Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

GPS Navigation Motorrad

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.09.14 14:27
Michael1972
Themenersteller
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6220
wollt mal zu dem Thema was schreiben da es mich immer wieder beschäftigt.

Ausgangssituation war bisher so, dass ich ein Navigon 70 Premium für Auto und Motorrad genutzt habe. Am Motorrad das Navi zuerst in einer Navitasche von SW-Motech mit Lenkerhalterung mittig nahe der Verschraubung des Lenkers. Damit war ich nicht zufrieden, erstens weil man während der Fahrt den Kopf zu stark nach vorne unten senken musste und wegen der suboptimalen Ablesbarkeit von Autonavis bei Sonneneinstrahlung musste man mehrere Sekunden schauen.
Dann bei Regen beschlug die Folie der Tasche, war auch sehr blöd. Bei Schotterfahrten hat es der Sand trotzdem geschafft irgendwie in die Tasche zu kommen, wo er sich an die Folie haftete und auch für Kratzer im Display sorgte. Also Lenkerhalterung ohne Tasche besorgt, die Verriegelung bei Navigon ist ja noch stabil entgegen was heutige Navis so anbieten.
Hab dann aber das Navigon nachdem die 2 jährigen Kartenupdates abgelaufen sind und neue updates unverschämt teuer sind trotzdem noch für gutes Geld bei ebay verkauft bekommen, mittlerweile weiss ich auch warum die Leute dafür gutes Geld bezahlen.
Hab dann das Blaupunkt Motopilot 35 gekauft, ist ja ein ausgewiesenes Moppednavi und halbwegs noch bezahlbar. War damit aber nicht zufrieden, zwar hat es auch lifetime map updates, aber die Navigation finde ich nicht gut, auch die Anzeige des Geräts während dem navigieren ist blöd.
Bei geplanten Routen mit sehr kleinen Strässchen obwohl das Gerät die Route korrekt so berechnet hatte wie ich es geplant hatte, hat es beim Abfahren der Strecke mich immer wieder zum Umkehren verleiten wollen, ok für meine Zwecke ist das nix, für grössere Strassen mag das gehen.
Dann ne Weile nur mit Sony Smartphone (IP57 Schutz) und Mapfactor Navigation allerdings mangels Importmöglichkeiten nur Zielpunktnavigation gemacht, blöd dass man da keine Routen importieren kann, auch bei keiner anderen Android Navi App, bei Eierphone Apps ging das, will ich aber nicht haben.
OK dann halt doch ein Navi kaufen, aber die ganzen Testberichte und Usererfahrungen durchstöbert und wenn man nicht gerade der BMW Hauszeitung glaub, taugen die ganzen sauteuren Moppednavis der neueren Generation auch nicht wirklich viel. Die Zeitung Motorrad&Reisen die bisher Verfechter der Garmin Geräte waren, allerdings nur bis zum Zumo550, alle nafolgenden Geräte haben die verflucht, dann haben sie die TomTom Geräte probiert aber auch nur als zweite Wahl deklariert. Das 550er wollt ich mangels Lifetime updates auch nicht haben und mit den Nachteilen der teuren Navis konnte ich auch nicht leben. Hab ich mir gefrustet ein TomTom Go500 bestellt.
Sehr gewöhnungsbedürftig die interaktive Touchbedienung, leider bietet das Gerät keine Möglichkeit geplante Routen zu importieren, also zurückgeschickt, brauch ich nicht, Amazon Rezension geschrieben, TomTom Marketing Typ hat sich kurz darauf gemeldet, die sind scheinbar sehr besorgt um Ihre Geräte und deren Ruf, angeblich soll das Importieren mit einem Softwareupdate kommen, irgendwann halt.... Ja so lange warte ich nicht. Hab dann ein Becker active.50 LMU gekauft. Soweit alles gut. Bedienung gut, Routen importieren geht, allerdings mit kml Dateien, naja ok. Ablesbarkeit des Displays bei Sonne naja nicht wirklich toll, Befestigung des Geräts am Motorrad wie alle neuen Navis saudämlich, weil die nur noch Magnet Klickhalterungen haben. Hab mir dann den Ram Mount Halter RAM-HOL-GA52U Halteschale Garmin nüvi 24xx / 25xx Serien besorgt, da passt das Becker und andere 5 Zoll Navis von den Abmessungen rein und verrastet sicher, das war schonmal sehr gut. OK bei Testfahrten zeigte sich aber das schlechte Kartenmaterial des Geräts, selbst alte Strassen kennt das Gerät teilweise nicht und es weiss dann nichtmehr wo es ist. So ein Dreck!

OK nun sieht es so aus, das Becker ging auch wieder zurück und Amazon sperrt bestimmt bald meinen Accounticon_smile.gif aber mir egal, heute fand ich heraus dass es eine Import App für Mapfactor gibt, gerade ausprobiert und funktioniert hervorragend, grad mal alle meine geplanten Routen ins Handy importiert und geschaut was Mapfactor daraus macht, sieht gut aus.
Den Halter fürs Smartphone hab ich auch bekommen, die Navitasche fürs Handy hat sich ebenso nicht bewährt wie die die ich vorher fürs Navi hatte. Jetzt benutze ich den RAM MOUNT Universal-Halteschale für PDA / Smartphones - RAM-HOL-PD3U, das Handy sitzt sicher drin, ist bedienbar und alle Anschlüsse sind zugänglich. Werde ich also mal ausgiebig testen wie sich das nun bewährt.

So der Roman ist hier mal fertig und ich freue mich auf Kommentare wie Ihr das so macht
Verfasst am: 19.09.14 15:12
Jochem
Dabei seit: 18.07.2011
Beiträge: 847
Kurz und schmerzlos. Habe mir das Garmin Zumo 390 LM gekauft und bin sehr zufrieden damit. Wobei der Preis schon happig ist.

Livetime updates.

Europa komplett (incl. Rußland)

Gute Halterung am Moped.

Importieren von GPS Dateien problemlos.

Zusätzliche Speichererweiterung über Slot bis zu 16 GB auf Mini-SD.

Display kann auf häufig benutzte Anwendungen angepaßt werden.

Vernünftige Autohalterung ist dabei.

Im Salento hat es mich über kleine Straßen durch Weinberge geschickt, die ich sonst nie gefunden hätte.


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.2014 um 15:13.]

VG Jochem
Verfasst am: 19.09.14 16:07
Michael1972
Themenersteller
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6220
Dein letzter Satz lässt mich drauf schliessen, dass Du das Navi als Zielpunktnavi nutzt und nicht mit importieren geplanten Routen arbeitest? Denn genau da gibt es massiv Probleme bei den Geräten ab dem 340 bis hin zum 590, das 660 soll halbwegs brauchbar sein und mit workarounds halbwegs zu gebrauchen sein.
Verfasst am: 19.09.14 16:48
ThomasD
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1129
"Michael1972" schrieb:
...und nicht mit importieren geplanten Routen arbeitest? Denn genau da gibt es massiv Probleme bei den Geräten ab dem 340 bis hin zum 590...

Nein, gibt es nicht. Man muß sich nur die Mühe machen, sich vorher mit den Eigenartes des Gerätes in Punkto Routenplanung und speziell dessen neuer Wegpunktarten auseinanderzusetzen. Siehe hierzu hier: http://www.kochvolker.de/BaseCamp.pdf . Der Weg zum Importieren sollte deswegen IMMER über BaseCamp gehen - zur Not muss man die Touren halt erst nachzeichnen.

Bin grade mit dem 390er in Tschechien unterwegs und es schlägt sich hervorragend. Natürlich hat es auch Schwächen - da kann ich gerne nach dem Urlaub mehr zu schreiben.

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 20.09.14 00:05
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3240
Mal meine kurze Erklärung:

ich hatte im Auto bisher viele Navis.
Hab mich noch mit PDA und dann mit neueren Smartphones rumgeschlagen.
Importieren war Scheisse und immer wenn es gerade in enges Winkelwerk in Städten ging hat wer angerufen.

Irgendwann bin ich bei einem gebrauchtem TomTom Navi gelandet, aber eine bessere Generation.

Und genau deswegen wollte ich am Motorrad mal was vernünftiges.
Da ich mein erstes Navi fürs Motorrad für meine Russland/Mongolei Reise anschaffte, sollte es natürlich was Vernünftiges sein.
nach meinem Anforderungsprofil ist es dann ein Vorführgerät des Garmin zumo660 geworden.
Wenn man sich mit dem Navi mal beschäftigt, dann kann das richtig viel.

Routen, Wegpunkte, Favoriten importieren.
Auch ohne Laptop für Unterwegs nur am Screen kann man super Routen schnell zusammenstellen.

Ich hab für meine Fernreisen ein Netbook mit, da ändere ich vorkonfigurierte Routen und spiele die mal schnell ins Gerät.

Für mich persönlich die sinnvollste Lösung seit ich mit Navis arbeite.
ich möchte genau das Gerät nicht missen.
Ich schau auch immer , was es neues gibt, aber an die Möglichkeiten eines 660 kommt meines Erachtens auch kein neues Gerät wie das 390 oder sogar 590 LM ran.

Und nebenbei, die OSM Karten sind genial.
In Russland, Albanien, Mongolei richtig gut, um nur einige Beispiele zu nennen.

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 20.09.14 07:44
Jochem
Dabei seit: 18.07.2011
Beiträge: 847
"Michael1972" schrieb:

Dein letzter Satz lässt mich drauf schliessen, dass Du das Navi als Zielpunktnavi nutzt und nicht mit importieren geplanten Routen arbeitest?


Ich mache eigentlich alles damit:

Zielpunktnavigation,

Routen planen auf dem Navi selbst

Übernahme von anderen Routen

und Übernahme aus BaseCamp muss aber nicht. MotoPlaner geht genauso (den bevorzuge ich).

Für WoMo Navigation plane ich meißtens über Base Camp. Dort kann man auch für WoMo´s ein eigenes Profil erstellen, was am Gerät selber nicht geht. Dort kann man nur zwischen Auto und Motorrad umstellen.


Jetzt zum importieren: Es muss eine .gps Datei sein. Dann kannst du es importieren. Dann kommt ein kleiner Trick. Es kann sein, dass die Datei erstmal als Tracks abgelegt wird. Dort ins Menue und "Track in Route umwandeln" anwählen. Schon ist es drin.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.2014 um 08:04.]

VG Jochem