Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Suche nach möglichst einfachem Navi

Autor Nachricht
Verfasst am: 16.09.20 09:46
Bart_S
Themenersteller
Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

nachdem Ihr mir beim Umbau (erst Heed Crash-Bars, dann gutes Kofferraum-System) schon weitergeholfen habt, mache ich einen neuen Anlauf, diesmal zum Thema Navigation.

Wir sind spontan in den letzten Tagen für ein paar Tage unterwegs gewesen, und zur Planung vorab hatte ich mir für sehr schmales Geld ein Garmin GPSmap 62s inkl. Lenkerhalter gekauft. Aufgespielt waren nur MTB-Maps.

Leider hatte ich kaum Zeit vor dem Trip, um mir das Gerät einzustellen und mich ausführlich damit vertraut zu machen. So habe ich gerade noch auf kurviger.de eine Testroute erstellen sowie eine freie OSM-Karte Europa herunterladen und auf der SD-Karte speichern können. Leider hat die Testfahrt nicht funktioniert, das Garmin hat wohl die GPX-Testroute mit den MTB-Maps verknüpft und mich immer auf die nächste Radroute lotsen wollen.

Es war mir so nervig, dass ich das Garmin auch nicht mehr auf den Kurztrip mitgenommen habe, sondern für die Hinreise auf einen Zettel mit Zwischenorten und während der Fahrt auf Karten zurückgegriffen habe. Richtig gefallen hat mir das auch nicht, da wir zu oft einen kurzen Stop zur Orientierung einlegen mussten.

Damit zur eigentlichen Frage:
Dem Garmin möchte ich noch eine Chance geben und daher suche ich eine kleine Deutschland-Karte, die ich auf das Gerät selbst spielen kann - nicht auf die SD-Karte, weil sie wohl irgendwie nicht richtig erkannt wird. (Meine OSM-Karte ist wohl zu groß für den internen Speicher.)

Tatsächlich aber suche ich vor allem ein System, dass mir eine einfache Pfeilnavigation ermöglicht. Das Schauen während der Fahrt auf eine relativ kleinteilige Karte gefällt mir gar nicht, ich bevorzuge einfach einen Hinweis, z.B. "200m rechts" und dazu einen dicken Pfeil nach rechts. Gibt es sowas denn noch (notfalls auch auf dem Handy, aber das möchte ich eigentlich aus dem Spiel lassen)? Routenführung per Lautsprecher ist ein No-Go.

Habt Ihr Ideen und Tipps für mich?
Danke!
Bart

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.2020 um 09:46.]
Verfasst am: 16.09.20 11:33
Harald
Dabei seit: 02.01.2020
Beiträge: 27
"Bart_S" schrieb:


(Meine OSM-Karte ist wohl zu groß für den internen Speicher.)

Tatsächlich aber suche ich vor allem ein System, dass mir eine einfache Pfeilnavigation ermöglicht. Das Schauen während der Fahrt auf eine relativ kleinteilige Karte gefällt mir gar nicht, ich bevorzuge einfach einen Hinweis, z.B. "200m rechts" und dazu einen dicken Pfeil nach rechts. Gibt es sowas denn noch (notfalls auch auf dem Handy, aber das möchte ich eigentlich aus dem Spiel lassen)? Routenführung per Lautsprecher ist ein No-Go.

Habt Ihr Ideen und Tipps für mich?
Danke!
Bart


Servus
eine D karte fürs Garmin muss auch das passende Format haben .
Scheinbar dein " Fehler "
hier
http://download.freizeitkarte-osm.de/garmin/latest/DEU_de_gmapsupp.img.zip
herunterladen, entpacken und auf die Sd Karte spiechern .
Sollte so funktionieren .

Die Navigation hat so ihre Tücken und Offroad auf Minidisplays sind schon blöd
Ich habe lange experimentiert und eine Lösung fürs Endurofahren gefunden .
Auf dem handy die App und das Gerät am lenker welches exakt das macht was du möchtest .
Das ganze nennt sich
Teasi CORE

Und spiegelt deine gewünschte Anzeige auf das kleine Gerät am Lenker
Gleichzeitig kannst du es als Fahrrad Tacho nutzen und in der App
https://tahuna.com/tahuna-app/
Koppeln . Die Karten sind frei und können kostenlos geladen werden .
Die Navigation ist offline .
Einziger wermutstropen ist in der Stadt das er dich gern auf den parallelen Radweg lotsen möchte , außerhalb aber zuverläsig funktioniert . Ich nutze den offroad als Zusatzgerät weil es bei Sonne sehr gut anzulesen ist und man auch aus dem Blinkwinkel sehr gut sehen kann wo es hingeht.
Da das Handy display abgeschaltet ist braucht die App auch nicht so unmengen an Batteriestrom wie andere Geräte.
Ich lasse das so immer parallel mitlaufen....
https://assets.mmsrg.com/isr/166325/c1/-/pixelboxx-mss-74618358/fee_786_587_png

https://www.mediamarkt.de/de/product/_tahuna-teasi-core-2235512.html?rbtc=bis%7csha%7cpla-4575823808958149%7c%7cp%7cPLA%20-%20MAds%20-%203%7c&msclkid=d6cd6ee8a1b71b1046623189780ebbbd&gclid=CI2zkqqt7esCFcZmGwodipYPAA&gclsrc=ds


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.2020 um 11:35.]

Gruß Harald
Aktuelle Touren :
Für 2021:
Enduro Wandern in Dänemark
Durch Mc Pomm nach Polen
Quer durch den Velebit Kroatien
Verfasst am: 16.09.20 11:38
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3757
Die OSM karten von zB garmin.openstreetmaps.nl sind super, aber man muß die Karten je nach Gerät entweder in einen Ordner "Garmin" oder "Map" geben.
Erst dann wird die OSM Karte erkannt.

Ich bilde mir ein, bei Deinem Navi sollte das der Ordner "Garmin" sein.
Mußt halt probieren.

Und man muß die Karten bei den Geräten in den Einstellungen auch aktivieren ( Haken setzen )

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 16.09.20 13:00
Stolli
Dabei seit: 13.05.2020
Beiträge: 23
"Bart_S" schrieb:

. Das Schauen während der Fahrt auf eine relativ kleinteilige Karte gefällt mir gar nicht, ich bevorzuge einfach einen Hinweis, z.B. "200m rechts" und dazu einen dicken Pfeil nach rechts. Gibt es sowas denn noch (notfalls auch auf dem Handy, aber das möchte ich eigentlich aus dem Spiel lassen)? Routenführung per Lautsprecher ist ein No-Go.



Meinst du den Navi Lautsprecher mit dem No Go ? Bei Louis gibt es ein kleines Blue Tooth Headset von Sena für 100 € , hab ich seit Jahren und gut . Die Ansage ist im Helm und evtl. kurzer Blick zum Navi reicht . Nur zum Navi gucken lenkt mich zuviel vom Verkehr ab .Nach etlichem ausprobieren fahre ich am besten damit . Klar ist das man sich da etwas einarbeiten muß . Evtl. mal einen Navi Kurs besuchen ?
Stolli

Fellfahrer
Verfasst am: 16.09.20 13:10
Harald
Dabei seit: 02.01.2020
Beiträge: 27
"Stolli" schrieb:

Meinst du den Navi Lautsprecher mit dem No Go ?


Er schrieb doch
" Routenführung per Lautsprecher ist ein No-Go."
Halte ich übrigends genau so

Das von ihm beschriebene Garmin GPSmap 62s hat mit sicherheit nur eine Ton Benachrichtigung und keine Sprachansage

Gruß Harald
Aktuelle Touren :
Für 2021:
Enduro Wandern in Dänemark
Durch Mc Pomm nach Polen
Quer durch den Velebit Kroatien
Verfasst am: 16.09.20 14:00
Bart_S
Themenersteller
Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 15
Danke erst mal für die vielen schnellen Beiträge.

Jetzt habe ich die Karte noch mal draufgespielt (und vorher die anderen Karten gelöscht). Zumindest das funktioniert. Ich baue mir für morgen eine weitere Testroute in kurviger.de und gebe dem Garmin eine weitere Chance. Das Tahuna-Ding schaue ich mir parallel an, die Anzeige gefällt mir gut.

Mit "No-Go" meinte ich tatsächlich nichts mit Ton, auch nicht über Kopfhörer. Ich mag das Gedöns nicht, will mich nicht noch mehr als notwendig mit Technik vollstopfen lassen (einer der Gründe, warum ich Transalp fahre...). Ich möchte auch keine Musik während der Fahrt hören, sondern die Fahrt selbst und die Gegend geniessen. Und Telefonate während der Fahrt gehen erst recht nicht.

Eigentlich ist mir das Navi selbst schon zuviel Technik - wir konnten am Wochenende mit unserem gesunden Menschenverstand und dem Sonnenstand die meisten Fragen auch ohne Blick auf eine Karte lösen, aber ein bisschen Hilfe kann nicht schaden, wenn man flüssiger vorankommen will.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.2020 um 14:05.]
Verfasst am: 16.09.20 14:47
ThomasD
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1230
Mach Dich mal schlau, wie das 62S das Thema "Neuberechnung von Routen" handelt. Das ist bei Garmin leider nicht einheitlich umgesetzt. Konkret handelt es sich um zwei Punkte:
- wird eine aufgespielte Route 1:1 so abgefahren, wie geplant - oder berechnet das Gerät neu
- wie verhält sich das Gerät, wenn man unterwegs von der Route abweicht (wird neuberechnet oder nicht bzw. läßt sich das ein- bzw. auschalten)

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.2020 um 14:47.]

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 16.09.20 19:50
Joenie_Cashless
Dabei seit: 05.06.2020
Beiträge: 8
Kurviger ist super! Habe mir die "Pro" Version für 10€ gekauft und nicht bereut. Du kannst Offlinekarten in allen mgl. Formaten kostenlos runterladen, erstellst dir deine Routen und fährst die Dinger einfach on- oder offline mit dem Smartphone, ab. ich fahr meistens Online, weil die Navigation kaum Datenvolumen schluckt und ich das sowieso nie wegbekomme.
Das positive daran: Keine zusätzlichen Geräte, die man nicht sowieso mitnimmt, sofern man ein Smartphone besitzt. Für 15-20€ bekommt man im Netz auch absolut brauchbare Halter, die das Gerät bombenfest am Lenker halten. Falls es mal regnet, einfach ein Zipperbag drüber oder eine Pause machen. Eine Stromversorgung übers Bordnetz empfiehlt sich, sonst ist nach ein paar Stunden Schluss. Eine Powerbank und ein Paar Kabelbinder tun es aber zur Not auchicon_wink.gif

BrummBrumm
Verfasst am: 17.09.20 09:22
Harald
Dabei seit: 02.01.2020
Beiträge: 27
Noch mal ne kleine Anmerkung zu den Routen Planungen

Garmin Base Camp ( Kostenlos ) auf dem Pc zur Routenplanung sollte die gleiche Karte haben wie das GPS Gerät, dann ist / wird die Route auch 1:1 Gefahren .
Andere Kartendaten sind nicht identisch Und ergeben leicht Abweichungen in der Strecke.
Hat gedauert bis wir das raus hatten ..
Base Camp speichert auch auf dem Weg dann die Route aufs Handgerät .

Gerade Kurviger hat hier bei uns für echt viele Fehler gesorgt .
Das was frei fahrbar war hat der als gesperrte Strecke gedacht und etliche kreuz und querungen eingebaut ....
Bis wir das bemerkt haben sind einige Touren fast versaut gewesen .
Ich fahre immer zweigleisig Mit GPS Geräten und da haben wir das schön beobachten können .




Gruß Harald
Aktuelle Touren :
Für 2021:
Enduro Wandern in Dänemark
Durch Mc Pomm nach Polen
Quer durch den Velebit Kroatien
Verfasst am: 20.09.20 12:46
Bart_S
Themenersteller
Dabei seit: 24.04.2020
Beiträge: 15
Kurzer Zwischenstand:
Das Garmin läuft jetzt wohl so, wie es soll. Die Testfahrt war dahingehend erfolgreich. Allerdings stört mich weiterhin die Anzeige sehr. Ich muss immer genau hinschauen, wie die Fahrt weiter geht. Ein Pfeil mit Entfernungsangabe fehlt da einfach, oder ich habe ihn nur nicht gefunden... Es gefällt mir nicht, solange aufs Display schauen zu müssen.
Das Teasi habe ich nicht verstanden, es fällt raus.
Als nächstes versuche ich noch die Smartphone-Lösung mit kurviger.de oder Mapfactor Navigator. Und da ich ohnehin für Zugreisen einen kleinen Kopfhörer gebrauchen kann, kommt tatsächlich die Version mit akustischer Angabe wieder in Betracht (was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?). Schließlich können beide Systeme ja auch ohne Lautsprecher operieren.

Hat jemand einen Tipp für eine wirklich gute Smartphone-Halterung?

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.2020 um 12:52.]