Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Zylinderkopfmaterial

Autor Nachricht
Verfasst am: 31.07.19 11:19
Weissbaeck
Themenersteller
Dabei seit: 31.07.2019
Beiträge: 3
Hallo liebe Leute,

ich bin neu hier und bitte euch mir zu verzeihen, sollte ich eine Frage stellen, welche schon beantwortet wurde.

Nun zu meiner Frage:

Ich habe eine PD06 Baujahr 1987. Da die Kupplung nicht mehr das Gelbe vom Ei war, hab ich mich entschlossen sie zu wechseln.

Bei der Abnahme des Krümmers, ist mir dann aufgefallen, dass ich auch die Stehbolzen erneuern muss.

Lange Rede, kurzer Sinn, drei der vier Stehbolzen ließen sich sehr gut entfernen, nur der letzte Bolzen hat sich verweigert.

Trotz aufschweißen von Muttern auf den Stehbolzen und erhitzen des Zylinderkopfes ließ sich der Bolzen nicht entfernen, bis ein dezentes Knacken zu vernehmen war. Nun ist der Bolzen raus und die Ecke ausgebrochen.

Jetzt möchte ich gern die Ecke aufschweißen, planfräsen und die Gewindebohrung neu setzen.
Das Problem ist, dass mir die Aluminiumlegierung des Zylinderkopfes unbekannt ist und ich somit keine ordentliche Schweißverbindung sicherstellen kann.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Mit besten Grüßen

Weissbaeck
Verfasst am: 31.07.19 12:20
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6356
ich hät noch zwei Motoren allerdings ein 92er und ein 95er die ich noch zerlegen möchte um die brauchbaren Teile rauszuziehen, einen vorderen Zylinderkopf brauch ich selbst, da ich noch einen Motor habe mit dem gleichen Problem wie Deiner, nämlich ausgebrochen am Stehbolzen, hab ich schon so gekauft die Maschine. Somit wären evtl ein vorderer und zwei hintere ZylKöpfe zu haben, sofern sie in Ordnung sind.
Verfasst am: 31.07.19 12:43
Weissbaeck
Themenersteller
Dabei seit: 31.07.2019
Beiträge: 3
Sind die Zylinderköpfe von der 92er und 95er kompatibel mit der 87er?

Ja genau, bei mir ist auch der vordere Zylinderkopf ausgebrochen.
Scheint wohl eine kleine Schwachstelle zu sein.
Verfasst am: 31.07.19 13:42
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3313
Das muss man Argon Schweissen.
Kenn zwar die Legierung nicht aber das weiß ich.

Ich bin nicht sicher ob die Köpfe passen, Du hast einen schwarzen Motor und der hat extra Ölleitungen vom Kurbelgehäuse an den Kopf, die neueren Motoren ( nach 91 glaube ich ) haben das nicht mehr.

Einen Kopf vom Schwarzen Motor habe ich auch.





www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 01.08.19 10:42
Weissbaeck
Themenersteller
Dabei seit: 31.07.2019
Beiträge: 3
"klausi33" schrieb:


Einen Kopf vom Schwarzen Motor habe ich auch.



Sollten meine Schweißversuche fehlschlagen, würde ich da auf Sie gern zurückkommen.