Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Reifenberatung

Autor Nachricht
Verfasst am: 20.02.20 19:04
Steve0815
Themenersteller
Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 52
Hallo,
und Danke an alle für eure Antworten!
bike-on-tour.com/testberichte hab ich schon durch und da kommet der Karoo Street ganz gut weg.
Bin noch nicht 100% sicher aber vermutlich werd ich den ausprobieren.
Lg. Steve
Verfasst am: 20.02.20 22:10
JoJoXL
Dabei seit: 23.06.2018
Beiträge: 31
Hallo,

"Jasl" schrieb:



@steve0815 Wenn Du planst ab und zu über Stock und Stein zu fahren ist der "normale tkc70" m.M.n. zu "glatt". Mit stolligerem Reifen (tkc70 Rocks ..... .

LG Jasl


Der limitierende Faktor beim TKC 70 im Gelände ist der Vorderreifen. Ich hoffe das habe ich bei meiner ersten Antwort zum Ausdruck gebracht. Was nutzt mir ein Hinterreifen der Schiebt, wenn der Vorderreifen nicht weiß wo hin?
Nur mal als Vergleich ein Auszug aus Motorrad Abenteuer Zeitschrift 2/2020 mit den Profiltiefen der Vorderreifen: TKC 70 4,5 mm ; K60 Scout 7,4 mm ; Karoo3 7,5 mm und der E-07+ 8,4 mm. Auch finde ich die ungleichmäßige Abnutzung am Vorderrad des TKC 70 nicht besonders. Nach ca. 6000 km ist eine Profilblockreihe der zur Mitte hin schon 1 mm weiter abgenutzt ist als der Rest.
Mein nächster Reifen ist der K60 (Ohne Scout aber mit M/S Kennung), mal schauen wie der so ist.

Viele Grüße
JoJoXL


[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.2020 um 22:15.]
Verfasst am: 20.02.20 22:41
Marvin
Dabei seit: 29.07.2014
Beiträge: 153
"JoJoXL" schrieb:

Mein nächster Reifen ist der K60 (Ohne Scout aber mit M/S Kennung), mal schauen wie der so ist.


Ich gebe zu bedenken, dass der K60 ohne Scout auf der Alp vorne und hinten im Außenbereich eine durchgehende Rille mit fehlenden Stollen hat. Dadurch "kippt" er in dem Schräglagenbereich. Die Laufleistung ist beim K60 ohne Scout auch geringer. Im Gegenzug ist der größere Negativprofilanteil des K60 ohne Scout im Gelände ein Vorteil.

Gruß und gute Fahrt
Marvin

Verfasst am: 21.02.20 09:17
JoJoXL
Dabei seit: 23.06.2018
Beiträge: 31
Hallo Marvin,
danke für den Hinweis.
Früher bin ich immer Bridgestone gefahren. Doch nach 12 Jahren hat sich so einiges getan.
Da ich keine Weltenbummler bin, hat Laufleistung bei mir nicht die oberste Priorität. Ich lass mich mal einfach Überraschen.
Aber meine Meinung bleibt, wer 70% oder mehr Straße fährt ist mit dem TKC 70 gut bedient. Und im Gelände bestimmt das Vorderrad die Grenzen.

Viele Grüße

JoJoXL
Verfasst am: 21.02.20 09:48
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4018
Wir hatten den K60 (ohne Scout, weil den gabs damals noch nicht) 2009 bei unserer Tour durch den Balkan in die Türkei drauf (http://www.majortours.at/2009-tag1.htm). Ich/Wir haben noch nie so einen schlechten Reifen drauf gehabt.

Kurvenverhalten war unter jeder Kritik ... und wir haben viel mit dem Luftdruck herum probiert. Vor allem flotte Wechselkurven waren mit dem Reifen ein Graus - der ließ sich einfach nicht von einer Schräglage in die andere umlegen ohne dass er sich in der Senkrechten eine Pausensekunde gegönnt hat.
Hab den Reifen drauf gegeben, weil nach damaligen Stand in verschiedenen Foren und Berichten von Laufleistungen um die 10k km Laufleistung möglich sein sollten. Nach 5500 km war der Reifen hinten platt und wir mussten uns in der Türkei Ersatz suchen ... mit dem K60 wären wir nicht mehr heim gekommen.

Nässeverhalten war auch nicht gerade vertauenserweckend. GsD hatten wir während der dreiwöchigen Tour nur einen Nachmittag, wo es nass war ... aber das hat uns gereicht. Ein Mitas E-07 macht das bedeutend besser.

Für uns, Summa Summarum, Gründe genug nie mehr wieder einen Reifen von Heidenau aufzuziehen.

Verfasst am: 21.02.20 10:06
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3513
Ich kann Dir aber garantieren, das der K60 ohne Scout und der K60 Scout 2 grundverschiedene Reifen sind.
Der Unterschied ist gewaltig.

Wobei es heute genug Reifen gibt, die auch die Performance haben.
Karoo Street, Pirelli STR
uswAnakee Wild

War vor Jahren noch nicht so.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.2020 um 10:07.]

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 21.02.20 14:07
JoJoXL
Dabei seit: 23.06.2018
Beiträge: 31
Wie schon geschrieben, ich werde mich überraschen lassen. Soll aber auch verstärkt im Offroadbereich eingesetzt werden. Und wenn er nicht gut ist, dann ist es ja schön, dass er nicht so lange hält. Und bei einem Desasterreifen muss das Gelände-Moped damit zurechtkommen.icon_smile.gif
Habe aber auch schon gelesen: " Frage 3 Fahrer nach ihrer Meinung zu einem Reifen und du bekommst 5 Antworten"
Gibt es hier eigentlich eine Sammenthema, wo die Meinungen von Reifenpaaren gelistet sind?
Wenn nicht wäre das ja ein Anfangicon_smile.gif


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.2020 um 14:08.]
Verfasst am: 21.02.20 14:38
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 19
Früher gabs mal im Technikbereich gesammelte Infos zu verschiedenen Reifen. Warum sind die eigentlich weg?
Verfasst am: 21.02.20 14:52
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 3513
@joJoXL:

Problem ist, das sowas total subjektiv ist.
wer mal mit einem Reifen gerutscht ist oder schlechte Erfahrungen hatte, der wird da schnell beeinflusst, auch wenn es ein guter Reifen ist.

Einigermaßen objektive Reifentests gehen nur, wenn mehrere Fahrer auf den gleichen Motorrädern ( die man wechseln kann ) mal alle durchprobieren und gemeinsam bewerten.

Und Reifen die vor 5 oder 10 Jahren noch komische Eigenschaften hatten, können heute schon anders sein, weil auch da die Mischungen angepasst werden.
In der Entwicklung tut sich viel.

Wirklich schlechte Reifen gibt es kaum mehr, nur welche für den falschen Einsatzzweck.



www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 21.02.20 16:03
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4018
"klausi33" schrieb:

Und Reifen die vor 5 oder 10 Jahren noch komische Eigenschaften hatten, können heute schon anders sein, weil auch da die Mischungen angepasst werden.
In der Entwicklung tut sich viel.



Da drüber hab ich auf der Moto Austria mit einem Menschen von Metzeler geredet. Der hat das so nicht bestätigt.

Weil ich eben, ich glaub es ist um den Tourance gegangen, gefragt hab, ob so ein Reifen über nahezu 2 Jahrzehnte so bliebt wie er ist oder da, unbemerkt vom Kunden, Verbesserungen statt finden. Er hat gesagt, dss die Verbesserungen dann der Tourance EXP bzw der Tourance Next wären.
Aber natürlich keine Ahnung, ob das bei allen Reifenherstellern so läuft