Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Wofür ist diese Schraube?

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.05.20 19:48
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
Krass, da hat wer ziemlich gepfuscht.

Glück das da nichts Gröberes kam

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 10.05.20 08:41
Bla
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 215
Es freut mich sehr, dass du trotz der Kassandrarufe erfolgreich warst. Und die Robustheit unserer TransAlps wird für mich legendär.

88er und 94er PD06
Verfasst am: 10.05.20 15:15
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 755
"CouchRider" schrieb:

Ja der Deckel kam nicht ganz runter, sondern wurde nur etwas nach hinten geschoben um Platz zu haben. Nicht optimal wegen der Dichtung, aber erster Test hält dicht. Bin halt froh dass der Motor nicht rausmusste.

Das ist der alte Kettenspanner. Mit dem bin ich 7.500km rumgefahren (der dicke Keil oben fehlt einfach komplett - die Kampspuren waren schon):
https://i.ibb.co/y4RVVFm/IMG-1019.jpg


und wo sind Keil und dazugehörige Druckfeder jetzt ?

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 10.05.20 15:57
CouchRider
Themenersteller
Dabei seit: 21.05.2019
Beiträge: 61
Ich denke und hoffe, der Vorbesitzer hatte da solange mit der Zange dran rumgeprökelt als er versucht hat, den Spanner rauszuziehen ohne das steuerkettenrad zu entfernen, bis ihm der Keil abgebrochen ist. Dann hat er sich wohl gedacht, es geht auch ohne.
Ist aber nur meine Vermutung nach Analyse der kampfspuren. weder Feder noch irgendwelche anderen Rückstände waren zu finden.
Sowas bricht ja nicht einfach im Normalbetrieb ab.
Auf jeden Fall läuft der Motor jetzt rasselfrei. bisschen geklapper ist da immer noch, aber denke das ist noch normal...
Verfasst am: 10.05.20 15:59
CouchRider
Themenersteller
Dabei seit: 21.05.2019
Beiträge: 61
Also geklapper aus den ventilen. Sind aber frisch eingestellt und ist ja kein Neuwagen...
Verfasst am: 10.05.20 18:29
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
"Gerda" schrieb:


und wo sind Keil und dazugehörige Druckfeder jetzt ?


Die frage hab ich mir auch schon gestellt.

Aber bevor es wieder "Kassandrarufe" heißt, schreib ich lieber nix....

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 10.05.20 18:39
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
"Bla" schrieb:

Es freut mich sehr, dass du trotz der Kassandrarufe erfolgreich warst. Und die Robustheit unserer TransAlps wird für mich legendär.


Wenn wir schon dabei sind, auf Deinem Blog hast Du nur hämisch Kommentare für uns über.

Du bist ja wohl der Oberschlaumeier in Person.

Hier mal die Info aus dem "Bla Blog"

"Bla Blog" schrieb:

Im Transalp-Forum hat ein Anfängerschrauber etwas geschafft, was laut „Profis“ nicht möglich war. Ein schöner Thread über die Robustheit der Alp und wie jemand trotz hämischer „geh bloß zur Werkstatt“ erfolgreich war.


Selbst kein einziges mal eine Hilfe abgegeben, aber hinterher blöd über Andere herummeckern, die Beiträge bringen.

Und der Spruch mit der legendären Robustheit:

Ich bin sehr viel mit den Transalps gefahren, und das die nie Probleme machen ist auch eine Mähr.
Wie man immer wieder auch hier im Forum liest, wenn wer zu Problemen fragt.

Die Sache mit dem Steuerkettenspanner hätte auch ganz anders ausgehen können, Glück für den Treadstarter, das es nicht so war.

Du könntest in Zukunft ja auch was sinnvolles beitragen, anstatt hinterher in Deinem Blog blöde zu meckern.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 10.05.20 19:13
CouchRider
Themenersteller
Dabei seit: 21.05.2019
Beiträge: 61
"klausi33" schrieb:

"Gerda" schrieb:


und wo sind Keil und dazugehörige Druckfeder jetzt ?


Die frage hab ich mir auch schon gestellt.


Ja bereitet mir natürlich auch leichte Kopfschmerzen, aber in dem schacht wo der spanner rein muss war nichts zu sehen, und die feder war auch nirgens. ich werde jetzt nicht vorsorglich den Motor auseinander nehmen um die beiden teile zu suchen. Ich klopf auf holz getreu dem motto: Never change a running system :)
Verfasst am: 10.05.20 19:21
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 755
"klausi33" schrieb:

"Bla" schrieb:

Es freut mich sehr, dass du trotz der Kassandrarufe erfolgreich warst. Und die Robustheit unserer TransAlps wird für mich legendär.


Wenn wir schon dabei sind, auf Deinem Blog hast Du nur hämisch Kommentare für uns über.

Du bist ja wohl der Oberschlaumeier in Person.

Hier mal die Info aus dem "Bla Blog"




"Bla Blog" schrieb:

Im Transalp-Forum hat ein Anfängerschrauber etwas geschafft, was laut „Profis“ nicht möglich war. Ein schöner Thread über die Robustheit der Alp und wie jemand trotz hämischer „geh bloß zur Werkstatt“ erfolgreich war.


Selbst kein einziges mal eine Hilfe abgegeben, aber hinterher blöd über Andere herummeckern, die Beiträge bringen.

Und der Spruch mit der legendären Robustheit:

Ich bin sehr viel mit den Transalps gefahren, und das die nie Probleme machen ist auch eine Mähr.
Wie man immer wieder auch hier im Forum liest, wenn wer zu Problemen fragt.

Die Sache mit dem Steuerkettenspanner hätte auch ganz anders ausgehen können, Glück für den Treadstarter, das es nicht so war.

Du könntest in Zukunft ja auch was sinnvolles beitragen, anstatt hinterher in Deinem Blog blöde zu meckern.


na ja wenn man sich schon Bla- bla..... nennt



[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.2020 um 19:33.]

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 11.05.20 07:29
Bla
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 215
Hallo klausi33,

"klausi33" schrieb:

Du bist ja wohl der Oberschlaumeier in Person.

vielen Dank für die kundige Einschätzung.

"klausi33" schrieb:

"Bla Blog" schrieb:

Im Transalp-Forum hat ein Anfängerschrauber etwas geschafft, was laut „Profis“ nicht möglich war. Ein schöner Thread über die Robustheit der Alp und wie jemand trotz hämischer „geh bloß zur Werkstatt“ erfolgreich war.


Entschuldige bitte meine Wortwahl. Das war ein Tweet, der, zugegeben etwas reißerisch, auf diesen Thread hinweisen sollte.

"klausi33" schrieb:

Und der Spruch mit der legendären Robustheit:
Ich bin sehr viel mit den Transalps gefahren, und das die nie Probleme machen ist auch eine Mähr.
Wie man immer wieder auch hier im Forum liest, wenn wer zu Problemen fragt.

Das habe ich positiv gemeint. Ich fahre ja selber zwei, die eine mit über 200tkm. Es ist einfach nur toll, wie gut die Alps halten.

"klausi33" schrieb:

Die Sache mit dem Steuerkettenspanner hätte auch ganz anders ausgehen können, Glück für den Treadstarter, das es nicht so war.

Da hast du recht. Aber eben das spricht doch für die Robustheit der Alp(-Motoren).

"klausi33" schrieb:

Du könntest in Zukunft ja auch was sinnvolles beitragen, anstatt hinterher in Deinem Blog blöde zu meckern.

och, mach ich doch längst.

Vielen Dank für deine freundlichen Worte.

88er und 94er PD06