Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Touratech meldet Insolvenz an

Autor Nachricht
Verfasst am: 11.08.17 21:10
AF62
Themenersteller
Dabei seit: 02.07.2017
Beiträge: 92
http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/niedereschach/400-Arbeitsplaetze-bedroht-Touratech-in-Niedereschach-meldet-Insolvenz-an;art372527,9369840

Gerade entdeckt

Viele Grüße
Andreas


Transalp PD06 Bj. 95
Verfasst am: 12.08.17 21:34
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 391
Wollte ich auch gerade schreiben. Hoffe Herbert kriegt das wieder hin...ein Leben ohne Travelevent ist möglich aber sinnlos...
Verfasst am: 13.08.17 19:59
pommfredl
Dabei seit: 12.07.2017
Beiträge: 6
.... da werden die " Gerüstbauer " unter den Motorradfahrern mit ihren " bayerischen " doch eine kleine Schweißperle auf der Stirn bekommen habenicon_smile.gif

ein Leben ohne transalp ist möglich aber sinnlos
PD06 Bj. 93
Verfasst am: 13.08.17 20:52
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 635
Traurig, die Mitarbeiter tuen mir leid! Wenn ein Unternehmen allerdings nur auf eine Marke setzt ist das Risiko eben sehr hoch!
Die anderen Marken wurden großteils mit universalen Teilen abgespeißt.... die Massenartikel hatten Preise, die jenseits von gut und böße waren.....
Ich kam mir als ich mal dort war etwas belächelt vor mit meiner Transe.... Teile gab es eh keine ... Ende vom Lied fuhr ich nicht mehr hin!
Globetrotter Ausrüstung gibt es wo anders für die Hälfte in gleicher Qualität...

Wie gesagt Schade, in meinen Augen aber absehbar gewesen, ein Zugpferd ist zu wenig und die neue Affentwin lässt sich woanders auch tunen, zu besseren Preisen.
Wenn ich nun die neue Affentwin hätte würd ich nach meinen gemachten Erfahrungen wo anders Einkaufen!!!!

Nix für ungut.. .


POLIZEISTAAT BAYERN
Verfasst am: 13.08.17 21:41
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 5788
TT liefert ja nicht nur an BMW Teile, sondern Ducati und KTM ebenfalls stark vertreten.
Dass die nix für Transalp haben, liegt schlicht daran dass die zahlenmässig keine Rolle spielt.
Die Preise die TT verlangt sind hoch aber für so eine Firma normal. Nach Abzug von Kosten und Steuern muss man als Firma kucken dass noch was übrig bleibt, damit man investieren kann.

Als Grund der Insolvenz wurde die viel zu späte Erweiterung genannt und die massiven Lieferverzögerungen beim Umzug ins neue Lager. Ob das alles ist oder mehr dahinter steckt, wie zB. Ärger mit BMW wegen Lieferausfall/Produktionsstop ect.. sowas könnte eine Firma wie TT schon in die Knie zwingen, aber so ist das nunmal bei den Zulieferern zur KFZ Industrie.
Verfasst am: 21.08.17 15:49
picasso
Dabei seit: 04.01.2012
Beiträge: 655
Wenn eigen konstruierte und produzierte Teile teuer, aber gut sind, dann wäre das für mich noch in Ordnung. Wenn aber andere Teile nur mit einem Touratech-Aufkleber "veredelt" werden und dann überteuert verkauft werden, kann das dauerhaft nicht funktionieren.
Ich habe die Erfahrung mit Handschützern für die RD11 gemacht. Würde mir heute nicht mehr passieren. Die hochgelobten Koffer finde ich nicht so gut, wie die aktuellen von SW.
Schade ist es auch um die Zeitung mit den wirklich schönen Berichten.

2005er RD11 - Schwarzfahrer!
Verfasst am: 21.08.17 18:06
Supertyp
Dabei seit: 14.04.2012
Beiträge: 130
Im Frühjahr war ich mal in der neuen Touratech-Halle in Niedereschach. Schien mir etwas überdimensioniert für das Angebot. Ich hab mich aber gefreut das scheinbar das Interesse an Thema Enduro, Motorradreisen und Zubehör so stark gewachsen ist. Im Juni war dort noch großes Touratech-Travel Event:
http://www.touratech.de/vollmeldungen/article/besucherrekord-beim-travel-event-2017.html

Für 2018 ist scheinbar wieder was geplant:
http://travelevent.touratech.de/

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.2017 um 18:06.]
Verfasst am: 22.08.17 15:52
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 391
Naja vermutlich ist die Insolvenz nur ein Buchhaltertrick, um ein paar Millionen vom Staat zu erhalten. Der springt ja gerne ein, um die vielen Jobs zu retten. Sowas lernt man nicht nur an der Uni...
Verfasst am: 22.08.17 16:24
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 5788
das ist doch Schwachsinn, niemand meldet Insolvenz an um Steuern zu sparen, der Imageschaden bei so einer Firma ist wesentlich grösser und ob sich mit einer Insolvenz Geld sparen lässt bezweifle ich, bin kein Steuerberater aber Tobi ja auch nicht....
Verfasst am: 23.08.17 08:10
Angelika
Dabei seit: 03.07.2011
Beiträge: 921
"ta-rider" schrieb:

Naja vermutlich ist die Insolvenz nur ein Buchhaltertrick, um ein paar Millionen vom Staat zu erhalten. Der springt ja gerne ein, um die vielen Jobs zu retten. Sowas lernt man nicht nur an der Uni...

Ja das vermute ich auch. Ist ja ein gern geübter "Trick", um eine Firma finanziell zu sanieren. Vor allem bei guter Auftragslage...

Österreichische Bikerin seit 1989, ca. 350.000km Fahrspass, davon seit 140.000 pannenfreie km mit tasmaniangrüner TA600, PD10, Bj. 99.