Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Verzahnung Antriebswelle defekt? Die Lösung: Ein Klemmritzel

Autor Nachricht
Verfasst am: 10.04.18 09:40
ta-rider
Themenersteller
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 631
Dass die Verzahnung der Antriebswelle vor allem bei der 650er kaputt gehen kann ist ja ein leidiges Thema. Auch ich musste deshalb bereits einen Motor bei 250.000km tauschen. Die einzige Lösung bisher: das Ritzel fest schweissen. Doof beim Kettenwechsel.

Nun habe ich in den weiten des www ein Bild gefunden. Weiss jemand wo man sowas kaufen kann oder kann jemand eine Kleinserie auflegen? Ne tolle Erfindung dass http://reisemotorrad.eu/sonstiges/klemmritzel.jpg
Verfasst am: 10.04.18 10:14
Ac-Tom
Dabei seit: 01.03.2014
Beiträge: 84
Hallo ta-rider,

Das Thema kam hier im Forum schon ab und an auf. Ich glaube in dem verlinkten Thread findest du ein paar User die du anschreiben könntest. Und sonst ist das Thema im Africa Twin Forum gefragter :) .
s

Viele Grüße,
Thomas

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.2018 um 10:17.]
Verfasst am: 10.04.18 10:31
ta-rider
Themenersteller
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 631
Oh danke hab mal die wichtigsten Denkanstösse zusammen gefasst:

"Transpyr.enee" schrieb:

Nur mal so als Denkanstoss
Wenn Honda gewollt haette dass das Ritzel total fest auf der GAW sitzt waere das doch ganz einfach zu machen
Ein schwimmendes Ritzel hat die Moeglichkeit Ungenauigkeiten des Kettenlaufs auszugleichen
Bei einem festen Ritzel gehen alle Kraefte direkt auf die Kette oder auf die Getriebelager
Denk mal an Motorhalterungen, Auspuff etc bei Autos. Die macht man elastisch
Natuerlich ist bei meiner Transe nach 150tkm die Welle eingeschlagen aber das ist doch kein Thema. Mit einer U-scheibe vor dem Ritzel kann ich ganz es einfach (bischen zurueck)auf einem jungfraeulichem Teil der GAW laufen lassen


"erdmaennchen" schrieb:

zum Thema Klemmring.
Habe eine gute Transalp 650 und wollte auch den Klemmring von der AT kaufen - ist aber aus dem Netz verschwunden.
Als Maschinenbautechniker habe ich es nachkonstruiert. Bei der Berechnung habe ich dann schnell gesehen das dieses Teil nix bringt - ja sogar gefährlich ist.
Das Drehmoment kann durch die Klemmung nie übertragen werden - also sinnlos.
Es fehlt ein Steg in der Bohrung um das Teil auf der GAW axial zu sichern.
Somit kann das Teil nach aussen wandern und möglicher weise über die GAW hinausrutschen.
Folge: Ritzel rutscht ab und blockiert die Kette - extrem gefährlich.
Ich vermute das dies auch der Entwickler erkannt hat und daher das Teil nicht mehr anbietet.


"treckerfahrer" schrieb:

Hallo!

Also wenn ich die Teile hier so sehe, fällt mir als Bauernbub
eine andere Lösung ein:

Man nehme ein neues Ritzel dreht die Zähne ab und passt die
Breite des verbleibenden Ringes an.
Dann dreht man innen einen Absatz, in dem ein Sicherungsring
(Seegerring) Platz hat und schraubt alles zusammen.

Ritzel gesichert und Drehmoment wird von äußeren Wellenstumpf
mit übertragen!

Weis nicht ob ich hier einen Gedankenfehler habe und ob
das finanziell gangbar ist.

So, jetzt können die Buhrufe kommen. ;)


Als Vorsichtsmassnahme lohnt sich die Montage also vermutlich nicht. Als Rettung in der Not gefällt mir die letzte Lösung sehr gut :)
Verfasst am: 20.04.18 19:58
ta-rider
Themenersteller
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 631
Hier die Lösung von Treckerfahrer umgesetzt: http://www.facebook.com/100007139550270/videos/pcb.1147008652107652/2050892468492052/?type=3&theater&ifg=1
Verfasst am: 20.04.18 21:45
erdmaennchen
Dabei seit: 23.07.2016
Beiträge: 207
Ich habe eine Zeichnung von dem Klemmring gemacht und kann sie Dir per PN schicken.
Musst Du dann bei einem guten Schlosser anfertigen lassen. Wird aber nicht billig!
Einbau auf eigene Gefahr.

Mein Tipp (siehe meinen Beitrag zum Thema "XL700VA - Ritzel innen rund" vom 23.07.2016):
Niemals JT Ritzel aus der Bucht oder einzeln kaufen ! Teilweise Plagiate.
Aussenverzahnung ist getanzt und Innenverzahnung wackelt auf der Getriebewelle. Müll.

Kettenritzel im original DID Kettensatz gehen sehr stramm auf die Getiebewelle.
Null Spiel wenn die Welle noch ok ist.





TA 650 RD10