Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Weißes Licht statt dieses alte gelbe vorn.

Autor Nachricht
Verfasst am: 07.07.19 16:50
Angelika
Dabei seit: 03.07.2011
Beiträge: 1031
"ijontichy" schrieb:

Das ist kein Hörensagen.
Die erste Version der Osram Nightbreaker war wirklich Mist. Wir haben die oft verbaut und nach ca einem halben Jahr hatten wir massenhaft Ausfälle. Mir klingeln heute noch die Ohren, wenn ich an die wütende Kundschaft denke. Unser Großhändler hat damals sämtliche Nightbreaker zurückgerufen.

Damit hat sich Osram natürlich grandios den Ruf vermmasselt, egal ob die neue Serie nun besser ist. Ich empfehle nur noch die Phillips Nightvision.



Danke für die Erklärung!

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.2019 um 16:50.]

Österreichische Bikerin seit 1989, ca. 400.000km Fahrspass, davon seit 150.000 pannenfreie km mit tasmaniangrüner TA600, PD10, Bj. 99.

Verfasst am: 11.07.19 21:10
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 282
"ijontichy" schrieb:

Es gibt legale Umrüstsätze, die kosten 300-500€. Aber in dem alten Scheinwerfer bringt das nicht wirklich viel. Rausgeschmissenes Geld.


Was soll das sein? Die einzige legale Umrüstmöglichkeit ist - weil das Leuchtmittel Teil der Zulassung ist - ein Austausch des gesamten Scheinwerfers. Gibt es legal incl ECE-Zulassung für Rechtsverkehr von Trucklite und ist einfach auszutauschen. Passt aber wegen des Standardscheinwerfers nur für die PD06 bis 1994. Mit 300 Euro ist zu rechnen, aber vom Licht her ist das Ding eine Offenbarung.

Gruss Manfred

Verfasst am: 12.07.19 10:22
veitl
Dabei seit: 14.03.2017
Beiträge: 119
"ijontichy" schrieb:

...
Man sollte aber auch mal den Scheinwerfer reinigen. Und zwar den Reflektor von innen. Ist interessant, wieviel Dreck sich da nach 10-30Jahren drauf ansammelt.
...


Das ist ja auch mal ein Hinweis.
Hast du vielliecht noch einen guten Tip, wie man das am besten macht, ohne was kaputt zu machen, so leicht kommt man da ja nicht rein.


BMW R45 BJ 1981 - "die Kuh" https://images.spritmonitor.de/815266.png
Honda PD06 BJ 1993 - "das Schaf" https://images.spritmonitor.de/819416.png
Verfasst am: 12.07.19 11:49
quattroemi
Dabei seit: 02.06.2012
Beiträge: 10
Oder gleichen neuen Scheinwerfer einbauen vom Suzuki Alto
https://www.transalp.de/technik/faq/scheinwerfer/
Verfasst am: 18.07.19 07:33
ijontichy
Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 19
Naja am besten baut man den Scheinwerfer aus. Bei der Transe hab ichs noch nicht gemacht, bei meinen CB500 wars natürlich einfacher weil das Naked-Bikes sind.
Es gibt so tolle Anleitung, wie man das Ding ausspülen soll. Ich hab ganz einfach nen langezogenen Lappen mit Glasreiniger getränkt, reingestopft und bin mit einem gebogen Draht in die Ecken. Noch ein trockener Lappen hinterher und gut ist. Dazu eine neue Glühbirne (Phillips extreme). Dann hat man eine günstige, einfache Lösung.
Wirklich kaputt machen kann man dabei nichts. Klar sollte man mit dem Draht nicht den Reflektor verkratzen.

Im Grunde ist das Licht am Moped garnicht so mies. Aber man begeht halt den Fehler, es mit einem PKW zu vergleichen. Nur hat der ja gleich zwei Scheinwerfer.
Ich hab mich einfach an das Licht gewöht und komme auch in der Nacht gut damit klar.

Hobbys sind was für Leute, die ihre Arbeit nicht mögen!