Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Motorradfahrverbot in Tirol

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.03.21 15:28
Gerhard74
Themenersteller
Dabei seit: 16.03.2021
Beiträge: 29
Hallo an alle hier.
zur Info: Leider gilt auch heuer wieder in gewissen Streckenabschnitten in Tirol das Motorradfahrverbot für Bikes welche lauter sind als 95db gem. Zulassung. Die Strecken die es betrifft, sind die selben wie die im Vorjahr, mit der Änderung das es dieses Jahr schon ab dem 14. 04.21 in Kraft tritt und bis Oktober gilt. Also sollte heuer doch noch etwas Normalität eintreten, und das biken in die Nachbarländer möglich sein, denk bei Eurer Routenplaner daran.
mag Gerry
Verfasst am: 19.03.21 15:39
hansolo75
Dabei seit: 16.10.2011
Beiträge: 563
Die Routenplanung schaut bei mir so aus: ich stelle die Mopeds in den Bus und fahre auf einem Rutsch vom Bodensee nach Südtirol ohne Kaffee- oder Essenspause wie früher üblich. Ich werde also mein Geld nicht mehr in Tirol lassen solange ich mit Motorrad unterwegs bin.
Trifft zwar nicht unmittelbar die richtigen, kann ich aber auch nix dafür.
Alternativ gibt's in der Schweiz auch schöne Strecken Richtung Südtirol. Und da kann man auch nicht schneller fahren wir in Tirol.
Grüße Alex

XL600V PD06 Baujahr 1992 in grün mit 119.000Km auf dem Tacho.
Verfasst am: 19.03.21 15:52
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 133
Nachdem es unsere Transen ja nicht im Geringsten betrifft (was haben die 86 oder 88dba?), ist hier wohl nicht der richtige Ort für Tirol-Bashing und Boycott-Kundmachungen. Und der Titel ist auch irreführend, keine TA egal welches BJ unterliegt in Tirol einem Fahrverbot!

Gibts nicht gerade in Südtirol mittlerweile schikanöse Geschwindikeitslimits auf manchen Pässen (von der Schweiz mal ganz zu schweigen). Ich fahr zwar auch recht selten nach Tirol, aber nicht wegen der aktuellen Bestimmung, sondern weil mir auf diesen Strecken zuviel Trubel herrscht.

LG, Robert
Verfasst am: 19.03.21 16:06
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4155
"robalp" schrieb:


Gibts nicht gerade in Südtirol mittlerweile schikanöse Geschwindikeitslimits auf manchen Pässen (von der Schweiz mal ganz zu schweigen).


So ist es! Kilometerlan, über ganze Passzüge 60 km/h ... Radarüberwacht! Ich empfinde diese Limits zwar nicht als schikanös, sondern es ist wie es ist. Die Communitiy hat es in den letzten rund 20 Jahren übertrieben, und jetzt "schlägt das Imperium zurück!


"robalp" schrieb:
Ich fahr zwar auch recht selten nach Tirol, aber nicht wegen der aktuellen Bestimmung, sondern weil mir auf diesen Strecken zuviel Trubel herrscht.



Auch da bin ich bei dir ... wobei, ich denke, dass vor allem auf den betroffenen Strecken schon ein gewisser Rückgang zu merken sein wird. Weil halt nicht nur die Betroffenen dort nicht fahren, sondern auch deren Freunde mit denen sie gemeinsam Tour fahren.

Aber letztes Jahr war sowieso wegen COVID weniger los ... ich glaube, das wird auch heuer noch so sein.

"hansolo75" schrieb:
Ich werde also mein Geld nicht mehr in Tirol lassen solange ich mit Motorrad unterwegs bin.
Trifft zwar nicht unmittelbar die richtigen, kann ich aber auch nix dafür.[quote]

Diese Einstellung find ich richtig shyce und zeugt von wenig/keiner Empathie und Verständnis für die Bedürfnisse der dort ansässigen Bevölkerung ... mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Verfasst am: 19.03.21 18:17
Gelöschter Benutzer Typisches Ösi Bashing.

Ich finde das inzwischen schon vollkommen daneben.

Ich freue mich über jeden Nörgler, der meint das wir Ösis so Scheixxe sind und zu Hause bleibt.

Wer sind denn die meisten Fahrer, die in Tirol rumziehen, als gäbe es kein Morgen und keine Beschränkungen?
Sicher nicht die Ösis in der Mehrheit.

Die fahren dort nämlich eh kaum rum.

Und was ich weiß, gibt es in Deutschland auch genug Strecken, wo Motorrad Fahrverbot herrscht.

Boykottiert Ihr da auch?

Verfasst am: 19.03.21 19:32
Eri
Dabei seit: 21.10.2020
Beiträge: 61
ich wohne ziemlich direkt am Sauerlauerland. Ich versteh die Anwohner die die Hasskappe auf haben weil sie jedes WE wirklich Lärm ertragen müssen.
Wenn ich im Sauerland die Natur geniesse und dann brüllt jemand mit seinem Asphalthobel (sowohl Motorräder als auch Autos) durch die Talkessel , dann fehlt mir jegliches Verständnis.
Dann verstehe ich es das diese Menschen die dort wohnen auch mal Ruhe im Garten haben wollen.
und leider ist es wie immer es sind wenige die das auffallen das aber permanent , die dann den Spass für alle zerstören .
Das wird in D genauso kommen wie in CH oder A , mit dem Unterschied es in D für alle gesperrt wird.




Verfasst am: 19.03.21 20:10
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 133
Ich kenne bei uns "Hotspots", wo seit gefühlt 15 oder 20 Jahre irgendweöche "Bitte leise fahren"-Schilder stehen (wird in anderen Gegenden nicht anderes sein). Über die Jahre hat sich nix gebessert. Das weis ich von den Anrainern.

Im Gegenteil, moderne Motorräder sind ab Werk lauter als Moppeds aus den 90er und frühen 00er. Das meistverkaufte Motorrad in D,A etc hat einen Klappenauspuff und ist mMn alles andere als leise (von gewissen Harleys und co will ich gar nicht reden). Da darf es einen doch nicht wundern, wenn die Anrainer irgendwann mal Gehör bei der Politik finden. Über die Tiroler-Regelung kann man sicher vortrefflich streiten (wurde hier ja auch letzten Sommer diskutiert, falls ich mich richtig erinnere), die ist alles andere als perfekt...
Verfasst am: 20.03.21 09:45
Gerhard74
Themenersteller
Dabei seit: 16.03.2021
Beiträge: 29
Tja Leute ich bin ein Ösi,bin mit dieser Verordnung auch nicht ganz zufrieden, aber ich denke auch ein wenig an die Anrainer. Und wie es der Kollege schon gesagt hat ..... die Ta trifft es ja nicht.
Was ich aber nicht gut finde, das alle Ösis über einen Kamm schert. Es stehen definitiv nicht alle hinter dieser Verordnung. Aber ich stehe zu meinem Land, gewisse Aussagen hier sind nicht ganz korrekt. Wir sind ja auch nicht mit den Bayrischen Einreisebeschränkungen zufrieden. Berufspendler ...usw.....
Ich wollte nur informieren, damit niemand von euch überrascht wird.
Verfasst am: 20.03.21 09:48
Gerhard74
Themenersteller
Dabei seit: 16.03.2021
Beiträge: 29
Es geht doch hier ums Motorradfahren nicht um wer hat was verordnet und wer gegen wen. Uns vereint doch die „Liebe“ zu unseren TA...... zumindest sehe ich das so, darum bin ich beigetreten
Verfasst am: 20.03.21 10:09
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4155
"Gerhard74" schrieb:

Es geht doch hier ums Motorradfahren nicht um wer hat was verordnet und wer gegen wen. Uns vereint doch die „Liebe“ zu unseren TA...... zumindest sehe ich das so, darum bin ich beigetreten


Trotzdem hast du den Titel dieses Threads falsch gewählt und ihn reißerisch gestaltet. Eine sachlichere Information bereits im Threadtitel wäre wünschenswert. Wir sind ja hier nicht bei der Krone bzw. der BILD-Zeitung.