Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

SK, UA, PL, CZ

Autor Nachricht
Verfasst am: 06.05.15 17:25
ThomasD
Themenersteller
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1244
Moin,

Ende Juni habe ich zwei Wochen Zeit und da soll es in o.a. Länder gehen. Der grobe Plan sieht wie folgt aus: Mit dem Nachtautozug von Prag nach Kosice und von dort aus nach Mukachevo in die Ukraine. Ein paar Tage dort in Transkarpatien verbringen und dann über Polen und Tschechien zurück nach Hause.

Wer Tips für mich hat, was ich der West-Ukraine, Polen oder auch der Slowakei sowie dem östlichen Tschechien unbedingt sehen muss: Immer her damit. Auch Strecken- und Unterkunftsempfehlungen nehme ich gerne entgegen.

Im Gegenzug gibt es dann von mir auch wieder wie im letzten Jahr aus CZ ein wenig "Live"-Berichterstattung und Fotos von unterwegs. Via booking.com habe ich bereits entdeckt, dass Unterkünfte mit WLAN in der Ukraine eher die Regel sind (fahr mal hier in die Eifel...)

Da heute mein Urlaub genehmigt wurde, kann ich auch endlich mit der Planung anfangen - die Vorfreude steigt!!!

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 06.05.15 17:42
Moorteufel
Dabei seit: 12.07.2014
Beiträge: 447
Moin Thomas,

"besonders sehenswert" sind in Kosice und Umgebung die gigantischen Zigeunerlager in Größe ganzer Stadteile bzw. Dörfer. Ein größeres und erschreckenderes Elend gibt es in Europa kaum zu erleben.

An sonsten sind die Regionen, die Du bereisen willst landschaftlich sehr sehr schön und Du wirst auf viele nette Menschen treffen. Mit Einschränkungen vielleicht in Tschechien. Dort sind die Leute etwas gewöhnungsbedüftig, da zuweilen recht arrogant wirkend.

Es lohnt sich über die Nebenstraßen zu reisen!

DLzG
Uli



[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.2015 um 17:43.]

Life is a special adventure - enjoy it!
Verfasst am: 06.05.15 22:41
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
Ohne rassistisch sein zu wollen ( das mag ich wirklich gar nicht ) aber pass in der Nähe der Zigeunerlager auf.
Ich hab da schon echt uncoole Erfahrungen gemacht und die aggressive Stimmung spürt man.

Wenn Du Tips willst, schau mal auf meiner Seite, da hast einen Bericht über die Karpaten von heuer und im Downloadbereich auch Tracks usw.



www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 06.05.15 22:58
ThomasD
Themenersteller
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1244
Ich habe das schon in Rumänien gespürt, dass die Stimmung in den Zigeunersiedlungen etwas, na sagen wir mal angespannter sein kann. Kosice ist eh nur Durchgangspassage ab Bahnhof, mehr nicht.

Auf Deine Seite, Klaus, schaue ich mal - Danke!

Und Nebenstrassen sind eh klar: Transalp-Reviericon_smile.gif

Ich muß halt mal schauen, was sich für den Rückweg so im südlichen Polen auftut.



Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 06.05.15 23:15
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
Im südlichen Polen hast Du Highlights ohne Ende, fahr auch über Zakopane, die Gegend dort ist Hammer !!!

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 06.05.15 23:20
ThomasD
Themenersteller
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1244
Geil, die Bilder, die die Google-Suche nach Zakopane ausspuckt, sind wirklich der Hammer. Ist gebongt!

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 07.05.15 12:41
Hans
Dabei seit: 04.07.2011
Beiträge: 53
Hallo,

ich fahre eine ähnliche Route im Juni, allerdings nicht bis in die Ukraine. Da ich aus dem Norden komme, bietet sich der Autonachtzug Hamburg-Wien an. Die ÖBB fährt diese Strecke für 92,- € incl. Transport der TA! Dürfte noch nicht so bekannt sein.

Von Wien geht es durch die Slowakei und Hohe Tatra über Zakopane nach Krakau und Oswiecim (Auschwitz). Weiter durch einen Teil des ehem Sudetenlandes nach Kreisau (Kreisauer Kreis, v. Moltke), Riesengebirge und durch Sachsen langsam zurück in den Norden.

Die DB hat ihre Autozüge ja gnadenlos reduziert. Für Reisen nach Südostpolen, Ungarn, Rumänien, in die Slowakei ist das Angebot der ÖBB interessant.

Gruß
Hans
Verfasst am: 07.05.15 17:23
ThomasD
Themenersteller
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1244
Mit der ÖBB wäre ich von Düsseldorf aus auch bis nach Wien gekommen. Ich wollte es aber diesesmal so machen, dass ich "auf einen Schlag" möglichst weit wegkomme und dann die Heimreise antrete.
Bonn bis Prag fahre ich einem Tag, sind 650 km, mit dem Zug über Nacht nochmal 700 km, und dann sind es nur noch 150 km bis nach Transkarpatien. Also 1500 km in 1.5 Tagenicon_wink.gif

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 07.05.15 17:32
Moorteufel
Dabei seit: 12.07.2014
Beiträge: 447
Übernachtungstipp in Polen unmittelbar an der Tschechischen Grenze in mitten der Skigebiete:

www.orlica.eu

Einfache Zimmer aber sehr schön gelegen, super nett und familiär, lecker Bier und die besten Forellen der Welt! Habe dort vergangenen Sommer Station gemacht. Tausendmal besser als in Tschechien zu übernachten.

Achja, wenn Du in Polen unterwegs bist, mach nen Bogen um Ortschaften. Da staut sich der Verkehr zeitweise kilometerlang rein, durch und wieder raus.

DLzG
Uli

Life is a special adventure - enjoy it!
Verfasst am: 07.05.15 17:34
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3777
Mitn Moped fährste dran einfach vorbei......

www.klausmotorreise.com