Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

verstellbarer Kupplungshebel

Autor Nachricht
Verfasst am: 22.04.18 21:56
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 1062
Haben die eine ABE oder nicht, wären für eine Bekannte interessant...

Wenn dich irgendeiner meiner Beiträge stört......., beschwer dich bei deiner Mutti dass sie eine Pussy großgezogen hat!!!
Verfasst am: 02.05.18 15:31
Fenriswolf
Dabei seit: 04.11.2014
Beiträge: 28
"Wiggerl" schrieb:

Haben die eine ABE oder nicht, wären für eine Bekannte interessant...


Da es sich um einen französichen Händler handelt, haben die so etwas nicht, also KEINE ABE.

"JoergD" schrieb:

Hat es einen speziellen Sinn, warum du 2 unterschiedliche Längen genommen hast?
Ist es schwierig die Hebel anzubauen, müßen dafür Änderungen vorgenommen werden?



Der normale Bremshebel war mir zu lang und ich komme mit dem kurzen deutlich besser zurecht, da ich sowieso nur mit zwei Fingern bremse.



http://images.spritmonitor.de/767068_5.png
?? Blog-Thema Live-Tracking ??
Alt aber bezahlt ..... sowohl die Alp, wie auch ich ......
Verfasst am: 10.05.18 19:05
Gregor
Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 184
Hallo beisammen,

ich habe mir auch den kompletten Satz in verstell- & klappbar bestellt.
Die Abwicklung ist schnell und problemlos, wenn man mit den etwas seltsamen Texten auf der deutschen Version der Shopseite klarkommt.

Bremshebel:
Montage problemlos. Allerdings kommt der Hebel auch in der kleinsten Stufe nicht näher an den Lenker als man es mit dem Standardhebel und etwas Verbiegen auch schafft. (Ellens kurze Finger waren einer der Gründe für den Kauf.) Auch komplett eingefahren ist der Hebel kaum kürzer as das Original, verträgt sich also auch nicht besser mit den Acerbis-Handschützern.

https://www.transalp.de/fileadmin/user_upload/Bremse.jpg

Die Klapp-Funktion ist recht leichtgängig und muß hoffentlich nicht getestet werden...icon_wink.gif

https://www.transalp.de/fileadmin/user_upload/Bremse-geklappt.jpg

Kupplungshebel:
Der Choke-Hebel muß kräftig angefeilt werden, um Platz für die Verstell-Mechanik zu schaffen.

https://www.transalp.de/fileadmin/user_upload/Choke.jpg

Im Gegensatz zu Bremshebel ist hier genug Platz, den Hebel etwas länger einzustellen.

https://www.transalp.de/fileadmin/user_upload/Kupplung.jpg

Verfasst am: 05.02.20 18:12
hansolo75
Dabei seit: 16.10.2011
Beiträge: 518
Guten Abend zusammen,

Ergänzend zu diesem Thema habe ich am vorletzten Wochenende auf der Motorradwelt Bodensee einen Händler entdeckt der einstellbare, klappbare und längenverstellbare Hebel für alle Versionen der Transalp ab Baujahr 87 hat, inkl. ABE! Gibts auch in unterschiedlichen Farben. Die Hebel sehen den avdb Hebeln verdammt ähnlich, vom ersten Anblick her würde ich behupten das sind die selben Hebel. An der Ta habe ich die normalen Hebel von adbv.
Der Satz fürs Moped meiner Frau hat mich auf der Messe 109 Euro gekostet. Hab leider erst zu Hause in der ABE festgestellt dass es die für die TA auch gibt...
Die Hebel sind von Raximo, Vertrieb durch mtp-racing. Ich hoffe ich darf das hier schreiben, ich habe keinen Vorteil davon, bin nicht verwandt oder verschwägert mit der Firma. Nur als Tip für suchende...

Grüße Alex

XL600V PD06 Baujahr 1992 in grün mit 119.000Km auf dem Tacho.
Verfasst am: 05.02.20 22:26
JoergD
Themenersteller
Dabei seit: 03.05.2013
Beiträge: 33
@ Gregor, vielen Dank für die Beschreibung und die Photos, d.h. im Endeffekt bringt der Bremshebel nicht viel, da er nicht näher an den Griff kommt.

@Alex, hört sich gut an, kannst Du bitte beschreiben, ob es mit dem Anbau auch so problemlos klappt ?

Danke!!
Verfasst am: 05.02.20 23:40
hansolo75
Dabei seit: 16.10.2011
Beiträge: 518
Hallo Jörg,

ich habe die Hebel für die Zephyr meiner Frau gekauft und dabei in der ABE gesehen dass es die auch für die Transalp gibt. Daher kann ich dir nicht sagen ob die Hebel problemlos sn die TA passen. Wenn ich die Hebel aber so anschaue sehen die ziemlich genau so aus wie die von adbv. Ich schätze dass man den Chokehebel auch bearbeiten muss was aber kein großes Problem darstellt.

Die adbv Hebel kommen nicht näher an den Lenker heran. Vorteil ist aber dass sie in der Länge einstellbar sind und wegklappen können. Und sie sehen besser aus

XL600V PD06 Baujahr 1992 in grün mit 119.000Km auf dem Tacho.
Verfasst am: 05.02.20 23:41
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6471
"Fenriswolf" schrieb:


Da es sich um einen französichen Händler handelt, haben die so etwas nicht, also KEINE ABE.



Da es sich um China Zeug handelt, haben die nirgendwo eine ABE, auch beim deutschen Händler nicht
Verfasst am: 06.02.20 10:02
hansolo75
Dabei seit: 16.10.2011
Beiträge: 518
https://mtp-racing.de/RAXIMO-Bremshebel-Kupplungshebel-Set-Pink-mit-ABE

https://avdb-moto.fr/shop/de/bremshebel-flip-flop/442-verstellbarer-und-klappbarer-bremshebel-viele-honda-quads-yamaha.html

Mal zum Vergleich...

XL600V PD06 Baujahr 1992 in grün mit 119.000Km auf dem Tacho.
Verfasst am: 06.02.20 10:14
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3513
Erster Hebel von Raximoto hat ABE, zweiter Hebel nicht.

Bei einer Kontrolle auf einer Ausfahrt steht man dann.
Weiterfahrt wird dann gerne untersagt, weil ja die Hebel sicherheitsrelevante Teile sind.
Spätestens dann hat man sich so ar nichts gespart, im Gegenteil.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 06.02.20 10:19
hansolo75
Dabei seit: 16.10.2011
Beiträge: 518
"klausi33" schrieb:

Erster Hebel von Raximoto hat ABE, zweiter Hebel nicht.

Bei einer Kontrolle auf einer Ausfahrt steht man dann.
Weiterfahrt wird dann gerne untersagt, weil ja die Hebel sicherheitsrelevante Teile sind.
Spätestens dann hat man sich so ar nichts gespart, im Gegenteil.


Stimmt. Hätte ich die Raximo Hebel vorher gekannt hätte ich mir die ohne ABE nicht gekauft. Ich überlege noch ob ich sie wechseln soll...

XL600V PD06 Baujahr 1992 in grün mit 119.000Km auf dem Tacho.