mal einarbeiten.

Danke Horst für die Downloadmöglichkeit! Hab mir das mal abgespeichert und wenn ich schlauer bin ggf. darauf zurück greifen.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.2018 um 23:19.]

Verfasst am: 01.03.18 00:41
horst.w
Themenersteller
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1312
Gerne geschehen! Ich hoffe, es hilft (eines Tages).

Und dann gleich der
5. Nachtrag:
Ich habe gesehen, dass in der Sammlung "Gitterplatten" sind. Die machen nur Sinn, wenn man selbst druckt. Unter Weglassen der Deckflächen verbleibt eine Gitterstruktur, die man bestens als Montagehilfe verwenden kann, damit dünnflüssiger Kleber besser an der Stelle gehalten wird, bis er stockt. Das ist also nichts für einen Dienstleister! Bitte merken!

In einem STL-Viewer sieht eine Nobbel-Datei so aus:
http://up.picr.de/31969261wu.png

H.

Verfasst am: 01.03.18 06:39
AF62
Dabei seit: 02.07.2017
Beiträge: 196
Prima, da werde ich am Wochenende gleich mal einen Probedruck testen.

Viele Grüße
Andreas


Transalp PD06 Bj. 95
Verfasst am: 11.03.18 17:23
birky
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 21
sehr cool habe eben zwei "Verkleidungnippel" ausgedruckt...
einmal mit 0,2 mm Layerhöhe und den kleineren mit 0,1mm.
War eben draußen am Motorrad und scheint gut zu passen.
Vielen Dank!

Braucht jemand noch welche?

https://preview.ibb.co/cJdeF7/2018_03_11_17_07_07.jpg
Verfasst am: 11.03.18 22:08
LoQue
Dabei seit: 07.01.2018
Beiträge: 64
Hey,

bei meiner PD06 ist an der rechten hinteren Verkleidung (Batterie) der vordere Nobbel, welcher in den Tank gesteckt wird.
Den bräuchte ich. Müsste aber erst noch schauen welcher das sein müsste.
Außer das weist du zufällig schon.

Gruß Lorenz
Verfasst am: 12.03.18 09:03
ruezi
Dabei seit: 30.04.2014
Beiträge: 466
Denselben würde ich auch benötigen....icon_smile.gif Sehen verdammt gut aus die Dinger! Ist ja wunderbar zu vekleben mit der "Grundplatte"

420.000 Zweiradkilometer lügen nichticon_smile.gif

https://ruezi.jimdo.com/
Verfasst am: 12.03.18 20:04
TA-Thommy
Dabei seit: 13.05.2017
Beiträge: 24
Genau der eine (vorderer Nippel an der Batterieverkleidung) ist bei mir auch schon seit längerem abgebrochen. Würde mich also ebenfalls beteiligen!

Viele grüße
Thomas
Verfasst am: 12.03.18 21:23
MrMercy
Dabei seit: 12.03.2018
Beiträge: 13
Hallo,

lese schon lange "heimlich" mit, musste mich aber jetzt doch mal anmelden, da mir ebenfalls der vorderer Nippel an der Batterieverkleidung schon lange fehlt. In der linken hinteren Verkleidung auch.

Würde mich also ebenfalls beteiligen!

Grüße
Klemen
Verfasst am: 12.03.18 23:14
Angelika
Dabei seit: 03.07.2011
Beiträge: 1039
Ok, ich versteh seit längerem nur mehr Bahnhof. Ich hab keine Ahnung von solchen Dateien, Druckern, Materialien etc etc. Mir fehlt auch die Zeit und Lust, mich damit zu beschäftigen.

Wenn sich irgendwann irgendwer mal bereit erklärt, ein paar solche Nubsis (für Seitenteile) herzustellen und zu verkaufen, dann möge er sich hier bitte melden. Oder per Email.

Mir wären so 4-8 Stk. durchaus ein paar Euronen wert.

Angelika



Österreichische Bikerin seit 1989, ca. 400.000km Fahrspass, davon seit 150.000 pannenfreie km mit tasmaniangrüner TA600, PD10, Bj. 99.